HomepageForenSonstigesMuss sich eine Bischöfin vorbildlich verhalten?

Erdbeerteam

am 24.02.2010 um 16:22 Uhr

Muss sich eine Bischöfin vorbildlich verhalten?

Gestern Abend kam es bei uns in der Erdbeerlounge zu einer hitzigen Diskussion. Sicher hast Du auch schon vom derzeitigen

Skandal im Rat der Evangelischen Kirche Deutschland gehört. Die Landesbischöfin und Ratsvorsitzende Margot Käßmann wurde

Samstagabend mit 1,54 Promille im Blut von der Polizei angehalten. Nun wird heftig diskutiert, welche Konsequenzen es für

Bischöfin Käßmann geben wird. Die Mitglieder der Evangelischen Kirche Deutschland stehen fast geschlossen hinter ihr. Doch gestern abend hat sich die Bischöfin offensichtlich “entschieden”, von ihren Ämtern zurückzutreten und wieder als einfache Pastorin zu arbeiten.

Was sagst

Du dazu? Sollte sie trotz dieser Verfehlung ganz im christlichen Sinn im Amt bleiben? Oder ist sie dem Vorbildcharakter ihrer Rolle nicht gerecht geworden und muss deswegen zu Recht gehenß

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Framboiise am 09.03.2010 um 16:20 Uhr

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA muss sie !!

    0
  • von Rawberry95 am 05.03.2010 um 15:17 Uhr

    Na ja, ich bin eh nicht christlich, aber allgemein finde ich, sie hätte ruhig im Amt bleiben können. Wenn sie es bereut… Und als z.B. als Verkäuferin im Supermarkt verliert man meine Wissens nach auch nicht seinen Job, weil man betrunken Auto gefahren ist, oder?

    0
  • von Vreny am 05.03.2010 um 13:14 Uhr

    ja sollte sie

    0
  • von mausi1978 am 04.03.2010 um 16:23 Uhr

    ja,mit Alkohol im Blut sollte niemand umherfahren,egal was für ein Beruf derjenige ausübt

    0
  • von felicia86 am 04.03.2010 um 15:56 Uhr

    sie is auch nur ein mensch.

    0
  • von Susi29 am 02.03.2010 um 17:02 Uhr

    jap,sollte sie… wenn sie solch religiöse Ansichten vertritt,sollte grade sie sich sowas nich erlauben

    0
  • von herzepueppi am 02.03.2010 um 12:46 Uhr

    wieso sollte sich ne bischöfin vorbildlich verhalten müssen, wenn kath. geistliche höchster instanzen kleine jungs mißbrauchen?

    0
  • von jennyGP am 02.03.2010 um 09:56 Uhr

    wäre nicht schlecht wenn sie sich vorbildlich verhält.

    0
  • von Hexl am 02.03.2010 um 09:08 Uhr

    Klar, sollte sie das! Man sollte ja nix von der Kanzel predigen, wenn man nicht selbst dran glaubt! Ob Bischof, Papst, Mönch oder einfacher Prediger, als Vertreter eines Glaubens hast du nunmal Vorbildcharakter und solltest dich daran halten! Fauxpas können passieren und sind entschuldbar, aber über 1,5 Promille und dann Autofahren ist kein kleiner Fehltritt!

    0
  • von BloodyMaharet am 01.03.2010 um 16:36 Uhr

    in einer solchen position, in der sie auch einfluss auf die menschen ausüben kann, sollte sie sich schon als vorbild verhalten… wasser prädigen und wein trinken sage ich da nur… aber ich bin eh ehr gegen die kirche im allgemeinen

    0
  • von DoMundo am 01.03.2010 um 16:36 Uhr

    Ja, sie sollte sich vorbildlich verhalten. Aber Fehltritte sind menschlich und einmal ist keinmal. Daher sollte man sie gewähren lassen. Außerdem: wäre sie zurückgetreten, wenn sie zwar betrunken Auto gefahren, aber nicht erwischt worden wäre??

    0
  • von Caromaus1988 am 01.03.2010 um 14:11 Uhr

    gott sei dank stehe ich nicht in einer solchen position… ^^ aber im ernst, ist schon heftig von einer eigentlich angesehenen frau. immerhin hat sie reue gezeigt…… ich will da niemanden verurteilen – das fleisch ist eben so oft schwach… leider…

    0
  • von BellaCullen1970 am 28.02.2010 um 23:29 Uhr

    die Gute ist doch schließlich auch nur ein Mensch – und Menschen machen nun mal Fehler. ich persönlich finde es besser, Fehler zu machen und dazu zu stehen, als alles Mögliche unter den Teppich zu kehren und auf perfekt zu machen…

    0
  • von dzre am 27.02.2010 um 16:18 Uhr

    also, dass sie jetzt deswegen aus dem amt geht finde ich total übertrieben. jeder macht fehler.

    0
  • von hellokittyx3 am 27.02.2010 um 14:49 Uhr

    Hm ja ich denke schon. Aber kommt immer darauf an wie man drauf is, manche können sich ebend nich so verhalten wie sie sollten.

    0
  • von tiger0258 am 26.02.2010 um 10:13 Uhr

    Nun, ich meine im endeffekt ist sie auch nur ein Mensch,
    aber sie hat eine Vorbildfunktion, dessen sie sich bewusst sein muss,
    also kleine Fehler sind erlaubt, aber sowas wie mit 1,5 Promille durch die Gegend zu fahren geht gar nicht, ob nun als Büschhöfin oder als “normal Mensch”

    0
  • von Nuernberggirl am 26.02.2010 um 09:42 Uhr

    ja sollte sie
    aber jeder macht fehler.

    0
  • von roxy_87 am 26.02.2010 um 03:24 Uhr

    Die menschen in der öffentlichkeit representieren eine vorbild funktion. Das heißt auch sie müssen unbedingt mehr darauf achten was sie machen und sagen.
    Ich finde schon, dass sie zurück treten sollte.

    0
  • von Powermaus am 25.02.2010 um 23:16 Uhr

    sorry der letzte Satz sollte heißen:

    Viele Politiker und Prominente geben / sind auch keine guten Vorbilder.

    0
  • von Powermaus am 25.02.2010 um 23:14 Uhr

    Jeder Mensch macht Fehler und sie bekommt ne Strafe …aber deswegen gleich die Person an zu greifen und zu verurteilen ob das richtig ist ???

    Meiner Meinung nach nicht!!!

    Denn wieviele Politiker/Prominente sind schon mit Promille im Blut gefahren…weiß keiner!!! und haben deswegen immer noch ihren Job.

    Also finde ich hätte sie auch nicht zurück treten brauchen.

    Aber ich zolle ihr sehr viel Respekt,das sie von sich aus zurück getreten ist !!!

    Viele Politiker und Prominente geben auch auch kein sehr guten Vorbilder!!!

