HomepageForenVerhütung-ForumPille Maxim…

snoopy92

am 06.03.2012 um 11:37 Uhr

Pille Maxim…

Hi,

ich war grad beim Frauenarzt und habe mir eine neue Pille verschreiben lassen, da ich von der Petibelle sehr niedrigen Blutdruck, Schwindel, Müdigkeit, Kopfschmerzen bekommen habe.

Jetzt kam ich gerade mit der Maxim nach Hause und sehe, dass diese zwar nur wenige häufige aber dafür umso mehr gelegentliche Nebenwirkungen hat… Darunter Depressive Verstimmungen, Schwindel, niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen/Migräne….
Außerdem gefällen mir die Nebenwirkungen Brustvergrößerung und Erhöhung des Appetits überhaupt nicht. Von meiner ersten Pille – Minisiston – habe ich vor 4 Jahren über 5 Kilo zugenommen.

All das habe ich der Ärztin auch gesagt – wieso verschreibt die mir dann eine, die genau so viele von diesen Nebenwirkunegn hat? -.-
Überlege schon, einfach die Petibelle weiter zu nehmen, weil ich keine Lust auf solche evtl Nebenwirkungen habe… Habe schon Körpchengröße D, da brauche ich nicht noch mehr …

Bin jetzt total verunsichert, weil man auch überall überwiegend schlechte Erfahrungen liest…

Was mach ich denn nun?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Feuermelder am 06.03.2012 um 16:21 Uhr

    Ich habe die Pille auch genommen bevor ich schwanger wurde und hatte keine dieser Nebenwirkungen.Ich habe zwar immer strake Kopfschmerzen,aber diese kommen bei mir von den Zähnen.
    Das einzige was ich hatte,war das meine Periode entweder nur wenig kam oder gar nicht,aber das wusste ich und war für mich auch kein Problem.

    An deiner Stelle würde ich die Pille einfach austesten und wenn du nicht zufrieden bist kannst du immernoch wieder auf deine alte Pille umsteigen.Ausserdem sind das ja nur mögliche Nebenwirkungen das heißt ja nicht das diese Nebenwirkungen auch auftreten.

    0
  • von Lisalina am 06.03.2012 um 16:09 Uhr

    Ach, und zugenommen hab ich kein Stück. Aber du wirst das ja sehn. Ich würde es auf jedenfall probieren.

    0
  • von missmad90 am 06.03.2012 um 15:05 Uhr

    naja, ich bin mit tabletten/pillen generell unglücklich, weil sowas nie so wirklich “gut” ist für den körper. letztendlich bleibt mir aber nichts anderes übrig.
    die positive auswirkung war damals, dass meine haut reiner wurde.
    negativ sind meine stimmungsschwankungen jetzt dass meine brüste wöchentlich extrem gewachsen sind!
    hatte damals 70B. nachdem ich mit der pille anfing, wuchsen sie bis auf 70G!!! war ne riesen qual bei meinem körper. hab sie mir vor kurzem verkleinern lassen. nun bin ich runter auf 70C/D.
    ansonsten hab ich noch niedrigen blutdruck

    letztendlich ist das aber von körper zu körper unterschiedlich, denke ich

    0
  • von AudyCan am 06.03.2012 um 13:48 Uhr

    ich nehme die Maxim, anfangs die Valette ist aber ja genau dasselbe im grunde, und ja, ich hatte anfangs auch Stimmungsschwankungen und habe 5 kg zugenommen. ABER: Meine Stimmungsschwankungen haben sich gelegt und ich habe das überhaupt nicht mehr, bei mir kamen ungünstige äußere Umstände dazu, die diese Stimmungen auch noch gefördert haben. Als die geklärt waren, war alles super. Also nicht 100% von der Pille abhängig^^ Und die 5kg hatte ich genauso schnell unten wie ich sie drauf hatte – mehr Sport, mehr Gemüse und gesündere Ernährung, zack waren sie weg. Und außerdem kann das alles auch ganz anders bei dir sein als bei mir. Deine ärztin wird sich shcon was dabei gedacht haben.

    0
  • von cloudyleinchen am 06.03.2012 um 13:34 Uhr

    Huhu!
    Nehme auch die Maxim und bin total zufrieden. Von den hier genannten Nebenwirkungen trat bei mir bisher keine auf, ab und an kurz vor der Erdbeerwoche bekomme ich einen Tag lang Übelkeit, aber damit kann ich leben. Hab schon so viele durch: Aida, Juliette, Mona,.. mit allen hatte ich Probleme.

