HomepageForenVerhütung-ForumAusrede für lange Krankheit gesucht

Braids

am 15.01.2010 um 16:13 Uhr

Ausrede für lange Krankheit gesucht

Hey Mädels,
also, ich hab ne ziemlich komische Frage, aber ich hoff mir kann irgendwer helfen.

Folgendes, ich fang jetzt zum Sommersemester an ner FH zu studieren an, in der ziemlich kleine Klassen sind, un au eig jeder jeden kennt (sind nur 3 Studiengänge die alle irgendwie au miteinander zu tun haben). Das Problem dabei ist, ich bin Transsexuell (mann-zu-frau), un leb eig stealth (das bedeutet, dass eig niemand mehr davon was weiß, un mans mir kaum no anmerkt), möchte dort also n Outing um jeden Preis vermeiden.

Jetzt ist halt das problem, dass ich nun nach 9 Monaten streit mit der Krankenkasse, un 13 Monaten Wartezeit im November meine große OP, un so wies bisher aussieht liegt die direkt nach den Semesterferien (is noch net ganz klar wie die Ferien sind, weil sich der Semesteranfang verschiebt, un halt no net klar is wie weit sich dann alles verschiebt), un bei der OP sin halt 2 Wochen Krankenhaus un 2-4 Wochen zuhause standart, kann au öfter mal länger dauern. Und danach bin ich n halbes Jahr au net wirklich voll einsetzbar (des erste halbe Jahr is der Horror), un hab dann nach dem halben Jahr die 2. OP (da wird dann alles nochmal nachgebesser). Un in der FH kann ich halt eig net einfach mal so 6 Wochen fehlen, das fällt da sofort auf. Vorallem werd ich da au in ner WG wohnen (den werd ich aber die Wahrheit sagen), un dann wundern sich halt alle warum ich da bin un net komm…

Deswegen hier jetzt meine etwas ausergewöhnliche Frage. Kennt von euch eine ne Ausrede, warum ich operiert werden könnte, bzw mehrere Wochen krank bin? Am besten wär halt was was die ganzen anderen sachen die bei mir eben no anders wie bei euch sin gleich mit erklärt werden zb. dass ich keine Kinder kriegen kann, keine Tage hab un au deswegen keine Pille brauch etc… (deswegen schreib ich des hier au vorm semester, dass ich dann von Anfang an des so aufbaun kann…). Deswegen wärs am besten wenns irgendwas mit der Gebärmutter wär, un ich quasie wegen ner Hysterektomie krank wär, des würd des alles mit erklären… Allerdings weiß ich da net was ich da haben könnt. Weil Gebärmutterhalskrebs will ich net als Ausrede nehmen, erstens find ich das zuuu krass (is ja echt hart, un dann würden sich ja au alle Sorgen um mich machen), un ma ganz abgesehen davon müsst ich ja dann au nach Chemo aussehen… Wie gesagt, des will ich auf keinen Fall.

Hat sonst irgendeine ne Idee? Müsst au net alle Probleme auf einmal erklären (des meiste kann ich ja au für mich behalten, aber praktisch wärs halt scho (dann wär jedes Risiko ausm Weg geräumt)).

Ich weiß is ne krasse Sache, sich ne Krankheit “auszusuchen”, aber wie gesagt, irgendwas muss ich mir einfallen lassen…

Ahja, un bevor irgendwer denkt, dass des hier n Fake wär. Ich hab mich vorhin erst angemeldet, weil ich des net unter meinem normalen Account hier schreiben wollt, weil ich mich eben hier net outen wollt, hoff ihr versteht des…

Wenn ihr irgendne Frage zu dem Thema habt (egal obs mit der Frage zu tun hat oder net) könnt ihr mir gern ne pn schreiben, man hat mit dem Thema ja net so oft zu tun (verstehs wenn da wer fragen hat, fast alle denen ichs gesagt hab wollten irgendwas früber wissen)…

Danke Schonmal.
Liebe Grüße, Braids

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MngldHrt am 15.01.2010 um 19:20 Uhr

    Naja, wenn man schon an der Uni/FH eingeschrieben ist, wär es ziemlich schwachsinnig sich wieder zu exmatrikulieren, das wär ein ziemlicher Aufwand. Außerdem beginnt das Studium im April, die OP ist im November, also wär da ja schon das erste Semester rum. Ich weiß ja nicht, wie das an dieser FH geregelt ist, aber oft ist es so, dass viele Studiengänge dann nur einmal im Jahr beginnen, das würde bedeuten, dass man ein ganzes Jahr warten müsste, wenn man dieses Jahr nicht anfängt.
    Also wenn du kein Urlaubssemester nehmen möchtest, dann würde ich dir einfach raten, nicht viel zu erzählen, bzw. höchstens dem engsten Freundeskreis. Sag einfach, dass es dir ne zeitlang psychisch nicht gut ging oder so was, dann musst du nicht irgendwelche Krankheiten erfinden. Da verstrickt man sich doch leicht in Ausreden und Notlügen und weiß irgendwann nicht mehr, wem man was erzählt hat.