    0
  • von Toleda am 25.02.2010 um 23:13 Uhr

    mit einer position in der öffentlichkeit sollte sie sich vorbildlich verhalten

    0
  • von Erdbeere am 25.02.2010 um 23:02 Uhr

    wäre es jemand unbekanntes gewesen, dann wäre dieser vorfall wohl nie in der presse gelandet

    0
  • von LizH am 25.02.2010 um 22:50 Uhr

    jo sie sollte sich absolut vorbildlich verhalten, jedoch finde ich hätte sie müssen nicht zurücktreten…jeder von uns ist fehlbar und sie ist auch nur ein mensch…sie hat reue gezeigt und hat zu ihrem fehler gestanden…

    0
  • von noreen21 am 25.02.2010 um 22:30 Uhr

    scon

    0
  • von Arielle2110 am 25.02.2010 um 22:28 Uhr

    also, ich bin der Meinung, dass sie auch nur ein Mensch wie jeder andere ist. Auch wenn sie Bischöfin ist/war, ist sie auch nur ein Mensch wie jeder andere auch. Im Prinzip ist das auch nur ihr Job. und wenn einer von uns sowas macht, kündigt er ja auch nicht gleich oder?
    Das mit Vorbildfunktion und so stimmt zwar, aber jeder Idiot der besoffen beim Autofahren erwischt wird, kann damit in die Zeitung kommen und somit public gemacht werden.
    Ich find die Aktion von ihr generell scheiße, aber hat in meinen augen nix mit den Amt zu tun

    0
  • von Suseldrus am 25.02.2010 um 21:27 Uhr

    Sicherlich ist sie ein wichtiges Vorbild und ganz klar sollte man mit Alkohol auf keinen FAll ans Steuer.
    ABER: ich finde, dass sie auch anders Konsequenzen hätte ziehen können.
    Schade, dass sie zurückgetreten ist.

    0
  • von Suseldrus am 25.02.2010 um 21:27 Uhr

    Sicherlich ist sie ein wichtiges Vorbild und ganz klar sollte man mit Alkohol auf keinen FAll ans Steuer.
    ABER: ich finde, dass sie auch anders Konsequenzen hätte ziehen können.
    Schade, dass sie zurückgetreten ist.

    0
  • von JuLiia_21 am 25.02.2010 um 21:27 Uhr

    für gott zu arbeiten??? in welchem jahrhundert leben wir? Sie ist auch nur ein Mensch, lasst ihr doch ein bisschen spass ihm Leben. Sie ist jetzt eh zurückgetreten.

    0
  • von Momo92 am 25.02.2010 um 21:18 Uhr

    sie sollte gehen , sie schadet sich nur selber wenn sie bleibt … sie stände unter ständiger beobachtung und immer in der kritik und die meisten würden ihr kein vertrauen mehr entgegen bringen

    0
  • von Osebanose am 25.02.2010 um 21:08 Uhr

    ick find die frau sowieso daneben! aber prinzipiell: ja, natürlich sollte sich eine bischöfin vorbildlich verhalten!

    0
  • von pkLotte am 25.02.2010 um 21:01 Uhr

    Die hat als Nonne in ein Kloster zu gehen und dort zu büßen! So geht das doch nich… sie hat als Bischöfin doch auch ne repräsentative Rolle, auch als Vorbild…

    0
  • von ToutEstBloquex3 am 25.02.2010 um 21:00 Uhr

    Sie ist doch auch nur ein mensch! sowas kann passieren, ! besser als diese bischöfe die sich an kidern sexuell vergreifen, wiederlich! arme frau! sie war echt super…

    0
  • von eNdleSs__ am 25.02.2010 um 20:45 Uhr

    JA

    0
  • von andreahase am 25.02.2010 um 20:43 Uhr

    Sie sollte ihren Fehler bereuen, dann hat jeder eine zweite Chance verdient. Natürlich geht es gar nicht mit soviel Promill Auto zu fahren (1. Frage schonmal, warum trinkt sie soviel???). Das braucht aufarbeiten!

    0
  • von Suedstadtkind81 am 25.02.2010 um 20:42 Uhr

    Sie ist ja auch nur ein Mensch und sie hat ihre Konsequenzen aus ihrem Fehlverhalten gleich gezogen.

    0
  • von kibajule am 25.02.2010 um 20:39 Uhr

    Ich finde, dass es ihre Entscheidung ist, wie sie sich verhält!
    Aber trotzdem schade – heißt es denn nicht im Vater Unser “Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern”?
    Sie ist doch auch nur ein Mensch … Und kein Mensch ist perfekt … Gerade das macht uns ja aus!

    0
  • von tami0801 am 25.02.2010 um 20:38 Uhr

    Ich finde man sollte um die Frau nicht so viel rummel machen. Sie ist ja uauch nur ein Mensch natürlich sollte man nicht mit so viel Promill Autofahren aber wie viele andere tun es auch ohne das so viel tamtam darum gemacht wird

    0
  • von LilliJean am 25.02.2010 um 20:36 Uhr

    naja … das wird aber auch ganz schön in den Medien breit gelatscht …

    0
  • von Nikiishaz am 25.02.2010 um 20:25 Uhr

    Ich finde sie hat einen fehler gemacht aber ich mein sie ist auch nur ein mensch oder ??

    0
  • von laury25 am 25.02.2010 um 20:22 Uhr

    das ist irgendwie so ne frage, die man nicht mit ja oder nein beantworten kann, find ich.
    sie sollte sich auf jeden fall vorbildlich verhalten. aber ich find das jetzt nicht so schlimm, wie wenn sie was getan hätte, was ihr amt direkt angeht.
    wobei alkohol am steuer echt scheiße ist.

    0
  • von TerryHerbi am 25.02.2010 um 20:16 Uhr

    sollte schon. andrerseits ist sie auch nur ein mensch. und errare humanum est-irren ist menschlich. beweist nicht dieser fehler grade noch, dass sie auch “nur” ein mensch wie wir alle ist? und macht das sie nicht noch sympathischer?

    0
  • von MagentaGirl am 25.02.2010 um 20:04 Uhr

    als bischöfin hat man schon eine gewisse vorbildfunktion, da man auch selbst ständig predigt, wie die menschen sich zu verhalten haben.
    aber ich finde es gut, dass sie sich öffentlich dazu bekannt hat, dass es ein fehler war. hoffentlich hat sie ihre lektion gelernt.

    0
  • von BLLLLLL am 25.02.2010 um 19:58 Uhr

    ic denk eig. schon…. vllt aba auch nur n chlischee??? ich weiß nich…. is jaeig. ihr job oda??

    0
  • von BabyChoclate am 25.02.2010 um 19:51 Uhr

    sie bereut den fehler uns ich finde sie sollte dewegen nicht zurück treten wegen dieser einen eskapade

    0
  • von Melina95 am 25.02.2010 um 19:48 Uhr

    ja sollte sie, weil sie auch eine art vorbild ist, aber wenn ihr ein fehler passiert kann man das auch nicht ändern, weil jeder mensch fehler macht ..

    0
  • von WitchStella90 am 25.02.2010 um 19:44 Uhr

    sie ist doch auch nur ein mensch! und menschen machen fehler.
    von daher fand ich den “ausrutscher” nicht schlimmer als bei allen anderen auch, die alkoholisiert fahren! ist immer sch***e, egal ob man verkäuferin oder priesterin oder was auch immer ist.
    finds schade, dass sie zurückgetreten ist. hat jahrelang ne super arbeit gemacht.

    0
  • von Jasmin13 am 25.02.2010 um 19:41 Uhr

    jaa denk schon..

    0
  • von BridieBelle am 25.02.2010 um 19:39 Uhr

    Na klar!
    Wer in der Öffentlichkeit steht, und dazu noch Bischöfin ist, muss sich vorbildlich verhalten.
    Alkohol am Steuer ist scheiße, dass müsste sie am besten wissen.

    0
  • von blubbergirl17 am 25.02.2010 um 19:22 Uhr

    naja auch nur sie ist ein mensch und macht fehler sie hat für sich ja schon eine Konsequenz gezogen und der rest wird sich auch noch ergeben

    0
  • von Singstargirl am 25.02.2010 um 19:21 Uhr

    naja eigentlich schon. aber ich denke, jeder mensch macht fehler. und außerdem finde ich es auch nicht in ordnung, dass die medien sich alle darüber aufregen.

