HomepageForenVerhütung-ForumPille oder natürliche Verhütungsmethode?

steffiii79

am 08.08.2010 um 09:09 Uhr

Pille oder natürliche Verhütungsmethode?

Hallo Mädls,

bei mir wurden vor kurzem Myome festgestellt. Überlege nun, von der Pille (Valette) auf eine natürliche Verhütungsmethode zu wechseln. Wer weiß, wann der Körper mehr Östrogen produziert? Da Myome ja durch Östrogene wachsen!

Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von trella am 09.08.2010 um 21:44 Uhr

    ObsidianWhisper, die symptothermale Methode erreicht einen Pearl Index von 0,3. In Kombination mit Barrieremethoden in der fruchtbaren Zeit: 0,6.
    Sicherer ist die Pille auch nicht.

    0
  • von ObsidianWhisper am 08.08.2010 um 16:41 Uhr

    wenn du mit der Einnahmezeit keine Probleme hast, nimm doch ne Minipille…
    ist kein Östrogen drin, dafür haste auch kein übliches 12-Stunden-Zeitfenster sondern maximal zwei Stunden.
    außerdem gibt`s ne “neue Minipille”, bei der das angeblich nicht ganz so eng ist – http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Verhuetung/Verhuetung-A-Z/Neue-Minipille-oestrogenfreie-5741.html

    außerdem (ich zitierehttp://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Verhuetung/Verhuetung-A-Z/Minipille-280.html ):
    “Andere gestagenhaltige Alternativen sind Verhütungsstäbchen, Hormonspirale und Dreimonatsspritze.”

    Musst also nicht zwangsweise auf “natürliche Verhütung” umsteigen… das wäre mir ehrlich gesagt zu unsicher ^^
    Überleg dir mal, was dir davon am liebsten wäre, und red dann mal mit deinem/deiner FA drüber ;o)

    0
  • von steffiii79 am 08.08.2010 um 12:02 Uhr

    Ja klar, lass mich bei meinem nächsten Termin auf alle Fälle beraten. Bin halt selber schon mal am Überlegen, was vielleicht sinnvoller wäre! Da ich eine Verhütungsmethode suche, die wenig Östrogene produziert.

    Grüße

    0
  • von Girl_next_Door am 08.08.2010 um 11:27 Uhr

    es gibt ja auch noch verhütungsmethoden ohne/mit geringem östrogenanteil.
    zb ne pille mit gestagenen, dreimonatsspritze usw.
    lass dich einfach mal von deinem arzt beraten.

    0
  • von sekhmet am 08.08.2010 um 10:05 Uhr

    also ich würde da deinen frauenarzt mit hinzuziehen und mit dem gemeinsam überlegen was für dich sinn macht nd nicht einfach selbst was umstellen

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Neue Verhütungsmethode gesucht! Antwort

strandmaedel am 15.10.2013 um 20:13 Uhr
Hallo Mädels! Ich bin auf der Suche nach ner neuen Verhütungsmethode... Habe mit der Pille angefangen, brauchte aber etwas Neues da ich ne Nahrungsmittelallergie hab und da ist mir die Pille zu unsicher, denn auch...

Alternative Verhütungsmethode bei Hautproblemen? Antwort

tina1104 am 16.04.2010 um 12:36 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, seit 9 Jahren nehme ich nun schon die Pille ein. Das erste Mal habe ich sie mir vorrangig wegen meiner Hautprobleme verschreiben lassen (ich war damals 15). Mir fällt immer wieder auf,...

Pille ja oder nein? Antwort

Venustas89 am 17.06.2011 um 18:13 Uhr
Hey Mädels, ich bin 21 Jahre und bis vor 1 Jahr war ich immer absolute Pillengegnerin, so von wegen es kann ja nicht gesund sein, sich irgendwelche Hormone rein zu pumpen, die da gar nich hin gehören. Mein...

Langzeitzyklus oder lieber Pille wechseln? Antwort

Nine9 am 02.08.2011 um 16:05 Uhr
Hallo liebe Erdbeermädels, vor kurzem hatte ich eine Diskussion zum Thema "PMS trotz Pille" gestartet. Jetzt hatte ich gestern meinen Termin bei meiner FA. Sie hat mir 3Vorschläge gemacht: a) Langzeitzyklus...

Verhütungsmethode Antwort

Dania1977 am 13.10.2009 um 21:42 Uhr
Hallo Ihr! Ich habe jetzt endlich einen Freund, aber ich weiß einfach nicht, welche Verhütungsmethode wir benutzen sollen. Welche Verhütungsmethode benutzt Ihr denn und könnt Ihr mir Tipps geben wegen der...