HomepageForenSonstigesWas hältst Du davon, vegan zu leben?

Erdbeerteam

am 19.02.2013 um 13:27 Uhr

Was hältst Du davon, vegan zu leben?

Nach dem neuesten Lebensmittelskandal um das Pferdefleisch in Fertigprodukten, möchten zahlreiche Menschen ihren Fleischkonsum einschränken oder sogar ganz auf tierische Produkte verzichten – so zum Beispiel Model Lily Cole. Doch viele Menschen befürchten, bei veganer Ernährung nicht mit allen Nährstoffen versorgt zu sein. Was hältst Du von veganer Ernährung? Hast Du schon eigene Erfahrungen damit gemacht?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von lilakim am 24.02.2013 um 22:14 Uhr

    ich halt nicht viel davon

    0
  • von Sunflowa am 23.02.2013 um 19:10 Uhr

    Ich bin seit 2007 Veganerin und auch total froh darüber. Ich denke, die meisten Leute hier wissen überhaupt nichts darüber vegan zu leben und verbinden es nur mit den Vorurteilen, die sie vielleicht mal gehört haben. Eigentlich sehr schade. Der Hauptgrund für mich ist natürlich der Ethische, dass ich es auf gar keinen Fall verantworten kann, dass ein Tier wegen sowas wie mir leiden muss. Und vorallem für soweas verdammt Unnützes. Aber die vegane Ernährung hat auch meiner gesundheit gut getan. Seit Kindesalter an hatte ich immer zu hohe cholesterinwerte, obwohl ich von Übergewicht mehr als weit entfernt war. Hab ich seit 2008 nicht mehr. Und auch meine Neurodermitis hat sich sehr stark verbessert :)
    Vegan leben heißt aber nicht nur vegan zu essen, sondern auch wirklich danach zu leben. Das sollte sich schon auf alle Aspekte im Leben beziehen 😉

    0
  • von Vampress am 23.02.2013 um 16:42 Uhr

    für mich isses nix. ich schau lieber drauf, wo mein fleisch/ meine tierprodukte herkommen, als gleich ganz darauf zu verzichten.
    aber wers mag kanns natürlich gern machen

    0
  • von Kleene804 am 23.02.2013 um 01:24 Uhr

    nix

    0
  • von juliial am 22.02.2013 um 23:18 Uhr

    ich könnt es nicht. aber jeder wie er meint/mag;)

    0
  • von Equinox am 22.02.2013 um 22:54 Uhr

    na weil sicherlich viele in dem einen leben, was sie haben, auf gewisse dinge nicht verzichten wollen. kann ich auch verstehen.
    jemand, dem der gedanke total widerstrebt, dass tiere eben für den menschen auch zu nem speziellen nutzen gehalten werden, der mag sich durch den verzicht auf tierische produkte besser fühlen, aber jemand, für den der gedanke nunmal okay ist, für den ist es eben verzicht.
    und solche menschen wird es nunmal immer geben,ich kenn ehrlich gesagt auch viel “krassere” aussagen aus meinem umfeld, für viele sind es eben “nur” tiere und das mag für einige schlimm klingen (mich eingeschlossen), aber so ist es nunmal und kein veganer auf dieser welt wird solche leute je zur krassen kehrtwende bewegen. viele von denen, die ich meine, wissen auch durchaus, was mit den tieren abgeht, aber finden das eben nicht schlimm. ja, das solls geben..

    0
  • von Youko09 am 22.02.2013 um 22:52 Uhr

    Schön wenn wenns andere machen, ich würds nicht machen.

    0
  • von vampyrLady am 22.02.2013 um 22:07 Uhr

    Vegan?? Also ohne Fleisch, Milch Käse..??
    Ich glaube dafür ist ein Mensch nicht geschaffn. Also, es liegt doch in unserer Natur Fleisch zu essen, man soll es nur nicht übertreiben..

    0
  • von AlvaSaphira am 22.02.2013 um 22:01 Uhr

    Ich würde mich von sowas nicht verrückt machen lassen.