    0
  • von Lisalina am 06.03.2012 um 13:19 Uhr

    Kann trella nur zustimmen.
    Und ich muss sagen: Ich war immer glücklich mit der Maxim. Musste zeitweise auf eine neutrale (die also weder das Weibliche noch das Männliche pusht) umsteigen, weil ich eine Depression hatte/habe. Werde aber nun wieder auf die Maxim umsteigen, da die Medikamente wirken und ich mich stabil fühle. Mit der anderen kam ich deutlich weniger gut klar.

    0
  • von trella am 06.03.2012 um 12:56 Uhr

    Das sind so die klassischen Nebenwirkungen hormoneller Verhütungsmethoden. So ähnlich steht das in jeder Packungsbeilage und noch einmal ausführlicher in der Fachinformation für Arzt und Apotheker.

    Deine Frauenärztin verschreibt dir dieses Präparat, weil es kein Präparat gibt, dass diese möglichen Nebenwirkungen nicht hat.
    Zweiter Grund: Man sollte sich von der Illusion lösen, dass ein Frauenarzt ein Präparat – speziell auf die Patientin zugeschnitten – verschreibt. Das gibt es nicht. Ein Arzt kann eine andere Wirkstoffkombination verschreiben, wenn man die andere nicht vertragen hat. (Das hat deine offensichtlich gemacht.) Aber die Garantie, dass man dieses Präparat nun besser verträgt, gibt es nicht.
    Und manchmal/oft (?) spielen auch die “Geschenke” der Pharmakonzerne eine Rolle, welches Präparat ein Arzt verschreibt.

    Wie du auch schon erwähnt hast, sind das natürlich mögliche Nebenwirkungen, die auftreten können und nicht müssen. Das Internet ist deshalb voll von negativen Erfahrungsberichten, weil meist diejenigen davon erzählen, denen es schlecht ging. Es wird auch mehr jammernde Menschen über kaputte Kühlschränke geben, weil die, deren Kühlschränke funktionieren, sich darüber nicht explizit erfreuen.

    Was sollst du nun tun?
    A – Du versuchst das neue Präparat. Schaust, was passiert. Kann positiv oder negativ sein.
    B – Du nimmst deine alte Pille weiter. Damit geht deine Lebensqualität offensichtlich direkt den Bach hinunter.
    C – Du informierst dich über nicht-hormonelle Verhütungsmethoden (IUP wie Kupferspirale z.B. Nova T oder Multiload, Kupferkette Gynefix, Gold-Kupfer-Spirale: Goldlily oder Goldring-Medusa, Diaphragma, Kondom, symptothermale Methode sensiplan) und findest da eine Methode, die dich glücklicher macht.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Pille Valette/Maxim nach acht Jahren absetzen-Angst vor Akne Antwort

Julchen1982 am 20.08.2014 um 13:43 Uhr
Hallo Leute, ich nehme jetzt seit 2006 die Valette (seit 2009 Langzeitzyklus)-seit 2011 dann die günstigere Variante Maxim-und möchte sie eigentlich schon länger absetzen, da ich viele Nebenwirkungen habe:...

Maxim Pille Antwort

Jenna216 am 04.01.2013 um 22:44 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich habe eine frage an euch! Nimmt jemand von euch die Pille "Maxim"? das ist der Nachgänger von der "Valette" und einfach billiger bei der Selbstanschaffung. Jetzt zu meinem Thema und der Frage....

Pille Maxim verkaufen? Antwort

woelkchen90 am 22.09.2012 um 12:29 Uhr
Ich habe mir gerade eine Dreimonatspackung der Maxim gekauft und hinterher festgestellt, dass einige Beschwerden, wegen denen ich seit Monaten von einem Arzt zum nächsten laufe, in der Packungsbeilage als...

Pille von Maxim Antwort

Boomerang am 22.03.2012 um 13:33 Uhr
Hallo ihr Lieben ! Ich hatte eine Zeit lang ganz schlimme Pickel , war schon nah an Akne.Dann habe ich beschlossen , zu meinem Frauenarzt zugehen. Er hat mir geraten , eine Pille gegen Hautunreinheiten zu nehmen. Die...

Maxim Pille! Erfahrungen ? Antwort

Jacckpot am 13.07.2012 um 15:30 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels :) ich hatte die Pille Mona Hexal ausprobiert.. doch da ich seitdem ich sie nehme, Stimmmungsschwankungen habe und ständig müde bin, war ich bei meiner Hautärztin um mir eine neue Pille...