HomepageForenVerhütung-ForumSeine Mum und ich..

curious

am 25.04.2008 um 12:33 Uhr

Seine Mum und ich..

Hallo Leute!
Lage Geschichte jetzt..ich hoffe ihr lest es komplett und könnt mir helfen…

Ich bin jetzt seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Er wohnt hier mit mir in einem Wohnheim, zwecks Ausbildung. Er fährt jedes Wochenende zu seiner Mum nachhause und nimmt mich da natürlich immer mit.
Anfangs hatte ich ein paar Probleme mit dem reden und so. Also ich bin ein ziemlich schüchterner Mensch und muss mich erst Mal an neue Menschen gewöhnen. Wegen ein Paar Problemen bin ich ziemlich verschlossen und vertraue mich nicht gleich jedem an.
Ich bin so gut wie ohne Elternhaus aufgewachsen. Meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 2 war und mein Vater hat sich nie wirklich um mich gesorgt. Also ich bin schon seit ich ca. 11 Jahre bin, auf mich alleine gestellt.
Umso mehr hat es mich wohl gewundert, dass die Mutter von meinem Freund so lieb und fürsorglich mir gegenüber ist.
Es hat an einem Abend angefangen, da haben wir zusammen gesessen und Bier und Sekt getrunken und uns unterhalten. Meinem Freund und mir ist damals das Gummi geplatzt und ich habe die Pille danach genommen. Wir saßen da und haben uns einfach nur unterhalten und die Mutter meinte, wenn ich schwanger sein sollte, sei sie für mich da etc. und das fand ich natürlich total nett. Ich hab die Mutter total lieb gewonnen und bin froh das sie mich so akzeptiert. Ihr Freund (der Vater von meinem Freund ist vor zwei Jahren verstorben) mischt sich gerne in Sachen ein und da hat er wohl den richtigen Zeitpunkt gefunden, mir zu sagen, dass ich mich ruhig etwas integrieren solle.
Das heißt, laut und deutlich “Hallo” sagen, wenn wir ankommen und die Großeltern besuchen und wenn wir gegessen haben, soll ich doch bitte mithelfen, den Tisch abzuräumen. Also habe ich das natürlich auch so gemacht.

Nun zum eigentlichen Punkt:
Letztes Wochenende waren wir Sonntags bei den Großeltern. Die Mutter von meinem Freund und seine Oma waren drin in der Wohnung und mein Freund, sein Opa und ich sind raus gegangen und die beiden haben sich ein paar Bier gegönnt. Ich wollte zu dem Zeitpunkt nichts trinken, aber mein Freund ist aufgestanden und rein gegangen, zu seiner Oma, um ein Glas und eine Flasche Cola zu holen. Plötzlich kam er wieder raus und meinte zu mir, seine Oma hat gesagt ich soll dich selbst rein gehen und das Zeug holen, ich bin Alt genug etc. und sie hat mir halt ziemlich krass gesagt, dass sie nicht beißt und mein Freund nicht alles für mich machen kann.
Naja auf jeden Fall hab ich verstanden was sie wollte und es akzeptiert.

Nun, am Dienstag hat mein Freund mit seiner Mum telefoniert, wie so oft. Und irgendwie war er danach ziemlich genervt. Da ich ihn davor angeschnauzt hatte, dachte ich, er sei wegen mir so schlecht gelaunt. Als ich ihn drauf ansprach, meinte er, er hat sich mit seiner Mum gezofft.
Das Gespräch verlief ungefähr so:
Sie meinte, dass das nicht sein kann, dass ich nach dem 10 Mal oder so, wo ich mitkomme, nicht immer noch so verschlossen sein kann. Das ich der Mutter doch in der Küche helfen solle etc.. ich soll mir nicht alles nachtragen lassen. Die Mutter weiß einfach nicht, woran sie an mir ist, weil ich nicht nach dem Essen sage, wie es mir geschmeckt hat und nicht aufräume. (Was allerdings nicht ganz stimmt, denn ich helfe oft und sage fast immer Danke und Bitte…)
Als mein Freund dann meinte, er kommt in der kommenden Woche nicht heim, hat er aufgelegt, aber kurze Zeit Später wieder angerufen und gesagt, er kommt doch.
Ihre Frage darauf war: “Alleine?!” Er hat dann geantwortet “Nee, mit meiner Freundin.” Und sie sagte dann: “Dann muss sich aber einiges ändern.”
Das hat mir so wehgetan und ich hab einfach nur noch geheult.. Ich will nicht mehr mit ihm nachhause fahren, weil ich das Gefühl habe, die Familie akzeptiert mich nicht.. und es macht mich immer noch fertig, was meinem Freund auch zu schaffen macht, weil ich meine Schlechte Laune ziemlich oft an ihm auslasse..

