HomepageForenVerhütung-ForumAntibiotika in erster Pillenwoche

Antibiotika in erster Pillenwoche

Belezaam 15.05.2013 um 18:38 Uhr

Meine Lieben, ich habe eine Frage, die mich im Moment sehr beschäftigt.
Und zwar nehme ich die Pille Maxim schon etwas länger und hatte bisher
keine Probleme damit. Leider habe ich nun eine Blasenentzündung
bekommen und muss Antibiotika (Norfloxacin) einnehmen. Dazu bin ich in
der ersten Einnahmewoche und hatte am Anfang des neuen Blister
ungeschützten Geschlechtsverkehr. Die Apothekerin meinte, dass ich ab
der Einnahme des Antibiotikas und danach zusätzlich verhüten soll, was
ja kein Problem ist. Aber was ist mit dem Geschlechtsverkehr davor? Kann
durch die Wechselwirkung die Pille so nicht wirken, dass es wie eine
vergessene Pille in Woche eins ist? Habe deswegen bei meinem Frauenarzt
angerufen, und die Sprechstundenhilfe meinte, es sei kein Problem, da
ich ja schon 5 Pillen aus dem Blister genommen habe, aber irgendwie
vertraue ich der Aussage nicht richtig. Habe gegooglet und finde
unterschiedliche Meinungen, manche Quellen besagen, dass Antibiotika
nicht rückwirkend wirken und sowieso allgemein recht gut mit der Pille
auskommen aber manche behaupten halt genau das Gegenteil. Zudem steht im Beipackzettel nur das, was auch die Apothekerin gesagt hat. Wenn es so schlimm sein würde bezüglich der ersten Einnahmewoche würde es doch bei dem Abschnitt über Wechselwirkungen erwähnt werden, oder? Mache mir nun
recht viele Sorgen.
Wäre toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet! Vielen Dank 🙂

Nutzer­antworten



  • von Merliander am 20.05.2013 um 19:34 Uhr

    Es ist so das das Antibiotika die Wirkung deiner Pille schwächt das heißt die Pille einfach in ihrer verhütungsform schneller nach lässt als sonst. Deswegen sollte man während einer Antibiotikatherapie und danach noch zusätzlich verhüten um vollkommen sicher zu sein.

  • von Equinox am 16.05.2013 um 23:08 Uhr

    das ist KEIN problem.

    das antibiotikum bewirkt nur, dass der wirkstoff deiner pille schneller wieder ausgeschleust wird, als sonst, deshalb kann es sein, dass sie ihre volle wirkung nicht entfalten kann. deshalb macht es sinn während und nach der einnahme von antibiotika noch zusätzlich zu verhüten, da durch den schnellen abbau evtl kein genügend hoher hormonspiegel erreicht wird.
    deshalb kann das antibiotikum keine wirkung auf pillen haben, die du bereits zu dir genommen hast, bevor du das ab angefangen hast, denn diese schnellere ausschleusung wird ja erst “angezettelt” mit einnahme der ersten antibiotikum-tablette und kann sich deshalb höchstens auf die danach genommenen pillen auswirken.
    falls es dich beruhigt, ich studiere pharmazie. ^^

  • von sonni77 am 16.05.2013 um 16:15 Uhr

    Ich habe noch nie gehört, dass Antibiotika rückwirkend wirken. Und ich habe früher selbst oft welche genommen in Kombi mit Pille. Solange du ab der Einnahme der Antibiotika zusätzlich verhütest, ist das kein Problem.

Ähnliche Diskussionen

Antibiotika Antwort

sarahsweet am 18.12.2011 um 18:27 Uhr
Hallo ihr Lieben ich hab da mal ne Frage zur Pille und Antibiotika. Ich nehme die Pille erst seit kurzem (hatte vorher ein Hormonstäbchen). Nun habe ich in der Packungsbeilage gelesen, dass Antibiotika die Wirkung...

Antibiotika im Sperma? Antwort

Kaentra am 29.02.2012 um 19:10 Uhr
Wenn mein Schatz Antibiotika nimmt und wir dann Oralverkehr haben, wobei ich sein Sperma schlucke, kann ich dann etwas vom AB aufnehmen? Und ist es ausreichend um die Wirkung meiner Pille abzuschwächen?

Pille - Antibiotika im Zahn Antwort

ooomausiiiooo am 26.05.2013 um 21:11 Uhr
Hallo ihr Lieben!!Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..Ich war letztens mal wieder beim Zahnarzt und ich hatte eine Wurzelbehandlung die mal wieder nicht sehr angenehm war.. Sie hatte noch ein Stück nerv entfernt...