HomepageForenVerhütung-ForumGynefix einsetzen- Meine Erfahrung :)

powergirl_kathi

am 17.06.2016 um 20:55 Uhr

Gynefix einsetzen- Meine Erfahrung :)

Hallo ihr Lieben,
ich bin seit heute ebenfalls Gynefix- Trägerin und habe das Gefühl dass sich im Internet fast nur die Mädels zu Wort melden die Probleme beim Einsetzen hatten. Da ich mir dadurch total unnötig Angst habe machen lassen würde ich euch gerne von meinen Erfahrungen berichten und dadurch vielleicht der ein oder anderen die Angst nehmen :)

Kurz zu mir: ich bin 21 Jahre alt, habe noch keine Kinder und 4 Jahre lang die Pille Maxim genommen. 3 einhalb Jahre war dann alles gut und plötzlich sind nach und nach die Nebenwirkungen gekommen (Gewichtsschwankungen, Libidoverlust, Periode blieb aus, Blähbauch, Stimmungsschwankungen, Panikattacken etc…). Da ich aufgrund der ähnlichen Nebenwirkungen keine Hormonspirale wollte und mir die Kupferspirale mit einem PI von 0,9-3 zu unsicher ist habe ich mich für die Gynefix Kupferkette entschieden. Obwohl ich mir sicher war dass das die einzige Alternative zur Pille ist, die für mich infrage kommt habe ich aus Angst vorm Einsetzen (eben aufgrund der vielen Horrorgeschichten) das Thema ewig vor mir hergeschoben. Dann habe ich aber doch einen Termin gemacht bei einer Ärztin die ich über die Gynefix- Seite gefunden hab und wurde dort beraten und auch direkt untersucht (Krebsabstrich und Ausmessen der Gebärmutterwand- hat alles gepasst).

Die Einlage: Heute war es dann soweit und ich war tierisch aufgeregt, habe den ganzen Morgen gezittert vor Angst und war kurz davor nicht zum Termin zu erscheinen. Habe dann noch Schmerztabletten genommen (Eine Buscopan plus ca. eineinhalb Stunden vorm Termin, eine Ibuflam 600 eine Stunde vorm Termin und noch eine Buscopan kurz bevor ich losgefahren bin). Gegen die Aufregung habe ich Bachblütentropfen genommen.
Als ich beim Arzt angekommen bin kam ich auch direkt dran und durfte der Ärztin nochmal alle Fragen stellen die ich hatte. Danach gings ab auf den Stuhl und zuerst wurde ein Ultraschall gemacht um zu sehen ob noch alles gut ist. Dann wurde das Spekulum eingeführt und sie hat angefangen alles “in mir” zu desinfizieren. Als sie anschließend diese große Zange geholt hat mit der die Gebärmutter fixiert wird habe ich beschlossen nicht weiter zuzuschauen und habe an die Decke geschaut. Sie hat danach gesagt dass sie jetzt das Betäubungsgel auf den Muttermund gibt und hat auch direkt losgelegt da das Gel scheinbar sofort wirkt. Was danach kam war eigentlich nur angenehm aber nicht wirklich schmerzhaft, dafür dass das Dehen des Muttermunds angeblich so wehtut hab ich kaum was davon gespürt und dann hat sie schon gesagt dass die Gynefix jetzt in der Gebärmutter ist und jetzt verankert wird. Als sie den Knoten mit der Nadel dann in die Gebärmutterwand geschoben hat habe ich es schon gemerkt, war ja dort oben nicht betäubt. Allerdings ist das wirklich ein Gefühl was ich nicht als Schmerz bezeichnen würde, eher als Druck. Die Gebärmutter ist nämlich recht unempfindlich gegen Stiche, deshalb spürt man das nicht so sehr. Das Verankern hat sich wirklich etwas ekelhaft und ungewohnt angefühlt aber auf keinen Fall so ein “Höllenschmerz” wie manche sagen.
Die ganze Prozedur ging super schnell vorbei, das Einlegen an sich hat keine zwei Minuten gedauert, davon waren es insgesamt vielleicht 10 bis 20 Sekunden wo es sehr unangenehm war aber so richtig schmerzhaft war es nie.

