HomepageForenVerhütung-ForumLeidiges Thema: Hilfe – Pille absetzen?!

LeavesAbove

am 20.06.2016 um 11:21 Uhr

Leidiges Thema: Hilfe – Pille absetzen?!

Hallo ihr Lieben,

nach längerer Abwesenheit (viel zu tun, Passwort und Email-Adresse vergessen sowie zu faul, es noch herauszusuchen) schreibe ich (Sparrow) mal wieder und hoffe, dass es euch gut geht und dass in diesem Forum vielleicht noch Menschen übrig sind, um auf meinen Beitrag zu antworten.

Wie ihr der Überschrift entnehmen konntet, geht es um das leidige Thema der Verhütung.
Vorhin saß ich an meinem Schreibtisch und wurde wieder extrem müde. So müde, dass mein Kopf dicht wurde und ich mich ins Bett gelegt habe.
Daraufhin habe ich nachgedacht, ob es von meiner Pille kommen könnte (Lamuna 20). ICh nheme sie seit 8-9 Jahren mit einer dreimonatigen Unterbrechung vor ca. 7 Jahren.

Ich habe mich gefragt, ob ich sie nicht absetzen soll, da heute Abend wieder erster Einnahmetag wäre. So lange Hormone zu nehmen, ist ja schon irgendwie Schei..benkleister.
Abgesehen davon geht es mir einfach seit einigen Jahren nicht mehr so gut:

– Extrem müde trotz Schlaf
– Konzentrationsprobleme; ich kann nicht einmal einen Text aufmerksam lesen oder gar anderen Menschen zuhören, ohne zu merken, dass ich wegdrifte
– Trockene Haut
– Gewichtszunahme und trotz drei bis vier Mal die Woche je zwei Stunden Sport und nicht geänderten Essgewohnheiten tut sich nichts. Ich bin mit 60 kg mittlerweile (habe in 1 1/2 Wochen 5 kg zugelegt; das war vor dem Sport, sind also keine Muskeln) nicht dick, aber viele glauben mir nicht, dass ich so wenig wiege.
– Vorletztes Jahr alle paar Wochen einen Pilz.
– Trockene Scheide – reiße bei jedem Sex ein; FA sagt lokaler Östrogenmangel wohl, Zäpfchen dagegen jucken und brennen :-(
– Keine Lust auf Sex (abgesehen davon, dass das Einreißen nicht lustig ist)
– Auch lohnt sie sich für mich nicht wirklich; habe vielleicht alle 2 Monate mal Sex; aber Kondome sind einfach so schrecklich dünn und nach jedem Mal würde ich so einen Stress veranstalten, um es nach Löchern zu untersuchen 😀

Wem ging es denn nach Absetzen besser? Ich weiß, das ist keine Voraussage, dass es mir genauso besser gehen wird. Aber Austauschen wäre schon gut.

Die Vorteile sind schon gut. Genau fünf Tage nach Absetzen tritt die Blutung ein, dauert nur 2 1/2 Tage. Man kann sich auf den Tag verlassen. Ich fahr Ende August ans Meer und das kann ich da wirklich nicht brauchen. Gibt für mich nichts Schlimmeres als knallende Hitze und nebenbei seine Tage zu haben. Als hitzescheuer Mensch für mich eine Katastrophe und Stressfaktor hoch zehn. Aber ich will auch nicht so lange warten.

Meine FA hat mir die Jaydess, eine Hormonspirale empfohlen. Dadurch, dass sie lokal wirkt, sei das nicht so extrem meint sie. Aber da hat man ja keine Kontrolle, wie bei der Pille und das schreckt mich etwas ab.