    0
  • von jsengel2308 am 22.02.2013 um 21:55 Uhr

    ne ne ne niemals ich könnte niemals ohne fleisch leben. allein jedes mittagessen muss auch fleisch enthalten.. und nur wiel da jez iwo bissel pferd drine is is das für mich jez kein so großes ding wie manche darauß machen..1 bin ich laktoseintolerant und kann sowieso keine fertigprodukte essen nur meine sachen und 2 wärs mir auch relativ egal ob da jez pferd, schwein oder rind drine ist. fleisch is fleisch.. ok das das pferd vllt mit medikamenten verseucht is die für menschen gefährlich is finde ich jez nich so toll.. aber bewiesen is das nun ja auch nich!!!

    0
  • von regenbogenelfe am 22.02.2013 um 21:49 Uhr

    Ich selber bin Vegetarierin und esse sozusagen nichts wofür Tiere getötet werden,aber auf Sachen wie Milch und Schokolade könnte ich nicht verzichten,ich bewundere aber die Leute ,die es schaffe vegan zu leben.

    0
  • von DresdenDoll am 22.02.2013 um 21:46 Uhr

    Absolut nix, da ich nicht gegen meine Natur lebe, der Mensch ist nunmal als Allesfresser konzipiert… und das Veganern das tierische Eiweiß im Kopp fehlt, merkt man oft…

    0
  • von Berry_Queen am 22.02.2013 um 21:15 Uhr

    sehr viel..aber ich würde den körper langsam daran gewöhnen..wie wenn man medikamente ausschleichen lässt… vom einen auf den andern tag würde ich es nicht machen

    0
  • von schattenstreich am 22.02.2013 um 21:13 Uhr

    Ich mag Fleisch-nicht alles, ich mach da schon eine Menge Abstriche, aber KOMPLETT drauf verzichten? NEVER! 😀

    0
  • von lauliie am 22.02.2013 um 21:09 Uhr

    Für mich selbst gar nicht, aber finde es toll, wenn andere sich dazu durchringen können!

    0
  • von Alyseia am 22.02.2013 um 20:22 Uhr

    gaaarnix. das wäre echt nix für mich.

    0
  • von Fuchsie26 am 22.02.2013 um 19:50 Uhr

    nee ich halte garnix davon,ich mag fleisch auch sehr gerne^^

    0
  • von SweeT_qiRL am 22.02.2013 um 19:49 Uhr

    Ich habe es die letzten 2 Jahre jeweils im Sommer durchgezogen & war sehr zufrieden. Ohne Fleisch auszukommen ist kein Problem für mich. Aber auf Dauer könnte ich auf Geflügel nicht verzichten denk ich. Ich würde es aber jedem empfehlen :-)

    0
  • von WitchStella am 22.02.2013 um 19:41 Uhr

    ich hab kein problem damit, mich längere zeit VEGETARISCH zu ernähren, aber hin und wieder hab ich dann doch lust auf fleisch.
    VEGAN ist gar nichts für mich. kann zwar mal passieren, dass ich mich n tag oder zwei vegan ernähre, aber ich liebe nun mal käse, milch und joghurt. also nix für die ewigkeit 😉

    0
  • von dreamcatcher13 am 22.02.2013 um 19:29 Uhr

    Nichts,dafür liebe ich Fleisch zu sehr ^^

    0
  • von DaSu81 am 22.02.2013 um 19:18 Uhr

    Wer`s möchte: Bitte => nur zu. Aber ich brauch`s nicht!

    0
  • von Feuermelder am 22.02.2013 um 19:16 Uhr

    Ich habe es ausprobiert und es ist nichts für mich,jedenfalls nicht auf Dauer.Für ein paar Tage okay,aber nicht für länger.

    0
  • von WildAngel am 22.02.2013 um 18:52 Uhr

    Für mich wär`s nichts.

    0
  • von Prinncesz am 22.02.2013 um 18:42 Uhr

    Ich halte davon nichts. Aber solang man mich damit nich nervt ist es mir egal

    0
  • von StodeK am 22.02.2013 um 18:10 Uhr

    jeder so wie er möchte, solange man andere nicht dazu drängt genauso zu werden!
    für mich ist es nichts, ich esse sehr selten Fleisch und Fisch und gehe eher Richtung Vegetarismus aber selbst das könnte ich nicht 100%ig durchziehen. Vegan könnte ich nicht leben, weil ich gegen zu viele Ersatzprodukte (Nüsse, Soja) allergisch reagiere

    0
  • von BinnyWinny am 22.02.2013 um 18:04 Uhr

    Ich essen allgemein eher wenig Fleisch, aber komplett darauf zu verzichten kann ich mir nicht vorstellen, höchstens zeitweilig.

