HomepageForenVerhütung-ForumAntibabypille und depressionen

Annkat1411

am 10.09.2010 um 13:20 Uhr

Antibabypille und depressionen

Ich habe die Pille vor zwei Monaten abgesetzt. Seitdem bin ich irgendwie schlecht drauf, fühle mich unwohl und habe Angst, Depressionen zu haben. Kann das alleine daran liegen, dass ich die Antibabypille nicht mehr nehme? Ich dachte nämlich immer man könnte von der Pille depressiv werden und nicht umgekehrt.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Ähnliche Diskussionen

Antibabypille depressionen Antwort

CupCake1986 am 03.04.2010 um 21:16 Uhr
Ich vertraue eigentlich schon lange auf die Antibabypille und kann mich auch nicht über starke Nebenwirkungen beschweren, doch in letzter Zeit glaube ich, habe ich Depressionen bekommen und mal gelesen, die Pille kann...

Aida- Antibabypille - Nebenwirkungen Aggression und Stimmungschwankungen Antwort

SheWolf_ am 24.04.2013 um 15:56 Uhr
Hallo ihr Lieben,ich habe mich ja vor einer Woche von meinem Freund getrennt, unter Anderem, weil ich mich ihm gegenüber sehr aggressiv verhalten habe.Ich bin nun sehr ins Grüblen gekommen, warum das so...

Antibabypille zwischenblutungen Antwort

givemethefood am 22.12.2010 um 13:26 Uhr
Huhu, ich nehme die Antibabypille jetzt schon seit über vier Jahren und habe seit ungefähr 3 Monaten Zwischenblutungen. Woran könnte das liegen? Ich habe die Pille in letzter Zeit nicht gewechselt. Hatte eine von euch...

Antibabypille enriqa Antwort

Salira_88 am 20.12.2010 um 10:54 Uhr
Hallo ich nehme seit kurzem die Antibabypille Enriqa und fühle mich immer schlapp. Bei meiner ersten Pille hatte ich das nicht. Könnte die Müdigkeit mit der Pille zusammenhängen?

Antibabypille gewichtszunahme Antwort

Betty82 am 31.05.2010 um 19:27 Uhr
Vor zwei Wochen habe ich meine Antibabypille abgesetzt, weil ich eine Pause einlegen musste. Jetzt habe ich viel zugenommen, obwohl es doch eigentlich umgekehrt immer läuft. Könnte die Gewichtszunahme nach dem Beginn...