Was sind eure Erfahrungen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sweetcherry am 21.06.2016 um 11:59 Uhr

    Das find ich eigentlich sowas Perverses…die meisten Frauenärzte sind ja männlich und dann verschreiben sie uns die Pille, und haben selber sowas nie ausprobieren müssen. Man muss sehr selbstbewusst zu dieser Meinung stehen, dass man keine Pille mehr nehmen möchte, und das sehr klar sagen. Das können die FA nämlich sehr gut, Frauen verunsichern, manipulieren und ihnen die nächste Pille aufschwatzen. Macht aber oft nichts besser..man selber weiß immer noch am besten, was einem guttut und was nicht, und das hat der FA zu akzeptieren

    0
  • von mupfin am 21.06.2016 um 07:27 Uhr

    Tja, genau sowas fehlt mir. Ich wohne am Land und habe im näheren Umkreis kaum Auswahl. Ich würde auch weiter fahren, aber ich hätte halt gerne vorher eine Empfehlung oder dass mir wenigstens irgendjemand sagt, dass der Arzt was taugt. Ich frage mittlerweile schon alle Mädels und Frauen 5 Minuten nach dem Kennenlernen wo sie denn zum FA gehen 😀 Aber entweder sind alle bei meinem jetzigen (und natürlich super zufrieden) oder höchstens noch bei dem meiner Mutter, der aber in absehbarer Zeit in Rente geht und rein pillenmäßig auch keine andere Meinung hat.

    Antwort @ Goldschatz89
  • von Goldschatz89 am 21.06.2016 um 06:51 Uhr

    @Mupfin: und genau deshalb gehe ich gleich zu einer anderen FA. Meine derzeitige FA hat keine Ahnung über mein Vorhaben. Wenn das mit der Kupferkette klappt werde ich auch wechseln (anders komme ich bei der FA nicht als Patientin dran. Die Wartelisten sind leider ewig. Sie soll eine der besten in München sein).

    Antwort @ mupfin
  • von mupfin am 21.06.2016 um 06:20 Uhr

    Ich finde es auch einfach so schwierig, Alternativen zu finden.
    Man muss sich mühsam selbst alles zusammen googeln bzw. anderweitig Infos einholen. Eine Freundin von mir hatte die Pille in Eigenregie bereits abgesetzt und ging nur noch zum FA um sich eine Alternative zu holen. Raus kam sie mit einer neuen Pillenpackung. Ich bin schon einmal mit Zweifeln hin, ob ich mir die volle Hormondröhnung wirklich antun soll (hab damals wegen Eisenmangel auch noch 3 Monate durchgenommen) – raus kam ich mit einem neuen Rezept. Der FA ist einfach so überzeugt und begeistert vom Wundermittel Pille, der macht jedes Argument haltlos. Und dann sitze ich wieder hier und lese sowas und frage mich, wer denn nun Recht hat. Ich habe zwar sowieso mal vor meinen FA zu wechseln, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Pille so etabliert ist, dass man bei Ärzten nicht weiterkommt.

    0
  • von Goldschatz89 am 20.06.2016 um 16:13 Uhr

    Mir geht’s ähnlich wie dir und ich werde mir wohl die Kupferkette einsetzen lassen. Ich habe im Juli einen Beratungstermin.
    Ich habe diese ständige Hormonbome einfach satt.
    Ich weiß nicht ob es von der Pille kommt aber ich fühl mich auch oft so müde und schlapp.
    Ich habe zwar mal 10 kg trotz Pille abgenommen aber 4 kg sind inzwischen wieder drauf und das trotz gleicher Ernährung und Sport.

    0
  • von LeavesAbove am 20.06.2016 um 15:55 Uhr

    Erst einmal ein dickes Danke für eure Antworten!

    SE: 12 kg sind aber eine ganze Menge…Mit den Jahren kamen bei mir ca 15 kg zu. Mal 3 kg in sehr kurzer Zeit runter, einfach so. Mal einfach so drauf. Haarausfall hatte ich auch, als ich sie ein Mal für drei Monate abgesetzt hatte. Seitdem sind die einzelnen Haare sehr dünn und nicht mehr wie vorher geworden.