    0
  • von Blackbeere am 22.02.2013 um 17:28 Uhr

    Vegan ist schon ein bisschen krass, aber vegetarisch finde ich gut. Allerdings ist es schon ziemlich aufwändig und deshalb tu ichs nicht.

    0
  • von Smeesy am 22.02.2013 um 17:11 Uhr

    mir egal, ich machs nicht.

    0
  • von bubamara1980 am 22.02.2013 um 17:03 Uhr

    jedem das seine..ich finde es sehr schwer, weil ich es 1-2mal im Jahr auch während der fastenzeit mache.ich denke es tut dem körper auch gut mal auf tierische produkte zu verzichten, besonders auf das fleisch, wenn man sieht wie die armen tiere misshandelt werden und mit medikamenten voll gepumpt sind.das kann nicht gesund sein.ich versuche auch so wenig fleisch zu essen , aber ohne milchprodukte und eier würde ich nicht aushalten.das würde mir sehr fehlen..und das soja produkte gesünder sein sollen, glaube ich auch nicht..deswegen tue ich lieber abwechslungsreich essen und ab und zu auf tierische produkte verzichten.

    0
  • von Mondi am 22.02.2013 um 16:42 Uhr

    Ich hab nichts dagegen, wenn andere das tun, aber ich könnts nicht. Mir würde da zu viel fehlen. Ne Zeit lang könnte ichs theoretisch ohne Fleisch aushalten. Aber Käse? Eier? Milch? Brauch ich alles. Vllt nicht um zu überleben aber um mich wohl zu fühlen.

    0
  • von xwhatsername am 22.02.2013 um 16:39 Uhr

    Find ich richtig gut, aber für mich persönlich zu zeitaufwändig …

    0
  • von MeliMelo2 am 22.02.2013 um 16:38 Uhr

    ohne mich…

    0
  • von Lisbeth91 am 22.02.2013 um 16:37 Uhr

    Vielleicht braucht der Mensch auch kein Fleisch, meinte das auch nur hinsichtlich, dass es gut für den Körper ist, auch mal Fleisch zu essen. Kenne mich zwar nicht aus und bin auch kein Ernährungsexperte, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es gesund sein soll, kein Fleisch zu essen, noch nicht mal Fisch oder sonstiges.

    0
  • von sweet_anne am 22.02.2013 um 16:24 Uhr

    Ich find das vollkommen in Ordnung, auch wenn es für mich zu krass ist, aber warum nicht.

    0
  • von tigerlilly03 am 22.02.2013 um 16:23 Uhr

    ich schließe mich in den meisten punkten specialedition an. die punkte, die sie angesprochen hat, sind gut, nur könnte ich mir im gegensatz zu ihr nicht vorstellen, vergan zu leben. ich liebe käse und esse ab und zu mal ein ei, mein frühstück ist das butterbrot, das würde dann schon mal wegfallen.
    ich wohne noch zu hause und da gibt es halt oft fleisch, darum esse ich mit. das, was ich aufs brot lege, kann ich immer noch entscheiden (soll jetzt nicht heißen, dass ich mir selbst nichts kochen könnte, aber ich stelle mir das einfacher vor, wenn ich ausgezogen bin, da man dann nicht doppelt kochen muss). generell brauche ich nicht jeden tag fleisch oder wurst, aber ab und zu ist es gut. wenn ich mit meinem freund (vegetarier) zusammenziehe, esse ich wahrscheinlich auch weniger fleisch. habe mir schon oft gedacht, vegetarierin zu werden, aber ganz auf fleisch/wurst verzichten könnte/möchte ich nicht

    0
  • von Saby am 22.02.2013 um 15:44 Uhr

    Nein, überhaupt nicht

    0
  • von Elizabe am 22.02.2013 um 14:50 Uhr

    nichts

    0
  • von CilionMcGrave am 22.02.2013 um 14:48 Uhr

    Ich hab eine Vegetarierin in meinem Bekanntenkreis und ich aktzeptiere ihr Einstellung und sie meine als Fleischfresser. Damit können wir beide gut leben, weil letztendlich jeder für sich entscheidet, was gut für ihn ist.