    0
  • von agnesnitt am 15.01.2010 um 18:30 Uhr

    Wieso fängst du nicht einfach später mit dem Studium an? Das mit dem Gebärmuttervorfall geht nur, wenn du über 40 bist und mehrere Kinder “normal” geboren hast.
    @Satyria, was sind den borderline multiple Myome? Ich kenn die Borderline-Tumoren nur als Eierstockstumoren. Und die gelten inzwischen als bösartig, wäre also ähnlich wie die Geschichte mit dem Zervixkarzinom.
    Wieso willst du eigentlich irgendwem erklären, warum du die Pille nicht nimmst, oder warum du keine Kinder kriegen kannst? Ich meine, deinem späteren Partner (sofern es denn ein Mann ist), wirst du doch wahrscheinlich schon die Wahrheit sagen, oder? Und alle anderen geht das sowas von gar nichts an! Du nimmst die Pille halt nicht, weil du sie nicht verträgst, wenn es jemand unbedingt näher wissen will. Und Kinder willst du nicht, zumindest keine eigenen. (Es gibt einige Frauen, die das so sehen).
    Wie gesagt, was spricht dagegen, erst nach der Op mit dem Studium zu beginnen? Vielleicht kannst du ja bis dahin irgendwo arbeiten, um Geld zu verdienen?

    0
  • von Satyria am 15.01.2010 um 17:02 Uhr

    Am besten du sagst, Du hast borderlineartige mutiple Myome, Zysten und Verwachsungen und musstest Dir deshalb die Gebährmutter entfernen lassen.
    Das ist am unauffälligsten

    0
  • von lorelai am 15.01.2010 um 17:01 Uhr

    ich würds auch nicht weiter ausbreiten, da kannst auch in n ziemlich großes netz von schwindeleien geraten, das du nicht mehr kontrollieren kannst. kennst ja auch die ganzen begleiterscheinungen nicht.
    ich würd einfach sagen, du hattest ne zyste o.ä. in der gebärmutter und sie musste entfernt werden, dann gabs komplikationen, weiter willst du aber net drüber reden – das wird bei so ner sache jede frau – und wohl auch jedr mann – verstehen

    0
  • von Berry_Baby am 15.01.2010 um 16:57 Uhr

    würde wirklich nicht soviel über deine “Krankheit” dann erzählen. Einfach das mit dem Bindegewebe, die Zyste wurde entdeckt und dann lagst du wegen ner Infektion flach!

    0
  • von Braids am 15.01.2010 um 16:52 Uhr

    Also Urlaubssemester wär dann wirklich nur die allerletzte Option, au wenns die vernünftigste wär, un dafür ne Ausrede ziemlich einfach wär… Weil des wär ja dann ganz am Anfang vom neuen Semester, da isses wahrscheinlich no net soo stressig…

    Aber des was Niffindor geschrieben hat wär glaub ne Idee, hab eh schwaches Bindegewebe (so n kleiner erbdeffekt, aber nügs tragisches). Aber auf jeden Fall schon mal danke für eure lieben Antworten (beschäftigt mich halt scho ne ganze Weile…).

    @ StephanieS: Dangge, will damit halt eig nügs mehr zu tun ham, da wärs super wenn des alle ganz schnell vergessen…
    ahja, un wegen “Krankheit” es is sogar eine, des ganze läuft unter F-64.O nur so nebenbei…

    0
  • von KleinKassiopeia am 15.01.2010 um 16:31 Uhr

    jupp, des wär dann nach dem ersten semester, was halt au doof is, weil ich grad alle kennen gelernt hab un so

    0
  • von Kc_Kc am 15.01.2010 um 16:31 Uhr

    vergessen ^^

    ja hmm… oder du machst erst eine auszeit und sagst du hast familiäre probleme und das man das nicht vorher sehen kann und fragst ob du zum sommersemester wieder anfangen kannst ?