    0
  • von Anki9 am 25.02.2010 um 19:17 Uhr

    Auf jeden Fall hat sich eine Vorbildfunktion und derer sollte sich sich bewusst sein. Andererseits ist sie auch nur ein Mensch, aber das rechfertig nicht, dass sie mit 1,54 Promille erwischt wird. Da ist es egal ob sie jetzt Bischöfin ist oder Verkäuferin an der Wursttheke oder sonst was.

    0
  • von x9sarah1x am 25.02.2010 um 19:08 Uhr

    schon

    0
  • von SunnyBunny32 am 25.02.2010 um 18:48 Uhr

    vom Prinzip her schon 😉
    ABER man muss dazu auch sagen, dass sie “nur” ein Mensch ist !

    0
  • von Tiffitif am 25.02.2010 um 18:33 Uhr

    das erwarte ich ja..

    0
  • von keeepsmiling am 25.02.2010 um 18:30 Uhr

    ja sollte sie…aber das sollte doch jeder…
    ich finde niemand hat das recht den anderen zu verurteilen wenn wir selbst nicht besser sind 😉

    0
  • von mania am 25.02.2010 um 18:24 Uhr

    sie ist auch nur ein mensch! es ist nicht schön und auch nicht lobenswert! so etwas sollte niemanden einfach “passieren”. aber wir sollten auch die kirche im dorf lassen und sie nicht in die unfehlbarkeit hineinheben. wie gesagt sie ist auch nur ein mensch und diesen unterlaufen fehler!

    0
  • von goldmarie am 25.02.2010 um 18:22 Uhr

    vorbildlich schon, aber trotzalledem sollte es ihr auch vergönnt sein menschliche fehler zu begehen!
    außerdem: wenn die landesbischöfin zurück tritt, weil sie einen fehler gemacht hat, wieso dürfen politiker, nachdem sie, meiner meinung nach, schlimmere&ihren bereich bereich betreffende fehler gemacht haben im amt bleiben? ungerecht, finde ich!

    0
  • von SelinaTheDiva am 25.02.2010 um 18:17 Uhr

    wegen einem menschlichen fehler finde ich das keinen grund, dass sie zurück tritt:
    es tut mir total um sie Leid!!!

    0
  • von WildAngel am 25.02.2010 um 18:14 Uhr

    Aber auf alle Fälle!! Ich finde es einfach nur absolut unmöglich und vorallem äußerst fahrlässig so besoffen durch die Gegend zu fahren. Sie gefährdet damit schließlich auch andere Leute.
    Wenn sie sich schon so betrinken muß, dann sollte sie wenigstens soviel im Hirn haben, nicht mehr Auto zu fahren sondern sich ein Taxi zu nehmen.
    Ich finde es unverantwortlich und finde die Entscheidung, von diesem Amt (sie ist das Oberhaupt der evangelischen Kirche und vertritt diese in der Öffentlichkeit!!!!!!) zurückzutreten durchaus angebracht.

    0
  • von mira0364 am 25.02.2010 um 18:12 Uhr

    Ja natürlich sollte sie das. Aber was da jetzt für ein Aufstand gemacht wird. Die Frau tut mir echt leid. Ein Fehler gemacht und Karriere vorbei.

    0
  • von KleinesKaeguru am 25.02.2010 um 18:11 Uhr

    ja aber ich finde es nicht gut dass sie zurückgetrten ist…

    0
  • von haeschen am 25.02.2010 um 18:09 Uhr

    Ja!

    0
  • von erdbeer_kussix3 am 25.02.2010 um 18:01 Uhr

    jap sollte sie

    0
  • von de1uxe am 25.02.2010 um 17:57 Uhr

    ja auf jeden fall!!!! hallo des geht einfach net, dass man sonst immer von frommen leben predigt und sich dann selber so gehen lässt. die hatte ne vorbildsfunktion..

    0
  • von krysz am 25.02.2010 um 17:54 Uhr

    Alkohol gehört nicht ans Steuer! Gerade wenn man eine Person von öffentlichem Interesse ist, sollte man sich seiner Vorbildfunktion bewusst sein!

    0
  • von Nunuchen am 25.02.2010 um 17:49 Uhr

    ich find schon, dass so jmd ein vorbild sein sollte und sich dementsprechend verhalten sollte. trotzdem macht jeder mensch mal fehler. aber wenn sie es so sieht, dass sie zurücktreten “muss” bzw will, dann soll sie es tun.
    vllt war es gottes wille…

    0
  • von LadyBeetle83 am 25.02.2010 um 17:48 Uhr

    schon, auf der anderen Seite sind es auch nur Menschen

    0
  • von KamiiLa92 am 25.02.2010 um 17:44 Uhr

    ja sollte sie auf jedenfall….ich find das dumm hallo steigt die eifnach ins auto es könnte vieles schief gehn…

    0
  • von sometime am 25.02.2010 um 17:39 Uhr

    hmm ist schwer… einerseits hat sie einen vorbildcharakter, vorallem weil sie in der kirch arbeitet und die eben von uns sündenfreies leben fordert!! andererseits ist sie halt auch nur ein mensch… schwer… konsequenzen muss es auf jeden fall haben, ob ihr rücktritt vll übertrieben ist, lässt sich mal dahin gestellt sein… naja kann man eh nicht mehr ändern, war ja ihre eigene entscheidung… aber vll wär ne zeitlang suspendiert(wenns sowas bei der kirche überhaupt gibt) die bessere lösung gewesen..

    0
  • von LostHope91 am 25.02.2010 um 17:36 Uhr

    ein Bischöfin ist auch auch nur ein mensch…und in der biebel steht geschrieben du sollst deine feinde lieben(andeutung:alkohol)
    😉

    0
  • von levure am 25.02.2010 um 17:34 Uhr

    naja schon aber sie darf sich auch fehler lesten..is auch nurn mensch..

    0
  • von MadmoiselleRose am 25.02.2010 um 17:32 Uhr

    Ach Gott….Nobody`s perfect! Sie ist auch nur ein Mensch und wir Menschen neigen einfach dazu Fehler zu begehen…ich wette, dass es mehr Bischöffinen hier in Deutschland gibt, die so sind, wie sie…. sie bereut es ja…man soll die arme frau einfach in ruhe lassen.. -.-

    0
  • von AnniBluemchen am 25.02.2010 um 17:26 Uhr

    ich finde dass wird mal wieder wie immer alles viel zu sehr aufgedreht. ich mein klar sollte sie ein vorbild sein und es ist absolut unakzeptabel dass sie sich mit alkohol hinters steuer setzt aber sie ist ein mensch! und menschen machen fehler. nur weil sie etwas “ besseres “ im beruf ist oder halt ne höhere und wichtigere position hat heißt dass doch lange nicht dass sie perfekt ist. außerdem sollte man doch bedenken dass das das erste mal war dass sie mit alkohol erwischt wurde oder? ist ja nicht so dass sie ständig zu ist.
    ich versteh nicht wieso sie jetzt da gleich austretet und ich versteh auch dass drama dass drum rum gemacht wird nicht

    0
  • von Finlay am 25.02.2010 um 17:25 Uhr

    natürlich

    0
  • von Lottchen am 25.02.2010 um 17:24 Uhr

    klar hat sie diese besondere position, aber bei jedem anderen hätte so ein fehlverhalten eher keine beruflichen konsequenzen, von daher finde ich es eher etwas ungerecht. meiner meinung nach machh jeder fehler und das steht durchaus so in der bibel, gott verzeiht! also, ich finde sie hätte nicht zurücktreten müssen!

