Rausgewachsen

It-Haircut Gringe

Gesine Engelsam 07.10.2015 um 13:40 Uhr

Wenn wir vom Gringe sprechen, ist die Rede nicht von einem kleinen grünen Monster, das uns die Vorfreude auf Weihnachten verderben möchte, sondern vom neuen It-Haircut von Herzogin Kate Middleton! Die Zweifachmama machte den so genannten „Grown-Out Fringe“ nach Beendigung ihrer Babypause zur absoluten Trendfrisur.

Während sich die einen noch darüber streiten, ob Kate Middleton mit oder ohne Gringe besser aussieht, sind sich Hairstyle-Propheten längst sicher: Mit dem Gringe hat die royale Zweifachmama einen neuen Frisurentrend losgetreten. Doch was steckt eigentlich hinter der stylischen Wortneuschöpfung?

Gringe – das setzt sich zusammen aus „Grown-Out“ und „Fringe“. Auf Deutsch übersetzt heißt das „herausgewachsener Pony“. Doch von wegen herausgewachsen! Kate Middleton besuchte für den trendigen Gringe extra den Londoner Szenesalon von Promifriseur Richard Ward, der auf den neuen Look der Herzogin schwört. Und auch andere Stars und Sternchen sind längst Fan vom XL-Pony-Trend. Ob Zooey Deschanel, Alexa Chung oder Karlie Kloss – sie alle hegen und pflegen ihre Ponyfrisur mit Hingabe. Nur aufs Nachschneiden können die Trendsetterinnen jetzt getrost verzichten – dank der neuen It-Frisur Gringe!

So stylst Du den königlichen Gringe!

Mittellange bis lange Haare, einen strengen Scheitel und zwei Ponysträhnen, die das Gesicht einrahmen – mehr braucht es nicht, um den Gringe zu stylen und Deiner Frisur einen Hauch von Königlichkeit zu verleihen. Du kannst Dir entweder einen strengeren Mittel- oder einen lockeren Seitenscheitel ziehen, damit Dein Pony Dich nicht stört oder Dir Strähnen in die Augen fallen.

Der Pony als Styling-Statement

Ein Pony steht fast jedem Typ Frau. Besonders eignet sich die dichte Haarpartie für Frauen mit einer hohen Stirn wie Naomi Campbell oder Mädels mit dünnen Haaren. Und auch Trendfriseur Richard Ward ist sich sicher: „Ponyfransen sind wirklich vielseitig – sie sind eine großartige Weise, um den Look aufzupeppen, ohne zu drastisch zu sein.“ Im Interview mit „hello.com“ schwärmt der Promistylist vom Gringe. „Es gibt für jede Gesichtsform eine andere Schnittweise. Ein Pony ist sofort ein Style-Statement. Er verhilft zu mehr Haarvolumen, schmeichelt dem Gesicht, betont oder definiert Gesichtspunkte und sorgt dafür, dass man sofort jünger aussieht.“ Genau wie bei Kate Middleton!

Wenn ein trendiger Pony zu jeder Gesichtsform passt, solltest Du den Gringe vielleicht auch ausprobieren. Bevor Du also das nächste Mal den Pony nachschneiden lässt, gedulde Dich lieber ein bisschen und schon klappt’s ganz von alleine mit der Trendfrisur!

Bildquelle Teaserbild: GettyImages/Chris Jackson

Kommentare (2)

  • lady_ivy am 24.10.2015 um 17:17 Uhr

    Nein

  • Gesine_Redaktion am 07.10.2015 um 14:34 Uhr

    Wie gefällt Dir der Gringe von Kate Middleton? Würdest Du Dich auch von Deinen geliebten Haarlängen trennen, um Dir einen Pony schneiden zu lassen?


Mehr zu Haarstyling