    Ich mag nur diejenigen nicht, die einfach nur dem Hype nachgehen, da auch der eine oder andere Star mitmacht und man dabei abnehmen und die Figur halten kann. Und mich nerven auch diejenigen, die meinen sie würden was für den Umweltschutz tun. Ja, vielleicht in gewisser Weise, aber sagt mal, was bringt es wenn man auf Fleisch verzichtet, aber dafür viel Wasser und Strom verbraucht. Sinnvoller finde ich es wenn man sich für gerechte Tierhaltung einsetzt oder spendet oder Spenden sammelt und sie für einen guten Zweck einsetzt. Mein Freund und ich kaufen unser Fleisch z.B. bei uns im Ort aus der Metzgerei und das Fleisch ist aus der Region.
    Und an alle Fleischfresser, Vegetarier und Veganer: kauft das Obst und Gemüse beispielsweise zur Saison, dann kleben auch nicht etliche Liter Kerosin an euren Händen, die die Umwelt zusätzlich schädigen.

    Fazit: ich für meinen Teil werde weiterhin Fleisch essen

    0
  • von Hanniimaus am 22.02.2013 um 14:24 Uhr

    Ich finds eigentlich gut, ist für mich aber sehr schwer…bin zumindest schon mal Vegetarier…

    0
  • von missesnice am 22.02.2013 um 13:51 Uhr

    “ein bisschen Fleisch braucht der Körper schon” Ehm, nö^^Wenn man nicht verzichten will, ist das ja okay dagegen sag ich nichts.Aber das der Mensch Fleisch BRAUCHT stimmt einfach nicht:-)

    0
  • von Princessin22 am 22.02.2013 um 13:44 Uhr

    Ist nicht meins, aber jeder soll so leben wie er mag

    0
  • von Lisbeth91 am 22.02.2013 um 13:37 Uhr

    Jeder so, wie er will. Ich persönlich könnte nie vegan leben, finde es auch ungesundt, ein bisschen Fleisch brauch der körper schon.
    Und ausserdem finde ich diesen Pferdefleisch-skandal total übertrieben, Pferdefleisch soll total gesund sein. Ich selber habe es sogar schon selber gegessen, unbedingt mein Fall ist es nicht, aber ganz viele Menschen mögen dieses Fleisch.

    0
  • von Leonie1955 am 22.02.2013 um 12:44 Uhr

    da halte ich nichts von, ist mir zu einseitig die Ernährung, vor allen Dingen über einen längeren Zeitpunkt. Ich esse gern Käse und mal etwas Fleisch und da hätte ich schon ein Problem.

    0
  • von Clementinchen2 am 22.02.2013 um 11:59 Uhr

    Für mich ist es gar nichts, denn ich liebe Fleisch, Milch, Käse, Eier und so weiter. Kann es auch erhlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich schon eine leichte Abneigung gegenüber Veganern habe, weil sie immer so arg auf ihrer Meinung verharren und keine andere zulassen. Fleischfresser sind böse und schlecht und bla, bla, bla… Das nervt! Ich übezeuge ja auch niemand, dass Fleisch das einzig Wahre ist, auch wenn ich fast jeden Tag Fleisch esse…

    0
  • von Sassel am 22.02.2013 um 11:59 Uhr

    Einige aus meinem Bekanntenkreis sind Veganer und damit auch 100% zufrieden. Ich habe mich damit zwar schon auseinander gesetzt und finde es beeindruckend, dass es 1000 Möglichkeiten gibt so zu kochen, aber für mich gibt es halt noch zu viele Sachen in denen ich mich einschränken müsste. Ich schließe aber nicht aus, dass ich es irgendwann einfach mal ausprobiere :-)