    0
  • von Bonniie am 25.02.2010 um 17:21 Uhr

    Ist doch auch nur ein Mensch und sollte deshalb auch wie ein normaler Mensch die Konsequenzen dafür tragen

    0
  • von nelchen90 am 25.02.2010 um 17:13 Uhr

    berühmte menschen kennt jeder..und diese sollten ein vorbild für andere menschen sein!!

    0
  • von Miss_Sunshine15 am 25.02.2010 um 17:05 Uhr

    finde ich scho…

    0
  • von ashanti187 am 25.02.2010 um 16:55 Uhr

    alkohol am steuer find ich scheiße. aber die frau ist mir echt sympathisch.

    0
  • von Mausla am 25.02.2010 um 16:54 Uhr

    sie is doch immer noch ein mensch!
    und jeder macht mal fehler….
    ich seh des nich so eng…. außerdem is sie ja nich katholisch, also darf sie ja auch trinken….
    sowas passiert halt mal

    0
  • von lalasunshine am 25.02.2010 um 16:51 Uhr

    Ja! Ich mein was trinken schön und gut(kann von mir aus auch ne Bischöfin machen)… aber sich mit 1,54 Promille ins Auto setzen gehört sich nicht. Weder für ne Bischöfin noch für sonst wen…und dann noch ne rote Ampel überfahren. Einfach dumm ^^

    0
  • von Karo92 am 25.02.2010 um 16:48 Uhr

    mir ist´s egal…jeder soll sein eigenes leben leben :)

    0
  • von Lunisu am 25.02.2010 um 16:47 Uhr

    Das ist mir so egal 😀 Wäre besser für sie aufgrund ihres Images, aber andere Menschen verhalten sich genauso wie sie und die sollten genauso Vorbilder sein, vondaher versteh ich gar nicht, wieso da so ein großer Skandal draus gemacht wird.^^

    0
  • von MrsBrainshaker1 am 25.02.2010 um 16:40 Uhr

    Auch eine Bischöfin sollte ihren Spaß haben und wenn sie sich Zuhause die Kante gibt , hey dann soll sie eben …. nur man sollte sich vielleicht Gedanken drüber machen , wie man sich in der öffentlichkeit gibt 😉

    0
  • von MissStefania am 25.02.2010 um 16:40 Uhr

    nein, sie muss sich nicht immer vorbldlich verhalten, da sie ja auch nur ein mensch ist. aber es ist natürlich vorteilhaft. alkohol am steuer ist ein no-go, das geahndet werden muss. dennoch hätte sie nicht zurücktreten müssen.
    und außerdem möchte ich mal anmerken, dass in der christlichen kirche ein vergewaltigungsfall/missbrauchsfall in massen jagt und die bleiben auch unbestraft und es wird sich nur entschuldigt. da sind menschen richtig zu schaden gekommen!
    zuletzt war vor einigen jahren der fall, dass ein bayrischer minister jmd unter alk einfluss überfahren(todesfolge) hat. hat nicht wirklich interessiert und er war weiter erfolgreicher politiker!

    0
  • von MaditaTilly am 25.02.2010 um 16:36 Uhr

    wär ein vorteil..die anderen sehn die ja als “Vorbil”..und so wie so sollte man nichts “böses” anstellen!

    0
  • von DeathPoker am 25.02.2010 um 16:34 Uhr

    ja sollte sie

    0
  • von neuzeitteuferl am 25.02.2010 um 16:32 Uhr

    ja denke schon , man muss aber mensch bleiben dürfen

    0
  • von neuzeitteuferl am 25.02.2010 um 16:32 Uhr

    ja denke schon

    0
  • von criystallica am 25.02.2010 um 16:31 Uhr

    klar darf sie mal trinken, aber dann fahren? das sollte niemand, schon gar keine bischöfin 😉

    0
  • von patti88 am 25.02.2010 um 16:30 Uhr

    sie ist auch nur ein mensch, aber sie sieht ja ihren fehler ein und bereut es ja auch.

    0
  • von blackmoonlight am 25.02.2010 um 16:21 Uhr

    da sie eine vorbildfunkton inne hat, sollte sie, aber andererseits ist sie doch auch niur ein mensch..

    0
  • von Medoka am 25.02.2010 um 16:10 Uhr

    tja sie ist eben auch nur ein mensch und nicht unfehlbar ist aber schon blöd wenn man erst eine große rede hält in der man alkohol und drogen am steuer scharf verurteilt und sich dann herausstellt das man es da selber nicht so genau nimmt wer im glashaus sitzt sollte eben nicht mit steinen werfen ihren rücktritt finde ich der sache angemessen

    0
  • von nicolespecial am 25.02.2010 um 16:08 Uhr

    Ich finde sie müsse sich so verhalten, wie sie es gerne anderen preist.
    Und sich mit 1,5 Promille hinters Steuer setzt, ist das ihre eigene Blödheit. Hätte sie sich ein Taxi genommen, wäre das alles für sie nicht so schlimm geworden. Deswegen war es nur ein Frage der Zeit, bis sie zurück tritt.

    0
  • von Fresa_Kiss am 25.02.2010 um 16:07 Uhr

    Ja sollte sie.

    0
  • von Sosoo am 25.02.2010 um 16:06 Uhr

    ich finde sie hat schon Vorbildfunktion und so, aber sowas kann echt jeden passiern…
    sie hätte nicht zurücktreten müssen, allerdings hätte sie auch keiner ernst genommen, wenn sie weiterhin Bischöfin gegblieben wäre..

    0
  • von EyeLin am 25.02.2010 um 16:04 Uhr

    ich finde schon, dass sie ein vorbild sein sollte…aber da sie ihre “tat” aufrichtig bereut, hätte sie (meiner meinung nach) nicht zurücktreten müssen…

    0
  • von brynette am 25.02.2010 um 15:58 Uhr

    menschlich gesehn, ist es in Ordnung dass sie mal trinkt.
    Tut ja fast jeder.
    Aber betrunken autofahren ist verboten- und zwar zurecht!
    Was da alles passieren kann….
    GsD ist keiner verletzt- aber sie hätte eine Familie zerstören können!
    Sie hat eigentlich Vorbildfunktion, nicht weil sie Bischöfin ist, sondern weil sie erwachsen ist und politisch aktiv.
    Sie hat sich einfach lächerlich gemacht und ernst genommen wird sie jetzt sicherlich nicht mehr.

    0
  • von Nizzle am 25.02.2010 um 15:58 Uhr

    Ich finde es immer schwer zu beurteilen, da sich wohl niemand davon freisprechen kann Fehler zu machen. Aber jemand der als Vorbild in der Öffentlichkeit sollte sich 3mal überlegen was er macht. In diesem Fall ist es echt daneben!

    0
  • von topmodel am 25.02.2010 um 15:53 Uhr

    ich finde eine bischhöfin sollte sich immer vorbildlich verhalten sie ist ja nich tirngednweine gewesen soldern im prinzip das oberhaupt der evangelischen kirche in deutschland! natürlich ist sie ein mensch uind kann fehler machen und von mir aus hätte sie auch nicht zurück treten müssen aber falsch war ihr verhalten trotzdem.. zum glück bin ich katholisch =P

    0
  • von juelwein am 25.02.2010 um 15:51 Uhr

    es ist schade dass sie ihre Ämter nieder gelegt hat aber man sollte die Entscheidung akzeptieren.