    Ich möchte einfach nicht, dass sich nichts ändert an dem Zustand, weil es vielleicht andere Gründe hat (Bluttest aber ok) und ich doch wieder auf sie zurückgreife, weil sie für mich einfach das beste Verhütungsmittel ist. Das ist dann mMn durch das kurze Absetzen ein größerer Eingriff, als sie zu nehmen. Und dann hätte ich mich umsonst gequält :S Aber letzten Endes kann man nie wissen, außer ausprobieren.

    Bei der Hormonspirale habe ich einfach Angst, dass sie nicht sitzt, verrutscht, man sie beim Sex spürt, herausreißt oder aber, dass sie trotz richtigem Sitz nicht wirkt. Angeblich auch schon alles passiert.
    Aber wenn ihr für euch sagt, dass die Nebenwirkungen, die ja nahezu identisch mit meinen sind, abgeklungen sind, liegt es wohl nicht so fern, dass die Pille diese verursacht…ach, wieso haben wir Frauen es nur so schwer?

    Shewolf: Vielleicht war der Zeitraum bei dir einfach zu kurz, als dass sich wieder Normalität einrichten konnte. An die Gynefix dachte ich auch mal. Aber es ist ja eigentlich nicht arg viel teuerer, als wenn man sich alle paar Monate die Pille besorgt. Meine ist jetzt sehr günstig, aber es gibt auch Präparate, die viel mehr kosten.

    Über verschiedene Methoden habe ich mich natürlich informiert, ich überlege immer mal wieder, die Pille abzusetzen. Aber ich finde einfach nicht das ideale Verhütungsmittel (außer Enthaltsamkeit 😀 )

    Oh Mann.

    0
  • von CherryPrincess am 20.06.2016 um 14:11 Uhr

    Ich hab die Pille auch sehr lange (13 Jahre) genommen und kein Präparat so richtig lange gut vertragen. Bei mir waren die Nebenwirkungen zwar nicht so extrem wie bei dir aber zum Schluss war mir nur noch übel. Hab sie dann abgesetzt und bereue diese Entscheidung nicht :) ich hab meine Tage sogar kürzer und weniger intensiv als mit der Pille, was mich überrascht hat. Mein Zyklus war auch schnell halbwegs regelmäßig, aber das ist glaub ich eher selten.

    Die Entscheidung pro oder contra Pille kann dir natürlich niemand erleichtern. Das Absetzen wirkt ja auch bei jedem anders. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich es gemacht habe und in meinem Freundeskreis hat bisher auch jede Freundin die die Pille abgesetzt hat mehr positives als negatives berichtet.

    Liebe Grüße! :)

    0
  • von Lalalisa am 20.06.2016 um 14:09 Uhr

    Ich habe die Pille auch schonmal abgesetzt, aber dann relativ schnell wieder angefangen, weil es einfach echt stressfrei ist. Vor kurzem hatt eich aber echt ein abschreckendes Gespräch mit meiner Cousine, die einfach nicht schwanger werden kann, und sie will!! Der FA hat ihr gesagt, dass es an der Pille liegt, sie hat die Pille ca. 15 Jahre genommen und der Körper hat sich anscheinend echt verändert dadurch und sie kann nicht mehr schwanger werden. Daraufhin hat meine andere Cousine sich eine Kupferspirale einsetzen lassen. Zuerst hat sie die Pille abgesetzt und hat leider unreine Haut bekommen, das ist auch so geblieben bisher. Keine Gewichtszunahme..Aber was vielleicht noch von Interesse ist, ist, dass sie die Kupferspirale beim Sex merkt und sie das sehr unangenehm findet…verständlich! Sie verrutscht oft und sie merkt es manchmal auch beim Sitzen. je nach körperbau muss man sich wirklich vorher informieren…jeder hat eine andere gebärmutter. Viel Erfolg und gib bescheid, für was du dich entschieden hast.