    0
  • von faramani am 22.02.2013 um 11:55 Uhr

    Ich kann special edition da nur zu 100% zu stimmen. Es ist erstrebenswert aber sehr sehr schwierig. Nicht wegen der Nährstoffe, wenn man mal angefangen hat sich damit zu beschäftigen was nährstoffe sind, sieht man dass es als Veganer auch nicht besonders schwer ist alle Nährstoffe zu bekommen, und dass die meisten Fleischesser auch einen Haufen Mängel haben müssten, ohne sich darüber bewusst zu sein. Ich lebe im Moment nur Vegetarisch, schließe aber nicht aus dass ich mal irgendwann wieder ein STück Fleisch essen würde, dann aber nur daher, wo ich genau sehen kann wie es entstanden ist. Auch deshalb weil ich nicht generell, wie viele Veganer etwas gegen Tierhaltung habe, ich habe nur etwas gegen die Art wie gehalten wird. Da man das aber nur schwer bis gar nicht nachprüfen kann, wäre vegan am konsequentesten. Leider hat man dann kaum mehr sozialleben. Zu den militanten veganern: Die haben mich dazu gebarcht nach Gründen zu suchen, warum es sinnvoll sein muss Fleisch zu essen: Fazit nach sehr langen Recherchen: Es gibt keine. Dabei entdeckt man übrigens so abartige Dinge, dass es schwer Fällt anderen Leuten nicht auf den Sack zu gehen, vor allem wenn man sich dumme sprüche anhören muss. Übrigens hat billigfleisch und Tierproduktekonsum nicht nur auswirkungen auf Tiere, wir nehmen auch Menschen damit die Lebensgrundlage weg und machen die Natur viel mehr kaputt als mit Autofahren. Für andere Produkte, Kaffee,Schokolade Bananen ist Kinderarbeit Gang und Gäbe. Wir haben Essen für 12 Milliarden Menschen auf diesem Planeten und kreigen 7Milliarden nicht satt weil wir Tierporodukte wolllen. Ich meine was muss noch passieren dass man was ändert. Ich finde auch man sollte sich von Veganern einfach weniger angegriffen fühlen. Ich meine wenn sich jemand für Menschen in Afrika oder für mehr rechte für Schwule engagiert fühlt sich doch auch keiner angegriffen wenn jemand zur Mithilfe wirbt. Man muss es ja dann nicht machen.

    0
  • von xMuffin am 22.02.2013 um 11:08 Uhr

    nichts

    0
  • von missmad90 am 22.02.2013 um 10:56 Uhr

    und soooo gesund kann das doch auch nicht sein

    0
  • von missmad90 am 22.02.2013 um 10:55 Uhr

    könnte ich nicht

    0
  • von WaffelRachel am 22.02.2013 um 10:47 Uhr

    Für mich ist mittlerweile die einzige Lebensweise, die ich für mich gut finden kann – ich bin schon seit 11 Jahren Vegetarierin und seit 2 Jahren Veganerin. Und ich muss sagen, dass ich mich seitdem deutlich besser fühle! Ich werde regekmäßig beim Arzt auf Mängel kontrolliert, habe aber nie einen und befinde mich bei bester Gesundheit. Denn das Problem mit den Mängeln hängt nicht davon ab, ob man Fleisch ist oder nicht, ob man tierische Produkte ist oder nicht, sondern ob man sich ausgewogen ernährt! Und ich finde es schön zu wissen, wenn ich die Kälber, Lämmer, Fohlen, Zieglein…auf der Weide sehe zu wissen: Für mich müssen sie ihre Mütter nicht mehr verlassen, damit der Mensch die Milch oder das Fleisch bekommt.
    Dennoch ist es wichtig, zu schauen, wie es für einen selbst am Besten passt und wie es sich für einen selbst gut anfühlt – schließlich soll keine Einstellung zwanghaft geschehen oder ein schlechtes Gefühl geben – das führt dann im Endeffekt zum Gegenteil.
    Wenn man das Bestmöglichste bzw. Größtmöglichste, dass in der eigenen Macht steht, tut (so wie ich es tue), dann finde ich das vollkommen okay – egal, auf welchen Lebensbereich sich das bezieht und sofern keiner (all zu großen) Schaden daran nimmt.

    0
  • von missesnice am 22.02.2013 um 10:22 Uhr

    Ich schließe mich SE im Grunde in fast allen Aussagen an.
    Ich leg allerdings sehr regelmäßig vegane Tage/Wochen ein und beschäftige mich viel mit dem Thema.Ich würde es auch nicht ausschließen, dass ich eines Tages vegan werde. Vegetarisch wäre für mich nur ein Weg zum Ziel, also als Übergang super, aber für immer- wenn man aus ethischen Gründen verzichtet- keine Lösung.