    0
  • von Laureenchen am 25.02.2010 um 15:43 Uhr

    ich find das sollte sie auf jeden fall, klar, so etwas kann jedem mal passieren, aber gerade in so einer position sollte man sich darüber bewusst sein, dass man für andere auch ein vorbild ist und man sollte sich vieleicht vorher überlegen, was sein handeln für konsequenzen haben könnte°!

    0
  • von MoniMaus1283 am 25.02.2010 um 15:42 Uhr

    ja aber natürtlich muss sie das. vorallem das was sie gemacht hat geht ja mal garnicht!!!

    0
  • von C4ndy am 25.02.2010 um 15:38 Uhr

    jeder sollte das!
    Sie hat jetzt nur pech,weil sie halt bekannt ist ..aber jeder sollte sich für sowas schämen und jeder sollte genug verantwortungsgefühl haben und sich nicht besoffen hinters steuer setzen!!

    0
  • von mibo94 am 25.02.2010 um 15:29 Uhr

    wäre wohl angebracht oder nicht? die hat wahrscheinlich genug kohle dass sie sich ein taxi hätte nehmen können aber nicht noch andere menschenleben gefährden !

    0
  • von MaryChucky am 25.02.2010 um 15:28 Uhr

    ja eine Bischöfin sollte sich vorbildlich Verhalten, denn sie hat ja eine Vorbildfunktion aber sie ist immernoch ein Mensch und Menschen machen Fehler und, dass sie direkt ihr Amt abtritt finde ich zu hart

    0
  • von dieAli am 25.02.2010 um 15:28 Uhr

    sie steht in der öffentlichkeit und muss sich im klaren sein, dass die konsequenzen hart sind, wenn das raus kommt. es wäre ein großer skandal, wenn da jetzt nicht ordentlich gegen vorgegangen wird..

    0
  • von emily133 am 25.02.2010 um 15:23 Uhr

    Ähm was hat das eine mit dem anderen zu tun… ?!!?!?!?

    Ich finde nicht das ihr ihr amt weggenommen werden sollte, ich meine jeder trinkt mal jeder trinkt mal ein glas zuviel…
    Aber wenn sie sich dann ins auto setzt und fährt dann ist das ihr problem nicht das der kirche…

    Ist bei anderen ja auch nicht so, das dann einer den Job oder den Posten verliehrt höchstens den Führerschein…

    0
  • von July93 am 25.02.2010 um 15:21 Uhr

    ja, sollte sie, sollte eigentlich jeder tun.

    0
  • von Bea310 am 25.02.2010 um 15:20 Uhr

    Natürlich sollte sie vorbildlich sein!

    0
  • von fallen_in_love am 25.02.2010 um 15:17 Uhr

    sollte man schon…..aba sie ist auch nur ein mensch und jeder mensch macht fehler!!!

    0
  • von Chapolina am 25.02.2010 um 14:46 Uhr

    ja auf jeden fall

    0
  • von Yonca88 am 25.02.2010 um 14:40 Uhr

    Ich denke solange es nicht an die Öffentlichkeit gerät kann sie tun und lassen was sie will.
    “Der der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein” Ich denke wer ihren Rücktritt verlangt hat sollte selber eine Lupenreine weiße Weste haben. Und das haben die wenigsten. Ich finds schade das sie zurückgetreten ist!

    0
  • von Blackiiii am 25.02.2010 um 14:18 Uhr

    ich finds eig ziemlich übertrieben das die sache so überbewertet wird, immerhin ist sie auch nur ein mensch und menschen machen nun mal fehler…

    0
  • von KeksHerz am 25.02.2010 um 14:10 Uhr

    Natürlich ist es nicht okay wenn jemand anderen Menschen nahe bringt, nicht alkoholisiert Auto zu fahren oder gar keinen Alkohol zu trinken..das ist keine Frage allerdings finde ich es traurig, dass sie zurückgetreten ist.Es ist traurig,dass sie denkt die Menschen haben das Vertrauen zu ihr verloren und jeder Mensch sollte eig. wissen,dass sie ein ganz normaler Mensch ist und Menschen machen nun einmal Fehler.Wenn sie es allerdings gemacht hat um zu büßen dann ist es etwas anderes, dann hat sie es wegen ihrem Gewissen gemacht.Allerdings waren die Leute ja schon von vorn an gegen die “moderne” Haltung ich allerdings finde,die Zeiten ändern sich und die Kirche sollte sich daran auch anpassen.
    Im Großen und Ganzen ist es schade, da sie den Gedanken einer modernen Kirche gut umgesetzt und verkörpert hat.

    0
  • von Siimii am 25.02.2010 um 13:59 Uhr

    also trotz alledem das alkohol am steuer weder gut noch erlaubt ist finde ich, dass man es aus der perspektive sehen sollte, dass jeder mensch fehler macht und nur weil sie jetzt bischhöfen ist nicht härter bestraft oder gezwungen werden sollte von ihrem amt zurück zu treten.
    ich weiß nicht warum da jetzt so ein extremer wirbel drum gemacht wird, weil das jedem mal passieren kann und wie schon in der bibel steht: wer ohne sünde ist, der werfe den ersten stein!

    0
  • von Sanitzbunny am 25.02.2010 um 13:58 Uhr

    Sicherlich!

    0
  • von Roxy21272Malon am 25.02.2010 um 13:47 Uhr

    Ich finde, dieser ganze Fez um Frau Käßmann ziemlich nervig und überflüssig. Ja sie hat eine Vorbildfunktion und sollte so etwas nicht machen. Aber gleichzeitig ist sie doch nur ein Mensch wie jeder andere auch. Und um jeden anderen der Fehler macht, wird nicht gleich so eine große Sache gemacht. Sie ist zwar eine Bischöfin und sollte schon deshalb sowas nicht machen. Aber da sie ja dafür gerade steht, was sie gemacht hat, finde ich, dass sie dabei dann wieder ihre Vorbildfuktion voll und ganz ausfüllt.
    Und ich finde ihren Rücktritt etwas übertrieben und auch schade!

    0
  • von Vampress am 25.02.2010 um 13:31 Uhr

    meine güte, die frau ist auch nur ein mensch, menschen machen fehler
    sie sollte nciht anders bestraft werden als “normale” menschen
    wegen mir muss sie ncht zurücktreten, ich mag zwar die christen nciht aber die sind irgendwie auch nur blöde, normale, fehlbare menschen

    0
  • von die_mietze am 25.02.2010 um 13:21 Uhr

    sie ist auch nur ein mensch und menschen machen fehler. das dürfen sie auch, es gilt den richtigen entschluss daraus zu ziehen.

    meiner meinung nach hätte sie im amt bleiben sollen.

    0
  • von BarkingChicken am 25.02.2010 um 13:19 Uhr

    teils teils,wenn sie schon so autofährt,am besten nich erwischen lassen 😀 aber sind ja auch nur menschen..perfekt in der öffentlichkeit zu sein-und das dauerhaft,gelingt nur den wenigsten

    0
  • von ana_diamond am 25.02.2010 um 13:13 Uhr

    Geht gar nicht!
    Ich bin zwar nicht gläubig, aber wenn man als Vorbild in der Öffentlichkeit steht, darf man sowas nicht machen, denn dann verliert man Autorität & Respekt. Das wäre genauso wenn ein Lehrer öfters mal seine Materialien nicht mitbringt.