Vielleicht könnt ihr mir ja etwas helfen.
Lg

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Sassilein am 28.04.2008 um 21:14 Uhr

    uhi uhi uhi .. ich finde das ist ein bisschen untolerant von seiner Familie .. 🙁

    0
  • von niceGIRL1989 am 28.04.2008 um 20:21 Uhr

    oh ich hasse solche Leute, die sich in Beziehungen einmischen! Das hat die Familie von meinem Exfreund auch gemacht! Und vor allem wegen so lächerlichen Sachen!
    Hm… einen richtigen Rat kann ich dir leider nicht geben, da ich mit der Situation nicht klargekommen bin und seine Familie die Beziehung auch sehr kaputt gemacht hat. Die Mutter meines Ex hat mir, nachdem sie mich zweimal (!) gesehn hatte, unterstellt, ich würde ihm ein Kind unterschieben wollen, damit er mich heiraten müsste (wenn ich von ihm schwanger gewesen wäre, hätte ich mich erschossen! Und wenn ich ihn hätte heiraten wollen, dann hätte ich ihn gefragt… moah und ich wäre bestimmt nicht so dumm, mir mal eben mit nem Kind die Zukunft zu versaun, völlig ohne Planung und von nem Kerl, der niemals den Unterhalt aufbringen könnte) und ich hätte keinen Anstand… mhmmm, sagt eine Frau, die 3 Kinder von 3 verschiedenen Männern bekommen hat, das erste mit 18, und ihre Kinder schlagen musste, weil sie sonst nicht mit ihnen klargekommen ist! Und die raucht, wenn Kinder dabei sind und nichtmal den Arsch in der Hose hat, mir ihre Meinung ins Gesicht zu sagen! Moah ich reg mich heute noch darüber auf… -.-
    Ich kann dir nur wünschen, dass es bei dir nicht so ist. Versuche, die Sache zu klären und sei dabei einfach du selbst. Verstell dich nicht! Und vor allem: Sage, was du denkst. Wenn ich das richtig verstanden habe, wolltest du gar nichts trinken und dein Freund wollte dir trotzdem etwas holen. Bei seinen Eltern kam das so rüber, dass du ihn für dich laufen lässt, und anscheinend hast du nur ja und Amen gesagt, als sie deswegen was gesagt haben. Wehr dich nächstes Mal! Sag ihnen, wie es war. Und mein Gott, wenn es ihnen so wichtig ist, dann befolg auch diese ganzen Höflichkeitsregeln. Irgendwann fällt ihnen nichts mehr zum Meckern ein^^ und wenn doch, wenn sie immer wieder was Neues finden, sage ihnen die Meinung! Knall ihnen das, was auch immer du grade machst, auf den Tisch und sag, wenn es ihnen nicht passt, wie du bist, dann sollen sie sich ihren Scheiß halt alleine machen! Glaube mir, das funktioniert =)

    0
  • von Kirschii am 25.04.2008 um 18:23 Uhr

    Aber wenn sie doch schuechtern ist, wie soll sie das der Mutter einfach so sagen? Das wird sicher nicht so einfach sein!
    Aber ich versteh dich gut, ich bin auch relativ schuechtern gewesen vor meinem Auslandsjahr, aber das hat sich jetzt verbessert weil ich hier darauf angewiesen war die Sachen selbst in die Hand zu nehmen…
    Mach es am besten soo…
    Ueberleg dir genau was du der Mutter sagen willst, wie du dein Problem begründen willst (damit es nicht nach einer Ausrede klingt, sowas hab ich schon oft erlebt) und bleib ganz ruhig. Mach dich nicht verrückt und lass es locker angehen, es kann eigentlich nicht schlimmer werden =) Rede auch mit deinem Freund darüber, das wird helfen.

    Lg

    0
  • von Donaukoenigin am 25.04.2008 um 15:56 Uhr

    Richtig nimm dir die Mutter mal bei Seite und fragst was du ändern sollst sprich sie direkt drauf an und sagst dass du das erst lernen muss, weil du selber kein richtiges Elternhaus hattest..

    DU packst das schon! Ich kann verstehen dass du erstmal bisschen Schiss hast da wieder aufzutauchen, aber du machst das schon.