    0
  • von evar am 22.02.2013 um 10:08 Uhr

    Ich finde vegan gut, glaube aber nicht, dass ich es schaffen würde. Ich esse generell wenig Fleisch (jetzt in der Fastenzeit gar keins) und finde bewussten Konsum sehr wichtig. Vor Hackfleisch und Geflügel graut es mir richtig, dass esse ich nur bei meinen Eltern, da meine Mutter nur beim regionalem Metzger einkauft, der eine eigene Schlachtung hat und sein Fleisch nicht von gigantischen Züchtungen bezieht. Der verarbeitet seine Abfälle zu Hundefutter (das wir auch dort kaufen) und nicht zu Lasagne 😉

    Und wengen diesem Pferdefleischskandal, ganz im Ernst wen wunderts? Ist doch klar, dass in dem Billigzeug alles mögliche verarbeitet wird, wie Specialedition schon gesagt hat. Vielleicht wird so den Menschen mal klar, dass es einfach unmöglich ist gutes und “faires” Fleisch für 1,99 das Pfund zu bekommen.

    0
  • von ashanti187 am 22.02.2013 um 09:39 Uhr

    wer das machen will, kann das gerne machen. für mich wäre es nichts!

    0
  • von easyela am 22.02.2013 um 09:17 Uhr

    Fleisch ist halt Fleisch,das esse ich gerne und man kann es nicht ersetzen.Soll aber jeder so leben ,wie er es möchte.

    0
  • von Teffi7 am 22.02.2013 um 09:17 Uhr

    nichts meins

    0
  • von Micaelina am 22.02.2013 um 09:15 Uhr

    nicht mein Ding aber jedem das seine

    0
  • von Angelsbaby89 am 22.02.2013 um 09:15 Uhr

    Toll – für andere. Für mich wäre es nichts.

    0
  • von Whitegirly83 am 22.02.2013 um 09:07 Uhr

    Für mich ist es nichts aber wers mag solls machen

    0
  • von Fainne_ am 22.02.2013 um 09:04 Uhr

    mir doch egal was andere machen, ich würde es nie tun

    0
  • von Marwa am 22.02.2013 um 08:49 Uhr

    Nein überhaupt nicht. Warum muss man alles immer direkt so extrem machen.Wer Fertiglasagne oder so kauft muss echt nicht die beste Qualität erwarten und sich nicht wundern wenn da gepanscht wird.Also da gabs ja auch so Sachen mit Analogkäse etc….
    Vegan finde ich massloss übertrieben, in der Natur ist alles ein Geben und Nehmen. Ich bin eher für ein ausgewogenes Mass von allem…ich esse auch nicht allzu oft Fleisch aber auf Milchprodukte und Fisch und Eier kann und will ich nicht verzichten obwohl ich sehr wohl eine menge vegane gerichte kenne die durchaus lecker sind.

    0
  • von pinkyyy am 22.02.2013 um 08:40 Uhr

    ich ernähre mich seit jahren vegetarisch und es war damals die beste entscheidung, die ich getroffen habe!! aber ganz vegan möchte ich mich nicht ernähren. aber ich möchte das mal für ein oder zwei wochen ausprobieren

    0
  • von Athene_ am 22.02.2013 um 08:35 Uhr

    Es ist nichts für mich.

    0
  • von onickl am 22.02.2013 um 08:20 Uhr

    Wär für mich definitiv nichts, aber jeder wie er mag!

    0
  • von Equinox am 22.02.2013 um 08:20 Uhr

    nee, kann ich mir nicht vorstellen.
    ab und zu esse ich gerne ein stück fleisch.
    wenn ich die woche über für mich einkaufe, ist da zumindest nie fleisch dabei, esse da zb auch keine wurst. in der mensa esse ich meistens das vegetarische, je nach mensa gibt es auch da vegane angebot, was ich dann meistens esse, weil es einfach exotischer ist, mal was anderes, und lecker.
    an miclhersatz mag ich persönlich nur hafermilch, aber die auch nicht immer.
    also kurzum, vollständig verzichten ist für mich keine option. ich könnte nie auf meinen geliebten frischkäse, schafskäse oder quark verzichten…
    aber etwas bewusster an die sache rangehen, würde die menschheit glaube ich auch schon sehr viel weiter bringen.

    0
  • von Goldschatz89 am 22.02.2013 um 08:19 Uhr

    Ich persönlich finde es gut wenn es manche machen, aber nur solange sie andere damit in ruhe lassen und nicht von anderen verlangen auch so zu leben bzw. deren lebensweise schlechtreden…(es ist nicht jeder so, aber ich hab jetzt schon einige kennengelernt die so drauf waren).
    Ich finde es soll jeder so leben wie er möchte….ich persönlich kanns mir nicht vorstellen weil ich dafür viel zu gerne milchprodukte und fisch esse.