    0
  • von MngldHrt am 15.01.2010 um 16:31 Uhr

    Also wenn du den OP-Termin wirklich nicht in die Ferien verlegen kannst, würde ich dir auch raten, ein Urlaubssemester zu nehmen. Du versäumst doch sowieso schon viel, wenn du, wie du selbst schreibst, nach der OP bis zu einem Monat zu Hause bleiben musst und danach auch noch nicht wirklich fit bist. Du tust dir und deiner Gesundheit keinen Gefallen damit, wenn du dann trotzdem noch versuchst, sich durch das Semester zu kämpfen. Und für ein Urlaubssemester gibt`s definitv leichtere Ausreden, als für die OP. Du sagst einfach, dass du eine Auszeit brauchst, vielleicht, weil dir das gerade alles zu viel ist, dich die Uni momentan nervlich zu stark belastet oder weil du einfach Zeit brauchst, um dir klar zu werden, ob das, was du studierst, das richtige für dich ist. Also, das wär doch definitv angenehmer, als sich direkt eine Krankheit auszudenken. Und du verpasst nichts in der Uni und kannst nach der OP wieder richtig fit werden.

    0
  • von KleinKassiopeia am 15.01.2010 um 16:27 Uhr

    scheiße, jetzt hab ichs vom falschen account geschrieben…

    Also des war darauf bezogen, dass es wahrscheinlich net geht die auf die nächsten Semesterferien zu legen, un um die paar Wochen vor zu verlegen versuch ich scho die ganze Zeit…
    Un Urlaubssemester hat da glaub no niemand gemacht (kenn n paar die da au studieren, des gibts da gar net)…

    könnt ihr nach dem Thema bitte alle vergessen, dass ich das geschrieben hab (hat des neuanmelden doch net geklappt, wenn ich vom falschen account aus schreib…)

    0
  • von felicia86 am 15.01.2010 um 16:25 Uhr

    an deiner stelle würd ich das wirklich auf die semesterferien verlegen, wie hier auch schon gesagt wurde.
    denn wenn du niemandem bescheid sagen möchtest, was ich nachvollziehen kann, bekommst du auch nicht alle mitschriften und kannst kaum das semester bestehen…

    ich hoff, du findest eine gute lösung

    0
  • von KleinKassiopeia am 15.01.2010 um 16:23 Uhr

    das Problem is, dass ich dafür wahrscheinlich keinen Termin krieg (innerhalb von 5 Monaten is bei dem Arzt die Warteliste von 3 Monaten auf 13 Monate angewachsen, da wird des inzischen noch wesentlich voller sein (hab den Termin im September ausgemacht…). Hatte des nämlich ursprünglich auch so vor…

    0
  • von Kc_Kc am 15.01.2010 um 16:15 Uhr

    versuch es doch einfach auf die semesterferien zu legen … so lange kannst du doch noch warten, läuft ja nicht davon und du brauchst keine ausrede und somit weichst du einem outing aus

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Krankheit vs.Pille Antwort

Bambibabe am 23.09.2010 um 10:19 Uhr
Hallöchen! Also!Mich hat leider die alljahrliche Herbst-winter-erkältung eingeholt und jetzt liege ich schon seit zwei Tage krnak zuhause!Und jetzt seh ich keinen anderen Ausweg mehr,als Medikamente zu nehmen...Meien...

Pille krankheit Antwort

LaRa am 03.09.2010 um 11:19 Uhr
Hey! Wurde bei euch schonmal durch die Pille eine richtige Krankheit ausgelöst? Man hört so oft, dass die Pille so arge Nebenwirkungen hat…

Abnehmen - nicht schnell aber geziehlt und für lange zeit! Antwort

Ranmastiger am 14.09.2009 um 12:16 Uhr
Hallo miteinander! lch bin 16 jahre alt 1,60 groß und wiege ca. 67 kg. durch die pille habe ich zugenommen. so jetzt will ich wieder abnehmen weil ich mich oft net wohl fühle. habt ihr da so tricks? auf so diäten...

was sind das für Blutungen? Antwort

Emix3 am 14.04.2010 um 13:43 Uhr
Hi Mädels! =) also, von vorne: ich habe vor 2-3 Monaten von der Pille Belissima auf Valette gewechselt. Ich und mein Freund verhüten ohne Kondom, aber er kommt auch nie in mir (ja ich weiß von Lusttropfen etc. und...

Pillenpause wie lange Antwort

Zauberin_25 am 07.02.2010 um 13:09 Uhr
Hi, es geht um die Pillenpause, wie lange dauert es bei euch, bis eure Periode einsetzt? Und fängt die immer am selben Tag an? Bei mir ist das ein bisschen unregelmäßig.