HomepageForenVerhütung-ForumPille und Pille danach -> Schwangerschaftswsk.?

snersen

am 21.07.2013 um 09:19 Uhr

Pille und Pille danach -> Schwangerschaftswsk.?

Hallo,
ich habe ein “kleines” Problem, und zwar musste meine (Ex)Freundin sich letztens nachts erbrechen, nachdem wir morgens Geschlechtsverkehr hatten. Sie war sich dann nicht mehr sicher, ob sie ihre Pille vor oder nach dem Erbrechen eingenommen hat.Zur Sicherheit und nach einigem Überlegen hat sie dann die Pille danach genommen.Jetzt verhält es sich ja so, dass die normale Pille nach der PiDaNa ja für den restlichen Monatszyklus ihre Wirkung verliert.Es besteht die (geringe) Möglichkeit, dass sie, ca. eine Woche nach der PiDaNa, beim Petting mit etwas Sperma im Intimbereich in Berührung gekommen ist, was ich allerdings fast sicher ausschließen kann, dass ich mich und sie nicht mit der selben Hand angefasst habe.Ich habe aber auch gehört, dass der Körper bei langfristiger, regelmäßiger Einnahme schon eine Art “Gestagen-Reservoir” aufbaut und man deshalb z.B. auch nicht so wirklich schwangerschaftsgefährdet ist, wenn man die Pille einmal vergisst.
Stimmt das mit der “Gestagenlagerung” denn? Und wenn ja, ist ein Jahr Pillennahme bereits ausreichend, um eine genügende Anzahl des Hormons einzulagern?
Danke schonmal für eure Hilfe

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sparroww am 21.07.2013 um 22:17 Uhr

    fragt den frauenarzt und macht nen test, fertig.

    0
  • von trella am 21.07.2013 um 21:38 Uhr

    Auch nach jahrelanger Pilleneinnahme kann einmaliges Vergessen einer Tablette zur Aufhebung des Verhütungsschutzes führen.
    Die PiDaNa hat keinen Einfluss auf die Wirkung der normalen Pille. (Anders wäre es bei EllaOne).

    Für die Zukunft: Bei einmaligen Erbrechen nimmt man eine weitere Tablette nach. Damit wäre das Problem schon behoben.
    Sollte diese Variante nicht möglich sein oder man vergessen haben, das so zu machen, dann gilt die entsprechende Tablette als vergessen. Was dann zu tun ist, steht in der Packungsbeilage. Je nach Einnahmewoche ist die Pille danach nicht bzw. schon notwendig.

    Ob deine Freundin zum Zeitpunkt des Pettings geschützt war oder nicht, kann man nur beurteilen, wenn man weiß, welches Pillenpräparat sie nimmt und die wievielte Tablette da erbrochen wurde.

    Außerdem: Wie kann sie sich denn nicht sicher sein, ob sie die Tablette vor oder nach dem Erbrechen genommen hat?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Pille danach, Pillenpause und Blutung Antwort

Tiffy922 am 26.04.2014 um 09:01 Uhr
Hallo liebe Mitglieder, bestimmt ist das der x. Beitrag zum Thema Pille .... bin mir trotzdem unsicher und wäre über ernste Antworten froh :( Ich nehme die Valette immer Abends 22:00 im Langzeitzyklus (letzte...

FRAGEN ZUR PILLE-DANACH!!!!! Antwort

Sugar_D am 29.07.2009 um 14:35 Uhr
ich hatte heute mein erstes mal mit meinem freund. wir haben zwar ein kondom benutzt aber als er es wieder rausgezogen hat ist das kondom stecken geblieben und das ganze sperma ist aufs bett.....nun sind wir nicht...

Pille danach- hat jmd Erfahrung? Antwort

Ella17 am 20.10.2013 um 17:34 Uhr
Hallo Erdbeeren :) bevor ich jetzt anfange zu schreiben möchte ich nochmal sagen, dass alle, die jetzt mit "selbst schuld" und "ihr hättet besser aufpassen müssen" kommen wollen es bitte gleich lassen, mir geht es...

Pille danach und normale Pille? Antwort

Dubi am 18.07.2010 um 22:04 Uhr
Hallo an alle.. Also, auch wenns mir etwas unangenehm ist ich muss mich mal erkundigen sonst hab ich bis morgen keine Ruhe.. Es geht um folgendes: Ich hatte mit meinem Freund ungeschützten Verkehr, ja steinigt...

Pille danach und Übelkeit Antwort

ipodforever am 03.05.2009 um 15:15 Uhr
Hi, musste leider die pille danach nehmen und hab sie nicht so gut vertragen. Mir war sehr shclecht und musste mich übergeben..