    0
  • von LadyPogona am 22.02.2013 um 08:00 Uhr

    was ich davon halte? abstand^^

    0
  • von sonni77 am 22.02.2013 um 07:56 Uhr

    Ich finde es grundsätzlich ganz gut. Seit der Pferdefleisch-Geschichte überlege ich auch ernsthaft, wieder größtenteils auf Fleisch zu verzichten, weil ich das wirklich total widerlich fand.
    Ich würde es sogar mal für ein paar Tage ausprobieren, aber ich habe noch keine Alternative zu meinem heißgeliebten Käse gefunden… leider.

    0
  • von ID1803 am 22.02.2013 um 07:50 Uhr

    Also ich könnte es mir überhaupt nicht vorstellen vegan zu leben. Aber ich habe vollen Respekt vor den Leuten die es machen.
    Meine Tante ist auch veganerin. Sie macht das echt super

    0
  • von specialEdition am 22.02.2013 um 07:31 Uhr

    ach ja *nochmal kurz nerv* was ich noch sagen wollte:

    Ich persönlich finde die vegane Lebensweise absolut richtig und finde sogar selbst, dass es die einzige wirklich rechtfertigbare Lebensweise ist. Ich hoffe auch WIRKLICH! sehr, dass der Veganismus der gerade aufkommt nicht nur eine Trendbewegung ist, sondern erhalten bleibt und wachsen wird, und es so immer leichter werden wird, vegan zu leben!
    Ich weiß das ich es selbst in der Hand hätte, aber ich bin mir wenigstens darüber bewusst, dass mein Fleischkonsum eben nicht okay ist und dass Fleisch absoluter Luxus sein müsste! Also was das angeht bin ich einfach zu “schwach” und inkonsequent; Ich bewundere jeden Veganer, der seine Lebensweise ehrlich und aus ethischen Gründen durchzieht (gibt leider viel zu viele wie ich finde, die einfach die Trendbewegung mitgehen ohne sich wirklich auszukennen- ich kenne sogar persönlich 2).
    Also ein wenig wird es bei mir noch dauern (Umstellung ist eben nicht einfach!), ich schließe die vegane Lebensweise für mich aber nicht aus.

    0
  • von specialEdition am 22.02.2013 um 07:25 Uhr

    *war ich die einzige die das vorgegebene Menü nicht essen konnte —> so soll das 😉

    0
  • von specialEdition am 22.02.2013 um 07:24 Uhr

    Ich esse wenig Fleisch (kaufe etwa 300g pro Monat), eigentlich esse ich fast nur Fleisch wenn ich mal Pizza essen gehe oder so und mich nichts vegetarisches anspricht. Bei meiner Mutter und bei den Schwiegereltern esse ich allerdings mehr Fleisch, weil ich halt mitesse, was gekocht wird. Zur Zeit esse ich aber gar keines, weil ich in der Fastenzeit komplett auf Fleischprodukte verzichte- das ist allerdings ehrlich gesagt ziemlich schwer für mich, und obwohl ich mich bemühe, auf meine Ernährung zu achten, hab ich das Gefühl nach dem Essen nie richtig “zufrieden” zu sein; also so ein – zwei Mal pro Woche Fleisch will ich dann irgendwie doch haben =/

    Ich für meinen Teil hab mal ausprobiert vegan zu leben und es ging GAR nicht. Ich bin sehr oft den ganzen Tag an der Uni, und wenn meine Freunde (leider alle nicht-vegan) dann was essen gingen, konnte ich nicht mit, bzw. durfte ich im Lokal mein eigenes Essen nicht essen. Und jedesmal vegan essen zu gehen war uns zu weit zu fahren und zu teuer. Meine “Schwiegermutter” bei der ich oft bin, kocht generell so unvegan, dass ich nicht mal die Beilagen essen konnte… Und als wir bei Familienfeiern waren, war ich die das vorgegebene Menü nicht essen konnte.

    Also sehr wenig Fleisch und BEWUSSTER Konsum: Ja. Vegan leben: Nein.