    0
  • von sweetcherry am 20.06.2016 um 14:00 Uhr

    Setze sie ab! Das sind schon mehr als klare Anzeichen…ich hab sie vor drei Monaten abgesetzt (hatte die Delia) und das war eine super Entscheidung. Ich finds eigentlich arg, dass man so wenig über Nebenwirkungen der Pille aufgeklärt wird…mir gings auch nicht gut damit und dann hab ich selber zu recherchieren begonnen und mich dazu entschlossen sie einfach abzusetzen und davon weiß mein FA auch noch gar nichts, aber das ist mir egal…ich werde glaub ich selber am besten wissen, was mir gut tut und was nicht.

    Ich habe mich irgendwann dazu entschlossen, lieber mit einem höheren Risiko zu leben, als gar keine Lust mehr auf Sex zu haben, und mein Freund ist da ganz auf meiner Seite…man muss sich halt mit der Thematik beschäftigen und besser aufpassen, gerade in den fruchtbaren Tagen…aber es gibt andere Möglichkeiten, ohne Hormone!
    Die Stärke und Dauer der Tage ist dann natürlich nicht mehr so berechenbar, aber wenn man einen natürlichen Bezug zum Körper hat, spürt man das!

    0
  • von Marialia am 20.06.2016 um 13:26 Uhr

    Hallo,
    also ich habe früher die Pille auch kontinierlich durchgenommen, bis ich schwanger werden wollte. Nach der Geburt meines Sohnes habe ich sie auch nie wieder genommen und ich fühle mich eindeutig viel besser. Ich hatte früher unter anderen, auch mal die Lamuna wie du. Ich musste die Pille oft wechseln, weil ich sie immer nie so ganz vertragen hatte. Bei allen Pillen verging mir nach einem Monat komplett die Lust auf Sex, ich nahm immer zu und manchmal bekam ich auch Depressionen, das ging einfach gar nicht👊 . Wenn du dich mit der Pille nicht wohl fühlst, setzt sie ruhig ab, es ist dein Körper und du weißt am besten, was gut und was schlecht für ihn ist.
    Andere Verhütungsmittel, außer dem Kondom, habe ich leider nie ausprobiert. Die Spirale kannst du, glaube ich, auch ohne die nervigen Hormone wählen. Es gibt ja Kupferspiralen. Frag mal bei deinem FA nach ☺ liebe Grüße

    0
  • von SheWolf_ am 20.06.2016 um 12:56 Uhr

    Ich hab darüber auch schon mal nachgedacht, habe auch von zwei Freundinnen aus meiner Umgebung gehört, dass es ihnen jetzt viel besser geht.

    Ich nehme die Pille ziemlich genau wie du seit fast 8 Jahren und vor 1 Jahr habe ich mal 3 Monate unterbrochen, da habe ich nicht wirklich gemerkt, dass was anders war, außer dass ich meine Tage kaum noch bekommen habe. Irgendwann habe ich sie dann wieder angefangen zu nehmen, weil ich wieder einen Freund hatte.

    Jetzt hab ich aber auch öfters ein paar Nebenwirkungen, die schon von der Pille kommen könnten (Müdigkeit, Bauchschmerzen nach der Einnahme, Stimmungsschwankungen…). Ich habe deswegen als Alternative eher an die Gynefix gedacht, weil ich lieber ganz von Hormonen weg will. Vllt. wäre das auch was für dich? Mich haben bis jetzt Kosten und die angeblichen Schmerzen beim Einsetzen abgeschreckt.

    Es stimmt schon, leider sind die Tage dann nicht mehr planbar. Allerdings habe ich auch hier schon von einer Freundin gehört, dass sie zumindest viel weniger sind bei ihr mit der Gynefix.

    Viel Erfolg auf der Suche nach dem richtigen Weg!

    0
  • von specialEdition am 20.06.2016 um 12:34 Uhr

    Mir gings gleich wie dir. Ich hatte auch: Depressionen, Gewichtszunahme, ständig aufgeschwemmt-sein, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten, ganz extrem war auch die Lustlosigkeit. Ich war nie feucht, hatte immer Schmerzen beim Sex.

