HomepageForenStar-ForumBritney gibt den kampf um Ihre Söhne auf dabei wollte sie doch geteiltes besuchts recht

shiloh

am 18.07.2008 um 15:57 Uhr

Britney gibt den kampf um Ihre Söhne auf dabei wollte sie doch geteiltes besuchts recht

Ich habe heute gelesen das britney angeblich ihr Söhne aufgegeben Hatte und Kevin Federline das alleinige Sorgerecht bekommen hatte ich selbst bin irgendwie entäuscht von ihr ich meine wie kann man Kinder ihn die welt setzen und dann sie abgeben und ein-zweimal wöchentlich sehen um mit ihnen kurz etwas unternehmen ,sie muss doch schließlic auch Mutter sein und um sie kümmern denkt sie wirklich Kevin würde  die Erzieung besser hinbekommen als sie,glaubt ihr das britney entgültig ihr söhne aufgegeben hatte und denkt ihr den Kindern wird es nur bei kevin besser ergehen schließlic bräuchten sie auch mutter oder

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sugarrain am 19.07.2008 um 22:01 Uhr

    ich hab mich iwie gewundert, weil ich dachte dass ihr ihre söhne was bedeuten…..aber da hab ich mich wohl getäuscht…….echt schlecht.

    0
  • von niceGIRL1989 am 18.07.2008 um 20:35 Uhr

    Die interessiert sich doch einen Dreck für ihre Kinder. Ich hab das Gefühl, seitdem ihre Ehe kaputt ist, hat sie auch ihre Kinder “abgestoßen”, weil die ja dazu gehörten.

    0
  • von Jazzdance am 18.07.2008 um 16:19 Uhr

    Die Britney tut mir einfach nur leid.

    0
  • von Sunshine87 am 18.07.2008 um 16:06 Uhr

    finde auch das sie eine schlechte mutter ist. aber das sie das sorgerecht ihrem ex überlassen hat ist nicht so schlecht weil sie es vielleicht jetzt endlich mal eingesehn hat das sie keine gute mutter ist und nur das beste für ihre söhne will. die frau ist doch ganz kaputt, ich denke nicht das sie sich noch um sie gekümmert hätte und vielleicht weis sie das auch und hat sie deswegen ihrem ex überlassen.

    0
  • von Frankengirl am 18.07.2008 um 16:04 Uhr

    Am ende hat sie sich doch echt bemüht…. Ich find es schade. Ich glaube sie hätte es noch geschafft. Mit Unterstuetzung und zeit. Ich find es doof von Kevin. Sie gibt sich doch mühe…warum muss er dann das alleinige Sorgerecht haben…

    0
  • von Marzipanchen am 18.07.2008 um 16:01 Uhr

    Sie hat ihre Söhne schon sehr lange aufgegeben. Wenn sie eine gute Mutter wäre, dann wäre sie für die da gewesen anstatt Drogen zu nehmen und sich auf Parties zu betrinken!!!

    0
  • von Violetta am 18.07.2008 um 16:00 Uhr

    Sie kann sich ja nicht mal mehr um sich selbst sorgen, wie soll sie dann noch auf die Kinder aufpassen. Ob nun Kevin Federline ein “bessere” Bezugsperson für die Kinder ist, ist natürlich die andere Frage.

    0
  • von Lotta am 18.07.2008 um 16:00 Uhr

    Ich finde Britney ist eine richtige Rabenmutter.. total peinlich. Als hätte sie ihre Kinder nur aus Image-Gründen bekommen. Wie ein verwöhntes Kind, dass eine neue Puppe hat und dann nach ein paar wochen in die ecke wirft.

    Antwort
    0