    Für alle, die sich übrigens wegen dem Pferdefleischskandal in die Hose machen hab ich folgenden Ratschlag: Fertigprodukte mit Fleisch zu kaufen ist sowieso mal unter aller Kanone! 1. Sind da meist “Tiermehlprodukte” wie gemahlene Schnäbel, Füße usw. von Hühnern eingearbeitet, Innereien usw. und 2. Ist das meist das schlechteste vom schlechtesten Fleisch (oft sogar schlechtere Qualität als im Tierfutter).
    —> und wer das vorher nicht wusste ist mMn sowieso bemitleidenswert, aber generell Fertigprodukte mit Fleisch kommen mir absolut nicht in die Wohnung.

    0
  • von Cady88 am 22.02.2013 um 01:25 Uhr

    Kann ich mir gar nicht vorstellen und schon gar nicht jetzt wo ich schwanger bin, weil ich einfach auch mal Gelüste auf Bratwurst habe. Eigentlich total komisch, weil ich die Deutsche Bratwurst noch nie leiden konnte und jetzt liebe ich sie einfach…
    Ich esse viel zu gerne Fleisch und Fisch und Milch und alles was man eben so isst wenn man nicht vegan ist. Ich wüsste gar nicht, was ich bei einem BBQ grillen sollte, wenn ich vegan leben würde. Für mich gehört Fleisch einfach zum Leben dazu.

    Das soll jetzt keinen hier beleidigen, ich habe tiefen Respekt vor den Leuten die es wirklich aus Überzeugung schaffen vegan zu leben, aber wie gesagt, für mich kommt es absolut nicht in Frage.

    0
  • von Feelia am 22.02.2013 um 00:17 Uhr

    ich lebe vegan.mir gehts damit in jeder hinsicht sehr viel besser als vorher,zb gesundheitlich-früher war ich ständig krank,heute nur noch 1 mal im jahr so,dass ichs bett hüten muss.
    bin natürlich aus ethischen gründen vegan geworden.veganismus ist die einzig konsequente und zu 100% lebensbejahende lebensweise,die einzige möglichkeit,zu leben,ohne lebewesen und umwelt durch seinen konsum zu schädigen.weiß jeder,der sich damit umfassend auseinandersetzt.
    zudem ist vegane ernährung die gesündeste ernährung-wenn mans richtig macht,sich also ausgewogen ernährt.nur vitamin B12 muss supplementiert werden,alle anderen nährstoffe bekommt man so.(zur info:B12 ist NICHT von natur aus im fleisch,es wird den tieren verabreicht-und den umweg braucht niemand.)

    http://provegan.info/

    GO VEGAN-and nobody gets hurt!

    Antwort
    0

Top Sonstiges Artikel

Ähnliche Diskussionen

Könntest Du vegan leben? Antwort

Erdbeerteam am 05.12.2013 um 09:42 Uhr
Rapper Jay-Z bestreitet derzeit die Challenge, sich bis Weihnachten vegan zu ernähren. Wäre diese, vollkommen...

Was hältst Du von Streiks? Antwort

Erdbeerteam am 14.10.2014 um 11:27 Uhr
Wer etwas will, der muss dafür einstehen: Immer mehr Berufsgruppen gehen für ihre Forderungen auf die Straße und streiken. Ob Bahn- und Lokführer, Piloten oder AWO-Mitarbeiter – sie alle kämpfen für ihre Forderungen...

Was hältst Du von Zumba? Antwort

Erdbeerteam am 08.10.2012 um 17:12 Uhr
Du möchtest etwas für Deine Figur tun, aber Joggen ist Dir zu eintönig? Zumba ist der neuste rhythmische Fitnesstrend aus Südamerika. Tanzen, Spaß haben und dabei noch Pfunde verlieren, das verspricht diese...

Was hältst Du von Karneval? Antwort

Erdbeerteam am 10.11.2011 um 10:29 Uhr
Hier in Köln bricht um 11.11 Uhr die Karnevalszeit an und die Straßen füllen sich mit lauten Jecken, die fröhlich verkleidet den Anfang der fünften Jahreszeit feiern. Aber Karneval wird ja nicht in ganz Deutschland...

Was hältst Du von Fernbeziehungen? Antwort

Erdbeerteam am 17.07.2014 um 12:41 Uhr
Pippa Middleton und Nico Jackson müssen bald aufgrund seines Jobs eine Fernbeziehung führen, sind aber offenbar...