    0
  • von Ritschi am 25.02.2010 um 13:10 Uhr

    Also, eigentlich ja schon. Aber ich finds gut, dass sie ihren Fehler selbst einsieht und die Konsequenzen für sich selbst durchzieht.

    0
  • von senfti am 25.02.2010 um 13:07 Uhr

    sie hat ein riesen problem,denn sie ist eine frau und somit viel angreifbarer wie ein mann,dem wird einiges verziehen.sie war für mich immer eine tolle frau .die so eine verantwortlich tätigkeit und die familie unter einen hut gebracht hat.sie hat für mich die moderne protestantische kirche verkörpert

    0
  • von amrei am 25.02.2010 um 13:00 Uhr

    Ich finde den Rücktritt übertrieben. Jeder macht mal Fehler.

    0
  • von sugark am 25.02.2010 um 13:00 Uhr

    Klar muss sie ein Vorbild sein. Und das was sie sich geleistet hat war schon ein grober Schnitzer… V.a. weil es etwas mit Selbstkontrolle zu tun hat, was in der Kirche einen sehr hohem Wert hat… Trotzem wäre es übertrieben, sie deswegen aus dem Amt zu “feuern”. Aber freiwillig das Amt niederzulegen, war einfach das klügste, was sie in ihrer Lage machen konnte…

    0
  • von Rezaaa am 25.02.2010 um 12:59 Uhr

    ganz ehrlich…sie ist auch nur ein mensch wie wir alle!jeder macht mal fehler und nur weil sie bischöfin ist sollte das für sie nicht mehr oder weniger konsequenzen haben wie für uns alle!

    0
  • von MaraElise am 25.02.2010 um 12:55 Uhr

    ja das sollte sie!!!
    Wobei ich die aussage das menschen fehler machen natürlich auch richtig finde. Sie soll für das grade stehen was sie getan hat und ich hoffe da das nicht zu viele nachahmer findet…

    0
  • von katzenmama2 am 25.02.2010 um 12:54 Uhr

    mit alkohol im blut auto fahren ist mist man kann andere dabei verletzen aber sie ist auch nur ein mensch es ist passiert und man sollte ihr verzeihn

    0
  • von Korni09 am 25.02.2010 um 12:20 Uhr

    natürlich muss die das, sonst wär sie wohl nicht glaubwürdig oder?

    0
  • von Lelolie am 25.02.2010 um 12:12 Uhr

    sie hat eine gewisse vorbildfunktion die sie nicht vergessen sollte

    0
  • von piepsi4 am 25.02.2010 um 12:07 Uhr

    Eindeutig!

    0
  • von xFunnyGirl1993x am 25.02.2010 um 12:07 Uhr

    wäre keine schlechte Idee, aber Alkohol trinken tut ja wohl jeder mal irgendwie xD
    Aber betrunken Auto fahren ist dann schon, kein schönes Vorbild mehr ^^

    0
  • von Malletina am 25.02.2010 um 11:46 Uhr

    na klar sollte sie es…

    0
  • von onkelz80 am 25.02.2010 um 11:32 Uhr

    Finde das sie auch nur ein Mensch ist und das Recht hast sich auch wie ein Mensch benehmen zu dürfen.Ist zwar falsch was sie gemacht hat.Aber Menschen machen eben Fehler!!!

    0
  • von Anjachristine am 25.02.2010 um 11:22 Uhr

    Ich finde, sie sollte schon ein Vorbild für alle evangelischen Christen sein und von daher finde ich ihre Entscheidung, zurückzutreten gut und sinnvoll!

    0
  • von Elementarteil am 25.02.2010 um 11:20 Uhr

    Ja sollte sie!! Auf jeden Fall

    0
  • von Superheroezz am 25.02.2010 um 11:13 Uhr

    Ich finde es sehr gut, dass sie freiwillig zurücktritt. Das zeugt von Menschlichkeit und macht sie sympathisch. Und die Kirche mag ich eh nich. :-)

    0
  • von Queeny25 am 25.02.2010 um 10:53 Uhr

    Ach ja, aber “Gutes” hat die ganze Sache: endlich ist die katholische Kirche mit den Missbrauchsskandalen aus der Presse verschwunden, jetzt wird eben auf die evangelische Kirche eingehackt.
    Und im Vergleich dazu, was sich Fr. Käßmann geleistet hat und dass sich weiß Gott wie viele katholische Pfarrer geleistet haben (zig Kinder zu missbrauchen!!) ist ersteres echt lachhaft!! Man sollte viel stärker gegen die Missbrauchs-Täter vorgehen (scheiß was drauf, ob das schon verjährt ist – die Betroffenen haben es garantiert nicht vergessen!!!) und sich nicht an solchen Lapalien wie betrunken Auto fahren hochziehen!!!

    0
  • von Queeny25 am 25.02.2010 um 10:48 Uhr

    Sicherlich hat die Frau eine Vorbildfunktion, daher denke ich auch, dass sie für ihr fehlerhaftes Verhalten bestraft werden sollte. Allerdings nur soweit, wie jeder “normale” Mensch bestraft wird, wenn er mit 1,5 Promill über ne rote Ampel brettert – Geldstrafe, Führerscheinentzug blabla. Wird denn eine Sekretärin gleich rausgeworfen, wenn sie in ihrem Privatleben bei Rot über die Ampel fährt?!
    Sicherlich sollte sich Fr. Käßmann als Landesbischöfin sowas nicht zu Schulden kommen lassen. Wie gesagt – Vorbildfunktion. Aber sie ist ja nicht nur Bischöfin sondern in erster Linie Mensch! Und Menschen machen nunmal Fehler. Aber es ist nunmal passiert – ich denke, sie wird aus ihrem Fehler lernen und das nächste mal ein Taxi benutzen, wenn sie was getrunken hat. Und es ist ja nichts passiert. Niemand ist zu Schaden gekommen (außer sie selbst). Klar, es HÄTTE weiß Gott was passieren KÖNNEN, aber glücklicherweise ist ja nichts passiert! Von dahr denke ich, dass ein Rücktritt übertrieben ist.

    0
  • von Sabs_37 am 25.02.2010 um 10:44 Uhr

    Das sollte sie auf jeden Fall ? Sie ist zwar auch “nur” ein Mensch, aber so eine Aktion ist unverzeihlich.

    0
  • von Dine89 am 25.02.2010 um 10:40 Uhr

    ja auf jeden fall!!!!!

    0
  • von Erdbaerchen2010 am 25.02.2010 um 10:18 Uhr

    Vorbildfunktion ja, aber ich finde ihren Rücktritt sehr bedauerlich. Auch wenn ihre Entscheidung andererseits irgendwie zu ihr passt – einmal mehr wirkt sie authentisch.

    Obwohl ich selbst ein absoluter Gegner von Alkohol am Steuer bin und denke, dass sie auch einfach ein Taxi hätte nehmen können, finde ich es schade, dass sie aufgrund dieser Fahrt unter Alkoholeinfluss zurückgetreten ist. Sie hat einen Fehler gemacht, der mit Sicherheit geahndet werden sollte, aber das hat meiner Meinung nach nichts mit ihrer Funktion in der Kirche zu tun.

    Außerdem gibt es da andere, viel größere Verfehlungen innerhalb kirchlicher Organisationen oder von Vertretern der Kirche, die (leider) mit weitaus weniger Konsequenzen enden.

