HomepageForenVerhütung-ForumPillen-Empfehlung? Pillenwechsel?

miss_corleone

am 13.10.2016 um 01:47 Uhr

Pillen-Empfehlung? Pillenwechsel?

Hallo ihr Lieben!

Vorweg: das hier ist mein zweiter Beitrag (wobei der erste sicherlich auch schon zwei Jahre her ist) also verzeiht mir bitte, sollte ich etwas falsch machen. Bin normalerweiße eher eine stille Mitleserin. 😉

Mein Beitrag bezieht sich auf das Thema Pillenwechsel bzw. bräuchte ich (obwohl natürlich jede Pille bei jeder Frau anders wirkt) eventuell Empfehlungen bzw. würde gerne wissen, ob es ein Präparat gibt, mit dem ihr zufrieden seit (jaja ganz ohne Nebenwirkungen gehts ja eh nie).

Warum bitte ich euch darum?
Ich nehme seit meinem 18.Lebensjahr (also seit vier Jahren) die Pille Lenea, die auch meine erste war. Ich war Jahrelang so zufrieden: absolut keine Nebenwirkungen – im Gegenteil. Keine Pickel (hatte aber auch vor Verwendung der Pille wenig Probleme mit unreiner Haut), keine Gewichtszunahme, kein Haarausfall, keine Stimmungsschwankungen, alles top! Nebenbei: Bin und war auch immer Nichtraucher.

Vor zirka einem Jahr (wenn nicht schon vor eineinhalb Jahren) habe ich dann bemerkt, dass meine Unterschenkel sich irgendwie unangenehm anfühlen (dick und schwer) und, dass sich sich deren Umfang ziemlich gesteigert hat. Anfangs wars nur nachm Sport extrem aber mit der Zeit hat sich das so gesteigert: nach nur zwei Stunden Arbeit (hauptsächlich gehende Arbeiten), nach einer Stunde sitzen etc., nach Sport – eigentlich fast immer waren meine Unterschenkel/Waden unerträglich schwer und dick.

Nachdem weder kalt duschen, Kompressionsstrümpfe, Weinlaub-Creme, Schwimmen (Sport machen ich sowieso 4x die Woche) nichts geholfen hat, bin ich zu meiner Frauenärztin und hab ihr meine Leidensgeschichte vorgelegt.

Sie hat mit zu einem Pillenwechsel geraten (Kupferkette und Kupferspirale sind aufgrund einer Uterusdeformation bei mir leider nicht möglich :( ) wobei auch sie gemeint hat man müsse einige Pillen ausprobieren bevor man auf einen grünen Zweig kommt, weil auch sie nicht sagen kann wie welche Pille bei mir wirkt.

Testphase 1: Heimgeschickt hat sie mich mit der Pille Qlaira. Zum probieren.
Anfangs alles gut. Ich hab regelrecht gespürt wie mir das Wasser aus den Unterschenkeln geronnen ist!! Es war der Wahnsinn! Hab mich so gefreut – Erster Monat mit Qlaira: genial!

Es folgten die schlimmsten zwei Monate Dank extremer Nebenwirkungen. Arge Stimmungsschwankungen, aggressives Verhalten, starke Cellulite an den Oberschenkeln (das hatte ich noch nie!), starken, strähnenweisen Haarausfall (wie durch radioaktive Strahlung) und richtig schlechte Haut – überall: Arme, Stirn, Dekolleté.
Ein Alptraum.

Bin nun nach zwei Monaten wieder zu meiner alten “Freundin” Lenea zurück. Nicht einmal eine Woche später war alles wieder “beim alten”.
Orangenhaut war wie weggezaubert, keine Pickel mehr, KEIN HAARAUSFALL MEHR, keine Stimmungsschwankungen mehr – von heute auf morgen.

Dafür kämpfe ich jetzt wieder ganz schlimm mit Wassereinlagerungen in den Waden. :((

So, und um diesen Roman endlich zu beenden (omg es tut mir so leid):
Natürlich werde ich wieder zu meiner Ärztin gehen und wir werden die nächste Pille ausprobieren.
Ich hab mir schon versucht ein paar “gute” Pillennamen aus den Internet zusammenzusuchen damit mir sowas wie mit der Qlaira nicht nochmal passiert.

Einige Präparate schneiden gleich in vielen Erfahrungsberichten schlecht ab (Qlaira (haha) und die kleine Schwester Zoely, Yasmin, Diane) aber wieder andere (Cerazetta, Belara, Lamuna, Femigoa) scheinen nicht so schlecht (“gut”) zu sein (?).

Ich bin momentan überhäuft von komischen Pillen-Namen, Erfahrungsberichten, Werbungen von Pharmakonzernen und hab auch ziemlich die Nase voll von den Mädels die mir die Pille (als Teufelszeug) gleich wieder ausreden wollen.