    Nach der Pille (hab jetzt die Hormonspirale) hatte ich erst mal extremen Haarausfall, was aber beim absetzen der Pille normal ist wenn man sie so lange genommen hat. Hab 12kg abgenommen, hatte ständig Lust auf Sex, hab meinen Zyklus gespürt. Es war einfach so, als würde mein Körper “aufwachen” und plötzlich wieder leben. Ich hab mich erst nach absetzen der Pille wie eine richtige Frau gefühlt.

    Ich würde die Pille nie wieder nehmen. Die Hormonspirale ist deshalb viel besser als die Pille, weil sie den Eisprung nicht unterdrückt. Die Wirkungsweise ist eine völlig andere- alles, was die Hormonspirale macht, ist durch Gestagen den Schleim in der Gebärmutter so sehr zu verdicken, das keine Spermien durchkommen- während die Pille einen künstlichen Zyklus erschafft, dem Körper eine Schwangerschaft vorgaukelt, verhindert das bestimmte körpereigene Hormone produziert und ausgeschüttet werden und noch einige andere Dinge. Nach mehreren Jahren Pilleneinnahme kommt es sehr häufig zu solchen Nebenwirkungen wie du sie beschreibst, weil der Körper sich nicht über so lange Zeit täuschen lässt – irgendwann “merkt” der dann mal, das da was nicht stimmt und gewisse Abläufe funktionieren nicht mehr richtig. So wurde mir das damals erklärt.

    Ich habe also sehr positive Erfahrungen mit dem Absetzen der Pille, außer den massiven Haarausfall. Aber dafür sind sie danach echt schön wieder nachgewachsen und sind jetzt auch wieder viel fülliger und wuscheliger.

    0
  • von LeavesAbove am 20.06.2016 um 11:26 Uhr

    Ich muss noch hinzufügen, dass mir manchmal einfach übel wird. Manchmal so, dass ich schon über der Toilette würge. Eheram Morgen und tagsüber, die Pille nehme ich abends. Ich verstehe das nicht, die ist doch schon so niedrig dosiert…

    0

Ähnliche Diskussionen

Pille absetzen? Antwort

Jacky am 13.08.2008 um 18:17 Uhr
Hey Mädels, ich habe eben was gelesen das mich schon ziemlich geschockt hat. Angeblich soll die Pille unsere Partnersuche beeinflussen. Normalerweise suchen wir immer einen Kerl der sich genetisch von uns...

Möchte dir Pille absetzen!Erfahrungen und hilfe bei Folgen! Antwort

lilalilarosa am 08.11.2012 um 11:52 Uhr
Hallo ihr :), ich hab mal eine ERfahrungsfrage :).Ich nehme seit circa 6jahren die belara,aber möchte sie nun absetzen,da ich das gefühl habe sie verursacht so manche Nebenwirkungen. Ausserdem ist mir mittlerweile...

Pille absetzen - starke Nebenwirkungen? Antwort

sugark am 06.05.2012 um 15:38 Uhr
Hey Mädels. Also ich spiele schon länger mit dem Gedanken, die Pille abzusetzen. Habe bis jetzt nämlich nur positives darüber gehört. Und mich nerven die ganzen Nebenwirkungen der Pille furchtbar. Ich habe...

Pille absetzen wegen "Bauchgefühl"? Antwort

Danschi am 29.07.2011 um 22:06 Uhr
Mich beschäftigt schon länger diese Frage. Ich nehme die Pille erst 1 1/2 Jahre und war bisher relativ zufrieden damit. Momentan häufen sich allerdings die Nachteile (zumindest glaube ich dass es von der Pille kommen...

Pille absetzen nebenwirkungen gewichtszunahme Antwort

Sofia87 am 21.11.2010 um 15:00 Uhr
Wie sind eure Erfahrungen mit dem Absetzen der Pille und Nebenwirkungen davon? Ich denke da speziell an Gewichtszunahme...:( Wollte mir die Pille auch nicht mehr länger „antun“, weil es einfach zu viel für mich ist....