    0
  • von justme0201 am 25.02.2010 um 10:14 Uhr

    Tja, sie ist ein Mensch – Menschen beehen Fehler. Sie hat sich diesen eingestanden und ist zurückgetreten, statt, wie viele andere Politiker (*hust* Westerwelle *hust*) oder katholische Pfarrer aus dem anderen Skandal mit dem sexuellen Missbrauch am Amt kleben zu bleiben. Find ich sehr mutig von ihr und beweist, dass sie sich ihrer Tat bewusst ist und sie nicht als Lapalie abtut.
    Menschlich gesehen fand ich sie sehr sympathisch und ich hätte mir gewünscht, dass sie bleibt, hatte mir sowas aber schon gedacht.
    Glaube allerdings auch, dass diese Aktion nur ein willkommener Grund für die Politiker und andere aus der evang. Kirche war, sie abzusägen (Stichwort: Kritik am Afghanistankrieg in ihrer Weihnachtspredigt usw).
    Tja, da werden Fehler von Menschen künstlich aufgebauscht, die ZUFÄLLIG kurz vorher schon nahezu zum Rücktritt gezwungen wurden und einen Maulkorb verpasst bekamen, nur weil sie gegen die Ansichten unserer ach-so-tollen-und-moralisch-korrekten-CDU/CSU-FDP-Regierung sind. Sie hat wohl die GRENZEN DER MEINUNGSFREIHEIT (oha ein Contradictio) überschritten und muss dafür gehen.
    Es hat im Grunde nicht viel mit ihrem Fehltritt zu tun (auch wenn der gottlob nicht ohne war, soviel ist sicher, es hätten Menschen zu Schaden kommen können), sondern vielmehr mit ihren Ansichten (nicht nur in puncto Afghanistankrieg).
    Schön finde ich allerdings, dass sie nicht bereits eingeknickt ist, als man sie zuvor so kritisierte, sondern erst Schlüsse aus ihrem Fehltritt gezogen hat.

    Gott verzeiht, der Mensch nie.

    0
  • von Elvi am 25.02.2010 um 09:57 Uhr

    klar ist sie nur ein mensch .. und jeder macht mal solche fehler, aber da sie in der öffentlichkeit steht und ein solches amt belegt, sollte sowas eigentlich nicht vorkommen. also finde ich ihre entscheidung, wenn sie von ihr gekommen ist, sehr sinnvoll, das sie nur noch als “normale” pastorin arbeitet. wäre ja schlim gewesen wenn sie weiter in ihrem amt geblieben wär, kein mensch häte sie mehr ernst nehmen können !

    0
  • von isa_ERDBEER am 25.02.2010 um 09:50 Uhr

    naja, sie muss genauso wie jeder andere bestraft werden. Aber schon hammer was die gebracht hat… hihi

    0
  • von juuuuunge am 25.02.2010 um 09:46 Uhr

    Eigentlich schon. Aber sie ist auch nur ein Mensch.

    0
  • von paillon am 25.02.2010 um 09:43 Uhr

    sie sollte nciht betrunken auto fahren – so wie jeder andere mensch auch.

    0
  • von sexypolin1986 am 25.02.2010 um 09:24 Uhr

    also alkohol am steuer ist ein totales no-go…aber die frau ist auch nur ein mensch und menschen machen nunmal fehler…keiner ist perfekt auch wenn er es versucht zu sein…
    erst kleine fehler machen einen menschen liebenswert =) …

    0
  • von inschen88 am 25.02.2010 um 09:22 Uhr

    Natürlich muss sie sich vorbildlich verhalten. Es wäre besser, wenn sie das Amt abgibt!

    0
  • von Annika91 am 25.02.2010 um 09:03 Uhr

    dieses thema geht mir sowas von auf den geist das interessiert doch echt keinen… und nein ich finde NIEMAND sollte mit Alkohol auto fahren, egal ob papst, bauarbeiter oder sonst wer.. und ansonsten interessiert mich das thema auch nciht weiter

    0
  • von Synnove am 25.02.2010 um 08:54 Uhr

    eigentlich schon

    0
  • von mcsteamy am 25.02.2010 um 08:47 Uhr

    alkohol am steuer geht gar nicht…aber menschen (auch bischöfe anscheinend machen Fehler )

    0
  • von irikno am 25.02.2010 um 08:47 Uhr

    Sie sollte, ist aber auch nur ein Mensch und Menschen machen nun mal Fehler und Fehler verzeihen zeigt Menschlichkeit!

    Persönlich denke ich, sie hätte im Amt bleiben sollen und aus Ihrem Fehler andere Menschen in einer Art Kampange warnen sollen…

    0
  • von ElenaKrickl am 25.02.2010 um 08:46 Uhr

    HALLO? Bischöfe sind auch nur Menschen! Und wenn sie nur annähernd so behandelt und angesehen werden würden, dann würde auch nicht aus jedem Pfurz ein RIESENSKANDAL werden! Meine Güte!

    0
  • von zatz am 25.02.2010 um 08:42 Uhr

    ja sollte sie…
    aber sie ist auch nur ein mensch…

    0
  • von aqua163 am 25.02.2010 um 08:36 Uhr

    Das Sie zurück tritt, ist hoffentlich eine Einsicht in ihren Fehler und nicht nur geschickter Schachzug aus den eigenen Reihen oder von ihr selber.

    Ich finde, sie sollte für ihr handeln Konsequenzen tragen müssen. Wir machen, alle Fehler das ist richtig, aber wir alle müssen dafür grade stehen, also auch sie.

    Und in solchen Sachen besonders. Ich vetrete da knallhart die Meinung, dass Alkohol am Steuer mitunter das verantwortungsloseste ist, was man machen kann.

    Denkt nur mal an die unzähligen Unfälle, wo unschuldige Menschen und sogar Kinder sterben.

    Ich denke, wenn es in euren Familien passieren würde und ihr wüsstest der Verursacher hat Alkohol getrunken würdet ihr auch 2 mal über den Satz nach denken, wir machen alle mal Fehler.

    Ein Menschenleben, kann man weder mit Geld zurück holen noch mit dem lieben Gott

    0
  • von Rhapsody_P am 25.02.2010 um 08:25 Uhr

    Ich stimme hexana69 zu. Besser kann man`s nicht ausdrücken. :)

    0
  • von MissInBlond am 25.02.2010 um 08:21 Uhr

    Verantwortungsvolles Verhalten mag wichtig sein. Natürlich sollte sie danach leben, was sie eingegangen ist. Sie soll Sündlosigkeit verkörpern. Aber Bischöfin ist ihr “Beruf”! Machen wir nicht auch hin und wieder Fehler, `außerhalb` unseres Berufes???

    0
  • von ginnli am 25.02.2010 um 08:07 Uhr

    genau.im grunde war ihr handeln natürlich nicht rechtens,aber auch sie ist halt nicht gott,sondern nur eine dienerin gottes.wir alle sind menschen mit ecken,kanten und fehlern und schon allein aus dem grunde hätte sie nicht die ämter ablegen sollen.ich bin in gewisser weise anteilig selbst involviert,da mein schwager ein hohes tier bei der niedersächsischen landeskirche ist,ich frau käßmann also selber gut kenne.darum tut es mir sehr leid…denn eine bessere engagiertere landesbischöfin wird es nicht mehr geben ;((

    0
  • von celi1987 am 25.02.2010 um 08:06 Uhr

    sie hat einen Fehler gemacht Alkohol am Steuer geht garnicht auch nicht für sie .
    Sie ist ja zurückgetreten was die Medien jetzt wieder hochschauckeln ….

