HomepageForenVerhütung-ForumPillenwechsel, Pillenpause & Antibiotikum

carina.efr

am 22.02.2016 um 19:42 Uhr

Pillenwechsel, Pillenpause & Antibiotikum

Hallo liebe Community,

Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass mein Frauenarzt zur Zeit nicht da ist, sonst würde ich die Fragen hier nicht stellen. 🙂

1. Mit dem letzten Blister habe ich einen Pillenwechsel durchgeführt (evaluna20 auf evaluna30), da ich meine Periode sonst meistens schon in der 3. Einnahmewoche bekommen habe oder allerspätestens am 2. Pausentag. Hat sich dann meistens gut eine Woche gezogen.
Freitag Abend habe ich die letzte Pille der höher dosierten Evaluna genommen und bin jetzt schon bei Tag 3 der Pillenpause – ohne Periode. Ist das normal oder eher ungewöhnlich?

2. In der 3. und letzten Einnahmewoche musste ich aufgrund einer Blasenentzündung das Antibiotikum Cotrim Forte 960mg einnehmen, das zieht sich jetzt bis Mittwoch, also Tag 5 der Pillenpause. Habe während der Einnahme selbstverständlich zusätzlich verhütet.
Jetzt frage ich mich, ob ich ab dem neuen Blister wieder voll und ganz geschützt bin und ohne zusätzliche Verhütung mit meinem Freund schlafen kann.
Oder gilt auch nach der Pillenpause die Klausel, erst nach 7 eingenommenen Pillen sei man wieder geschützt?
Bin mir da bisschen unsicher.

Hoffe auf ernstgemeinte und korrekte Antworten!

Danke schonmal, carina.efr

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von CG89 am 23.02.2016 um 18:56 Uhr

    Zur Frage 1: Das ist normal, vorallem da du ja en Pillenwechseln hattest und deine neue Pille stärker ist, die muss vom Körper erst “abgebaut” werde bevor sich die Regelblutung einstellt. Die Mens kann dann Anfangs auch etwas Stärker bzw schwächer als normal sein, sollte sich aber mit der Zeit dann wieder einpegeln.

    Zu Frage 2: Ein großes Lob! Zusätzliche Verhütung bei Antibiotikaeinnahme, das begreifen die wenigsten. Allerdings ists nicht ganz so streng oder schlimm. Das Antibiotikum oder Antibiotika generell haben keine Wechselwirkung mit der Pille. Es könnte eben durch das Antibiotikum zu Durchfall kommen, eine typische Nebenwirkung, und dadurch kann die Pille nicht richtig vom Körper aufgenommen und der Schutz nicht garantiert werden. Wenn keine solche Nebenwirkungen aufgetreten sind, während du noch nicht in der Pillenpause warst, ists unwahrscheinlich das sie nicht gewirkt hat also tritt hier der Fall der 7-Tage-Regel nicht ein und du bist wieder voll geschützt. Wenn du aber Angst hast, dann verhüte liebe noch die eine Woche zusätzlich mit Kondom und alles ist gut 🙂

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Cefuroxim 250, Pillenpause, Sex Antwort

ZombieButterfly am 11.10.2013 um 20:29 Uhr
Hallo Mädels, ich hatte vor fast 3 Wochen eine Blasenentzündung und hab dann das Antibiotikum Cefuroxim 250 bekommen. Also vom 27.09. - 02.10. hab ich das Antibiotikum genommen, ich weiß aber, dass ein Antibiotika...

Tipps Pille Durchfall und Antibiotikum Antwort

Health am 04.10.2010 um 01:04 Uhr
Hey hey, also folgendes problem: ich nehme die bella hexal 35 und habe am 24ten .10 (freitags meine erste pille wieder genommen). dann einer woche später, donnerstags, habe ich abends monuril genommen(antibiotikum...

pillenwechsel? Antwort

Schokosuchtl am 22.04.2011 um 23:39 Uhr
hallo mädels.. ich habe von meinem fa einen neue pille bekommen (eveluna 30), jetzt hab ich noch die pille illina. ich soll nach der packung von illina mit der neuen pille anfangen. jetzt bin ich verunsichert was der...

Pillenwechsel von Minisiston zur microgynon - problem! Antwort

Gummibaerl am 04.05.2013 um 16:27 Uhr
Hallo liebe community,ich habe jahrelang die minisiston genommen und habe nun zur microgynon gewechselt. Nach ende meiner letzten Packung sollte ich die 7 Tage pause ganz normal machen und dann wieder normal...

Pillenwechsel zwischenblutung Antwort

SoonToBe_Mother am 03.02.2010 um 20:54 Uhr
Ist es normal, dass man nach einem Pillenwechsel Zwischenblutungen hat? Hoffe ihr könnt mir helfen, meine Gyn. ist im Urlaub!