    0
  • von Nelly am 25.04.2008 um 15:14 Uhr

    Lass dich nicht so fertig machen, versuch mal mit der Family zu reden und wann das auch nichts bringt, dann rede mit deinem Freun. sag ihm dass du dich nicht wohl fühlst. Ihr könnt dann zusammen besprechen wie es weitergehn soll, vllt kommst du dann die nächsten male einfach nicht mehr mit…oder nur noch ab und zu damit die Situation nicht eskaliert!

    0
  • von Kleeblatt am 25.04.2008 um 14:44 Uhr

    Für mich klingt das auch so, als wär sie ein wenig überfürsorglich, was ihren Sohn betriffft. Viele Mütter sind so, damit muss man meistens leben als Freundin. Dass sie sich dir gegenüber so seltsam verhält, liegt vllt daran, dass sie nur das Beste für ihren Sohn will….und dann sucht sie bei dir natürlich nach klitze kleinen Fehlern. Lass dir einfach nicht so auf der Nase rumtanzen.

    0
  • von suessesmaedel am 25.04.2008 um 14:02 Uhr

    ja ich wuerde einfach mal bei naechsten mal die mutter drauf ansprechen. sag ihr doch einfach direkt dass du schuechtern bist und dich falsch verstanden fuehlst. sie scheint ja eigentlich total nett…das wird wieder. sie ist halt die mama und will ihren sohn nicht “verlieren” das ist normal. sprech sie an und es wird sich sicherlich klaeren

    0
  • von Katkat am 25.04.2008 um 13:27 Uhr

    Das ist echt übel. Wenn du sowieso schon ein schüchterner Mensch bist, und dann noch so unter Druck gesetzt wirst von der Familie deines Freundes…hmm!!
    Was sagt denn dein Freund dazu, so wie ich das verstanden hab, hält er doch auf jeden Fall zu dir oder?
    Versuch das zu klären, aber selbst, schick nicht deinen Freund vor!
    Viel Glück!!

    0
  • von Sabse am 25.04.2008 um 13:04 Uhr

    Du solltest vor allem auch mit deinem Freund darüber sprechen, ihr solltet für euch klären, wie ihr darüber denkt, solange das zwischen euch beiden keinen Konflikt auslöst, ist es ja nicht ganz so schlimm.
    Du solltest aber auch mit seiner Mutter sprechen, sag ihr dass du dich zur Zeit sehr unwohl fühlst und dass du gerne möchtest, dass sich die Situation wieder entspannt.
    Du solltest auf sie zu gehen, das zeugt von Reife und Selbstbewusstsein!

    0
  • von gridchen am 25.04.2008 um 12:46 Uhr

    Das ist wirlkich eine blöde Situation in der du da steckst. ich finde, auch wenn man natürlich respekt vor den Eltern seines Freundes haben sollte, musst du dir nicht alles gefallen lassen. Sei ein bisschen selbstbewusster. Wenn ihr die Familie deines Freundes das nächste mal besucht, dann sprech seine Mutter doch mal direkt auf alles an, am besten, wenn dein Freund auch dabei ist. Vieleicht beruht ein Groteil des Konfliktes auch einfach auf Missverständnissen. Biete dann einfahc mal ganz von alleine deine Hilfe an und versuch der Mutter überhaupt keinen Grund mehr zu geben, sich zu ärgern!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie sage ich meiner Mum ,dass ich die Pille will ?! Antwort

Lencheeen am 10.03.2009 um 13:55 Uhr
Ich bin jetzt 14 Jahre alt und will so langsam mal die Pille haben, aber wie sage ich das meiner Mutter? Sie ist einfach nicht so die mit der man eigtl darüber reden kann. Sie findet es ja schon schlimm wenn ich mal...

meine mum will nicht das ich die pille nehme.! Antwort

Erdbeerkernchen am 27.08.2010 um 23:02 Uhr
hey mädls. ich brauche eure hilfe mit meiner mum. meine mutter will nicht oda verbietet mir sogar die pille zu nehmen. Ich habe zwar erst seit einem monat einen freund, aba ich kannte ihn vorher schon und ich liebe...

wie soll ich meiner mum sagen dass ich die pille will? Antwort

blahblaah am 19.06.2011 um 21:03 Uhr
hi ihr lieben 🙂 ich hab ein problem, und zwar will ich die pille, da ich vllt bald vergeben bin, hoffe dass meine brüste dadurch wachsen, meine pickel weniger werden und um zu "üben", sie regelmäßig zu nehmen. aber...