    0
  • von Bibiana7989 am 25.02.2010 um 08:00 Uhr

    ich finde zwar, dass sie eine vorbildfunktion hat und alkohol am steuer geht mal gar nicht aber dennoch wird das mal wieder in den medien extrem hochgespielt….jeder mensch macht mal fehler und sie steht ja auch dazu; ich finde es etwas übertrieben…

    0
  • von kathrienschen am 25.02.2010 um 07:32 Uhr

    nicht unbedingt. die kirche sollte mal ihres amtes weilen und verzeihen. sagen sie ja immer so schön. liebe, vertrauen und vergeben. und selber deuten sie mit dem finger auf die eigenen reihen und malen sich gegenseitig schwarz an.

    0
  • von Deathgirl am 25.02.2010 um 06:58 Uhr

    Menschen machen fehler.

    0
  • von bibi288 am 25.02.2010 um 06:51 Uhr

    eigentlich schon… aber sie ist auch nur ein mensch und menschen machen nunmal fehler. man könnte auch sagen, gott lenkt uns und dann wollte er wohl, dass sie diesen fehler begeht… aus fehlern lernt man und wer weiß, vielleicht kann sie nun ihr problem (was sie evtl. hat) angehen und sich helfen lassen

    0
  • von Prinncesz am 25.02.2010 um 05:28 Uhr

    nein jeder macht fehler…

    0
  • von Metalmine am 25.02.2010 um 04:18 Uhr

    klar sollte sie das , sie steht ja auch irgendwo und predigt anderen was vor und dann kommt sowas von ner Bischöfin, ich mein natürlich ist sie auch nur ein mensch und macht fehler wie jeder andere von uns auch , allerdings hat sie sich für ein Leben entschieden das so gar nicht zu dem was sie gemacht hat passt, und da hab ich dann auch kein mitleid wenn sie gehen muss . Zumal ich e nix mit der Kirche anfangen kann ist es mir relativ egal ……. thats life so kanns gehen….!!!

    0
  • von MissMariposa am 25.02.2010 um 01:51 Uhr

    Ich finde schon, dass sie vorbildlich sein muss.

    Andererseits finde ich es übertrieben, von allen Ämtern zurück zu treten -und sehr schade, denn ihre Arbeit war gut. Endlich hat mal jemand Kritik an der Regierung geübt etc..

    0
  • von Leandaria am 25.02.2010 um 01:10 Uhr

    Zu diesem Thema kann ich nur ein sagen: Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein!

    Es war zwar Ihre eigene Entscheidung zurück zu treten, allerdings finde ich, das solche Fehler einen Menschen der einen hohen Sitz oder Stand hat, noch menschlicher macht!

    Ich akzeptiere natürlich ihre Entscheidung aber finde es unnötig!

    0
  • von Aengelsche am 25.02.2010 um 01:02 Uhr

    Alkohol am Steuer geht gar nich!! Egal, ob man Bischöfin ist oder nicht!!
    Ich finde es gut, dass sie Konsequenzen gezogen hat, weil sie es nich mit sich selbst vereinbaren kann, aber wenn sie nicht zurückgetreten wäre, wäre das auch so gewesen…
    Jeder Mensch macht Fehler, auch wenn man sich bei 1,54 Promille schon mal fragen darf, was da in ihrem Kopf vorging, sich noch hinters Steuer zu setzen…
    Personen in der Öffentlichkeit haben immer eine gewisse Vorbildfunktion und die Strafe vom Gesetz ist schon genug Strafe, da braucht sie nicht auch noch Hähme von einigen älteren Herren der (katholischen) Kirche, die sie von Anfang an nicht wirklich akzeptiert haben (eine Fraun und dann auch noch geschieden…).
    Fazit:Gut, dass sie sich ihrer Funktion als öffentliche Person bewusst ist und ihre Konsequenzen daraus gezogen hat…

    0
  • von gentle am 25.02.2010 um 00:51 Uhr

    ich schließe mich hexana an. außerdem finde ich, dass sie eine gute position hatte für gott zu arbeiten. darum finde ich ihren rücktritt auch nicht gut. theologisch gesehen: gott verzeiht, wenn man ehrlich bereut und räumt dem menschen ein fehler zu machen.

    0
  • von deejane am 25.02.2010 um 00:31 Uhr

    Ja absolut !
    Meiner Meinung nach sollte jede Person, die in der Öffentlichkeit steht, ein verantwortungsbewusstes Verhalten an den Tag legen.

    0
  • von BabyJenn87 am 25.02.2010 um 00:26 Uhr

    ja sollte sie!

    0
  • von Sammara am 25.02.2010 um 00:08 Uhr

    und jetzt hab ich vergessen die eigentliche frage direkt zu beantworten xD also..ich finde, der kirche nach wäre es wohl besser dass sie geht. aber andererseits ist sie ja wie gesagt nur ein mensch. und menschen machen fehler

    0
  • von Sammara am 25.02.2010 um 00:07 Uhr

    also ich finde es zwar total bescheuert, dass jemand der eigentlich die sündlosigkeit verkörpern soll sowas bringt. wenn man schon solche dinge eingeht, sollte man es 100%ig durchziehen. von den kirchengängern wird ja das selbe verlangt. aber trotzdem fänd ich es bescheuert, wenn sie eine andere strafe als andere bekommen würde. sie ist halt auch nur ein normaler mensch, auch wenn sie sich auf sowas bescheuertes wie die kirche und ihre regeln eingelassen hat. (nichts gegen gläubige, sondern nur gegen die, die die bibel etc. meinen repräsentieren zu müssen)

    0
  • von sparkels am 25.02.2010 um 00:03 Uhr

    wäre durchaus von vorteil…

    Antwort
    0

Top Sonstiges Artikel

Ähnliche Diskussionen

Lohnt sich eine Immobilie? Antwort

Metax am 24.10.2016 um 21:42 Uhr
Hallöchen, ich habe in den letzten Jahren einiges an EK gespart und möchte das nun sinnvoll anlegen bzw. investieren. Da fiehl mit Imobilien ein. Mein EK wird aber nicht komplett reichen. Glaubt ihr es lohnt sich...

Muss sich die beste Freundin mit dem Freund verstehen? Antwort

Erdbeerteam am 21.07.2010 um 18:05 Uhr
Wer kennt es nicht? Man hat einen neuen Freund und möchte ihn endlich der besten Freundin vorstellen. denn die hat ja oft das letzte Wort. Manchmal passiert es allerdings, dass sich beste Freundin und neuer Freund so...

Liebe ist wie eine Blume - sie muss gedeihen, du musst ihr Zeit geben und du darfst sie niemals vergessen, dann entdeckst du eines Tages, was du wirkl Antwort

zimtchen am 28.02.2011 um 13:34 Uhr
Nach der großen Liebe suchen oder einen Freund haben wollen? Vor zwei Jahren habe ich daran sicher nicht gedacht! Wer ahnt schon, dass Armors Pfeil einen selbst treffen kann? Es begann Frühling zu werden und ich...

Frühjahrsputz – muss das sein? Antwort

Erdbeerteam am 27.04.2009 um 17:39 Uhr
Es ist schon wieder Frühling! Gestern war es noch Dezember und jetzt kommt schon der Sommer. Die Sommerklamotten werden aus den Untiefen des Schranks hervorgeholt und auch die Fitness-DVD wird wieder hervorgekramt. Da...

Geschmiere muss entfernt werden! Antwort

summerset am 10.06.2016 um 13:16 Uhr
Hallihallo, also eigentlich hatte ich eine richtig gute Woche, nur gestern haben ein paar ganz tolle Künstler einen Teil meiner Hausfassade mit Graffiti beschmiert. Das geht ja mal gar nicht! :( Jetzt möchte ich...