Hair Piercings

Körperschmuck trägt man jetzt in den Haaren

Jessica Tomalaam 12.08.2016 um 10:38 Uhr

Du brauchst noch eine coole Frisur für den Festival-Sommer? Gerne! Auf Instagram machen derzeit Hair Piercings die Runde und noch cooler wird es wohl auch nicht mehr! Anstatt die Piercings an der Nase, an den Ohren, unter der Haut, direkt über dem Mund oder sonst wo zu platzieren, sind die Hair Piercings weniger schmerzhaft, einfach zu entfernen und leicht zu platzieren: nämlich in Deinen Haaren. Wir sagen Dir, was es mit dem Trend auf sich hat.

Ob Fischgräten-, Gretchen-, schicker Kronen- oder Infinity Braid – die kleinen Hair Piercings sehen einfach in jeder Zopffrisur super aus. Dabei kannst Du sie Dir ganz einfach ins Haar clippen und am Ende des Tages wieder herausnehmen. Schmerzfrei und supercool! Damit pimpst Du jede Flechtfrisur auf. Ganz neu ist der Trend jedoch nicht: Als Hair Piercings zum ersten Mal bekannt wurden, trugen wir aber vor allem kleine Fake-Diamanten und Blümchen im Haar, jetzt sind es ganz einfache Ringe oder Kegel Piercings. Hier sind einige Inspirationen für Dich, wie Du die Hair Piercings verwenden kannst:

Ob in Cornrows im Glitzerstyle …

oder als Hingucker im Flecht-Kunstwerk:

Selbst Stars wie Christina Aguilera und Rita Ora tragen den neuen Haar-Look.

Love this new trend #hair #hairpiercing #2016 #christinaaguilera #ritaora #edgy

A photo posted by Amerie (@ameriebonass) on

Bildquelle: iStock/yuriyzhuravov

Kommentare


Mehr zu Frisuren Trends