Natürlich kann ich jetzt noch nicht wirklich viel sagen zur Langzeiterfahrung aber bisher bin ich wirklich zufrieden, laut Ultraschallbild sitzt die Kette super, die Ärztin war wirklich sehr gut und erfahren und ich hatte den ganzen Tag leichte Unterleibsschmerzen, genau wie bei der Periode auch (geht aber mit Buscopan gut weg).

Als Mädels, traut euch! Es ist wirklich nicht so schlimm wie manche sagen und denkt immer daran dass im Internet meist eher diejenigen schreiben die schlechte Erfahrungen gemacht haben…
Sucht euch auf jeden Fall einen erfahrenen Arzt der euch auch sympathisch ist, nehmt vorher Schmerzmittel und vielleicht was zur Beruhigung und macht euch nicht verrückt :) Versucht einfach so entspannt wie möglich auf dem Stuhl zu sitzen, damit tut ihr euch selbst einen Gefallen und denkt einfach dran: so schlimm ist es nicht und danach habt ihr 5 Jahre lang eure Ruhe und müsst an nichts mehr denken:)

Fragen beantworte ich natürlich gerne!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Soraya283 am 18.06.2016 um 10:29 Uhr

    Für die Zukunft:
    Du solltest Paracetamol (im Buscopan enthalten) und Ibuprofen nicht kombinieren.
    Entscheide dich das nächste mal für entweder oder.

    Und wenn Schmerzmittel VOR der Behandlung genommen werden, unbedingt dem Arzt sagen, da einige eine blutverdünnende Wirkung haben (z.B. Aspirin), was bei Komplikationen und Blutungen zu Problemen und Risiken führen kann, insbesondere wenn der Arzt nichts davon weiß und im ernstfall nicht oder gar falsch handelt.

    0
  • von powergirl_kathi am 17.06.2016 um 21:07 Uhr

    *was danach kam war eigentlich nur UNangenehm natürlich 😀

    …achja, was ich vergessen habe: laut meinen Internetrecherchen scheint dieses Betäubungsgel eine der besten Betäubungsmethoden zu sein, da die Spritze selbst sehr schmerzhaft sein kann und es eine Weile dauert bis sie wirkt. Wie es komplett ohne Betäubung gewesen wäre kann ich nicht sagen, aber da der Einstich oben der ja auch ohne Betäubung stattfand nicht schlimm war glaube ich dass auch das Muttermund- Dehnen nicht allzu schlimm ist wenn man sich entspannt :)
    Allerdings würde ich euch wirklich ans Herz legen einen FA zu suchen der dieses Gel verwendet, das ist wirklich gut!

    und bei mir wurde die Kette am vierten Tag der Periode gelegt- laut FA sind der vierte oder fünfte Tag am einfachsten :)

    0

Ähnliche Diskussionen

Gynefix - hatt jemand erfahrung damit? Antwort

ochshit am 04.05.2012 um 22:27 Uhr
hallo ihr lieben, ich hab da ein paar Fragen zur gynefix... Also erstmal zu mir ich bin noch 16 (bald 17 *freu*) und ich nehm zur zeit die Pille ... jedoch bin ich kein allzugroßer fan von diesem hormone...

Hilfe: Gynefix - wer hat EIGENE Erfahrung? Antwort

Lea1011 am 26.01.2015 um 12:16 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich habe lange keinen Beitrag mehr verfasst. Im letzten Jahre habe ich mich von meinem Freund nach 3 Jahren getrennt. Mir gings sehr gut und nun habe ich eine neue Liebe gefunden =) Da ich...

GYNEFIX Antwort

Charly77 am 14.03.2013 um 17:53 Uhr
Hallo! Ich wollte mal fragen, ob jemand hier Erfahrungen mit der Gynefix oder Goldlily gemacht hat! ich bin nämlich am überlegen mir eine einlegen zu lassen, da ich einfach keine Lust mehr auf das ständige...

Gynefix- Gewissenskonflikt Antwort

ringelsocke4 am 02.06.2010 um 21:53 Uhr
Hallo Erdbeermädels, ich muss mich grad einfach mal ausheulen und erzählen was für einen unglaublichen Mist ich gemacht habe. Undzwar hatte ich gut 2 Jahre die Pille genommen und diese dann wegen Migräne...

Einsetzen Spirale Antwort

Beary_D am 12.01.2012 um 17:52 Uhr
Huhu Erdbeeren, ich habe in einer Woche meinen Termin zum Einsetzen der Spirale und habe Angst das es weh tut. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?