Ich würde mich total freuen wenn jemand eine ähnliche Leidensgeschichte hat und Tips für mich hätte oder wenn mir einfach jemand “seine” Pille empfehlen will. Vielleicht könnt ihr mir ja ganz allgemein ein bisserl aus dem Pillen-Namens-Salat raushelfen. 😉

Gaaaaanz vielen Dank für Durchlesen!!
Liebe Grüße ❤

PS: Würde mich auch über Erfahrungen (schwanger werden und Schwangerschaft – für später) mit einem Uterus Bicornis Unicollis freuen/interessieren.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Goldschatz89 am 13.10.2016 um 11:02 Uhr

    Ich habe die Maitalon20 genommen und sie gut vertragen. Allerdings wollte ich keine Pille mehr nehmen und habe mich für die Jaydess (kleine Hormonspirale) entschieden und bin bis jetzt super zufrieden.
    Das man erst viele Pillen probieren muss stimmt nicht immer. Ich habe meine Pille auch sofort vertragen. Es kann auch generell sein, dass dein Körper mit den Hormonen nicht klarkommt.
    Ich würde mich an deiner Stelle auch mal an einen anderen Frauenarzt wenden

    0
  • von Feelia am 13.10.2016 um 09:44 Uhr

    “Die Mini pillen sollen wenig NW machen”
    lässt sich ebenfalls nicht verallgemeinern-zumal viele die minipillen gar nicht vertragen.

    0
  • von Feelia am 13.10.2016 um 09:43 Uhr

    “(jaja ganz ohne Nebenwirkungen gehts ja eh nie)”
    klar geht das.ich habe keine einzige unerwünschte nebenwirkung durch meine pille.

    “wobei auch sie gemeint hat man müsse einige Pillen ausprobieren bevor man auf einen grünen Zweig kommt”
    falsch,denn “man” suggeriert,das gelte für jeden-so ist es aber nicht.

    ich selbst nehme die maxim,praktiziere allerdings langzeiteinnahme (nicht langzeitzyklus!),nehme sie also ohne pause durch.

    0
  • von Fritzchen am 13.10.2016 um 07:34 Uhr

    Hallo, ich habe von der Belara häßliche braune Flecken durch UV-strahlen bekommen. Dann habe ich zur Valette gewechselt. Die habe ich über Jahre problemlos eingenommen. Zurzeit nehme ich Desogestrel, eine Minipille., weil ich stille. Die Mini pillen sollen wenig NW machen, aber man muss sie sehr regelmäßig einnehmen, damit der Schutz gewährleistet ist. Man hat nur ein Zeitfenster von 3-4 Stunden. Das hat mir meine Frauenärztin auch zum Desogestrel erzählt. Im Internet habe ich eben aber etwas von 12Stunden gelesen. Ich drücke dir Daumen, dass du bald die passende Pille findest. Liebe Grüße

    0

Ähnliche Diskussionen

Pillen Empfehlung... Antwort

Jeanne8819 am 19.01.2011 um 22:57 Uhr
Hallo ihr lieben, ich habe ein problem mit meiner Pille gehabt, zuletzt habe ich die Yaz genommen. Davor hatte ich auch schon 2 andere probiert (hatte die Pille ca. 10 Jahre genommen) und seit ca. 7 Monaten ganz...

Pillenwechsel einnahme Antwort

honey_mummy am 01.04.2010 um 11:35 Uhr
Hallo! Habe ein kleines Problem mit der Einnahme der Pille. Da ich in zwei Tagen einen Pillenwechsel vor mir habe und leider vergessen habe was mein Gynäkologe mir gesagt hat, hoffe ich ihr könnt mir helfen. Wann muss...

Zwischenblutungen pillenwechsel Antwort

LoveHeidi am 17.12.2010 um 10:12 Uhr
Hallo! Ich kam mit miener Pille, der Yasminelle nicht mehr klar und habe mich für einen Pillenwechsel entschieden. Mein FA hat mit die Aida verschrieben und nun hatte ich gestern zum ersten Mal Zwischenblutungen. Kann...

Pillenwechsel haarausfall Antwort

friendofjulius am 07.05.2010 um 20:47 Uhr
Hi ihr Lieben! Ich habe ein haariges Problem. Seit meinem Pillenwechsel vor einem Monat habe ich Haarausfall. Mein FA beruhigt mich ständig und sagt das würde sich legen. Bisher gab es aber noch nicht die geringste...

Stimmungsswankungen durch Pillenwechsel Antwort

Sann_86 am 27.07.2009 um 16:46 Uhr
Hi ihr lieben, ich bräuchte da mal einen Rat von euch. Ich hab seit 7 Jahren die Pille Miranova genommen. Vor 5-6 Monaten hab ich aber immer wieder Zwischenblutungen bekommen. Ich bin dann zu meiner FÄ gegangen und...