Haarfarben-Trends 2017

Pastel Hair & Co.

Haarfarben-Trends 2017

Katja Gajekam 03.01.2017 um 15:44 Uhr

Neues Jahr, neue Trends: 2017 bringt neben angesagten Frisuren auch eine breite Vielfalt an tollen Haarfarben mit. Manche sind etwas extravaganter, doch auch für einen natürlichen Look ist was dabei. Wir stellen Dir die wichtigsten Haarfarben-Trends für 2017 vor, bei denen man ganz schnell Lust bekommt, sie nachzufärben!

Das Jahr 2017 hat in Sachen Haarfarben einiges zu bieten. Einige beliebte Haartrends von 2016 bleiben uns erhalten, wie der Ombré-Look oder Silver Hair, andere erreichen neue Dimensionen. Das wichtigste bei den Haarfarbentrends ist dieses Jahr: Hauptsache, keine eintönige Farbe! Durch das Färben von Highlights, Strähnchen oder einem dunkleren Haaransatz lässt sich der Trend „Multiton“ perfekt umsetzen. Ein rötlicher Schimmer bei Brauntönen, ein softes Blau bei schwarzen Haaren oder goldene Reflexe bei Blond sorgen für interessante Reflexe auf unseren Köpfen.

Haarfarben Trends

2017 bietet viele tolle Haarfarben-Trends.

Das sind die Haarfarben-Trends 2017

1. Kupfer

Kupferrote Haare liegen schon lange immer mal wieder im Trend. Besonders bei heller Haut wirkt dieser Ton sehr edel und zart. Allerdings kann er 2017 auch gerne knalliger ausfallen, wie auf diesem Bild.

2. Braun in Kaffee- und Schokotönen

Ein tiefes Schoko-, Mokka- oder Espressobraun passt besonders gut zu einem warmen Teint. Karamellbraun ist ein ebenfalls warmer Ton, jedoch um ein paar Nuancen heller.

3. Pastel Hair

Was haben wir uns 2016 in diesen Trend verliebt! Zarte Pastelltöne wie Rosa, Violett oder Türkis erwecken wieder das Mädchen in uns. Diese Töne kannst Du je nach Wunsch nur auf den Spitzen und Längen (besonders gut geeignet bei hellem Ombré- oder Balayage-Hair) tragen oder auch im gesamten Haar verteilen. Wichtig ist hier ein heller Ausgangston auf Deinem Kopf. Mehr über den farbenfrohen Trend erfährst Du hier.

#pastel#pastelblue#blue#pastelgrunge#pastelgoth#kawaii#pastelpink#pastelhair

A photo posted by Pastel Fairy Dust (@pastel.heartt) on

4. Aschtöne

Früher noch als ungeliebtes „Straßenköterblond“ bezeichnet, liegt ein aschiger Blond- oder auch Braunton 2017 schwer im Trend. Wenn Du also von Natur aus einen kühlen Farbton auf dem Kopf trägst, gibt es jetzt kein Grund mehr, ihn zu überfärben!

5. Balayage

Bei der mittlerweile unglaublich beliebten Färbetechnik Balayage wird mit der freien Hand für einen natürlichen Farbverlauf gesorgt. Der Friseur schafft mit dieser Painting-Methode einen Look, wie von der Sonne geküsst.

Sun Drenched Butterscotch By @raylorojohair

A photo posted by Balayage + Business Training (@mastersofbalayage) on

6. Erdbeerblond

Erdbeerblond, oder auch Roségold, besteht aus einem warmen Blond, gemischt mit einem Rosaton. Dieser kann dezent, aber auch auffällig sein. Besonders schön kommt Erdbeerblond bei heller Haut zur Geltung.

7. Silver Hair

Grau- und Silbertöne gehören auch 2017 zu den großen Haarfarben-Trends. Kräftiges Make-up ist hier besonders wichtig, dann wirkt der Look alles andere als Granny-like. Wie Du Dir graue Haare färbst, erklären wir Dir hier!

Another snap from an outfit shoot with the amazing @nicfordphotographer 🌚💙

A photo posted by Alex MacEachern (@alexmaceachern) on

8. Ombré

Der Ombré-Look wurde noch vor einigen Jahren mit Skepsis betrachtet, ist aber einfach ideal für alle Frauen, die Kontrast in ihr Haar bringen wollen oder sich nicht zwischen zwei Farbtönen entscheiden können. Im Gegensatz zur Balayage-Technik ist der Farbverlauf hier viel auffälliger.

9. Knalliges Rot

Viele Frauen hätten gerne einmal im Leben auffällig rote Haare, doch nicht alle trauen sich. 2017 liegst du mit knalligen und leuchtenden Rottönen aber voll im Trend. Grund genug, um den mutigen Schritt zur Farbe zu wagen!

This year so far is terrible but hey, at least I still look okay 😁 #myface #redhead #iamcuteanyway #thisyearsucks

A photo posted by Lucie Podaná (@beautyatmatrix) on

10. Eisblond

Eisiges Schweden- oder auch Platinblond setzt 2017 den Trend der kalten und aschigen Farbnuancen fort. Sehr helles Blond ohne Gelbstich sieht nicht nur edel aus, sondern bildet auch die ideale Grundlage für das Experimentieren mit Pastel Hair.

11. Natürlicher Haaransatz

Gerade bei Haaren, die mit Balayage oder in Ombré gefärbt sind, ist ein natürlicher und herausgewachsener Haaransatz gern gesehen. Doch auch bei einer gleichmäßigen Färbung, beispielsweise bei blondiertem Haar, ist ein fließender Übergang vom Naturhaar zur Farbe am Ansatz eine super Lösung, um nicht ständig nachzufärben.

12. Blauschwarz

Wenn Du auf Deine schwarzen Haare nicht verzichten, aber dennoch etwas Abwechslung auf Deinen Schopf bringen willst, ist dieser Haarfarben-Trend für 2017 genau der richtige für Dich. Dabei wird Deinem Schneewittchen-Haar ein edler, blauer Schimmer verpasst. Allerdings sollte Dein Teint bei diesem Look nicht zu blass sein, da Dich das Blau sonst schnell krank aussehen lassen kann.

💙💙💙 #dolledbykarisa #salonbloomclaremont #bluehair #blackbluehair

A photo posted by Karisa Bierman (@karisa_bierman) on

13. Highlights

Ombré-Hair oder Balayage-Look sind Dir zu auffällig? Dann kannst Du auch einfach Deine bisherige Haarfarbe mit ein paar Highlights oder Strähnchen aufpeppen. So entsteht mehr Tiefe auf Deiner Haarpracht und der eindimensionale Look ist 2017 sowas von 2016!

Blondie! #highlights #hairinspo #hairbylydia #hairatcuttingedge #rushdensalon #northamptonshiresalon #blondie

A photo posted by Cutting Edge (@cuttingedge16) on

Aus all den angesagten Haarfarben- und Färbetrends in 2017 kannst Du Dir genau den Look aussuchen, der am besten zu Dir passt oder den Du schon immer mal ausprobieren wolltest. Natürlich ist auch eine Kombination aus mehreren Trends möglich: Graues Ombré oder eine pastellige Balayage sehen nicht nur unglaublich stylisch aus, sondern sorgen auch für viel Abwechslung auf Deinem Kopf!

Bildquellen: iStock/Dasha_Romanova, iStock/LydiaGoolia


Kommentare

Mehr zu Haare färben