Futuristisch

So stylst Du die Trend-Frisur Space Buns

Cindy Boehmeam 31.05.2016 um 09:37 Uhr

Du liebst es, Deine Haare zum Dutt zu binden? Aber hättest gerne auch etwas Abwechslung auf Deinem Kopf? Vielleicht sind Space Buns, der neue Frisuren-Trend, dann etwas für Dich. Wir erklären Dir, wie Du ihn stylst.

{ SUNDAY BUNDAY } @chitabeseau • #pravana #pravanavivids #theresonlyone #spacebuns

A photo posted by #PRAVANA (@pravana) on

Erinnerst Du Dich noch an die 90er? Dann kennst Du mit Sicherheit auch noch die Space Buns, die damals wohl eher unter dem Namen Technohörnchen von sich reden gemacht haben. Gemeint sind zwei kleine Haarknödel, die jeweils auf der linken und auf der rechten Seite des Kopfes thronen und normalerweise durch einen Mittelscheitel voneinander getrennt sind. In den 90ern war diese Frisur besonders in der Techno-Szene beliebt, aber auch Stars wie die Spice Girls waren Fans der Frisur.

So wie viele Trends dieser Zeit in den vergangenen Monaten ein Revival erlebten, beispielsweise Choker und Crop Tops, kehren nun auch die Haar-Styles wie Space Buns wieder. Neben den Fans vom 90er-Style dürften auch alle Dutt-Liebhaber den neuen Trend mögen: Statt einem Dutt (engl.: bun) kann man nun gleich zwei davon tragen. Prominente Trendsetter sind beispielsweise Miley Cyrus, Khloé Kardashian, Ariana Grande oder zahlreiche Modeblogger.

So stylst Du Space Buns

Das Beste an den Space Buns: Du kannst sie ganz easy zu Hause stylen, ohne dass Du dafür ein besonders gutes Händchen für Frisuren brauchst.

  1. Die Buns lassen sich am besten frisieren, wenn Du vorher einen Mittelscheitel ziehst. Wenn Du einen Pony hast, suchst Du Dir einfach einen Mittelpunkt am hinteren Kopf, von dem ausgehend Du Deine Haare teilen kannst. Dann teilst Du Deine Haare in zwei Teile. Dabei ist es Dir überlassen, ob Du Deine gesamten Haare aufteilst, oder nur einige Partien. Die Space Buns kannst Du nämlich, so wie den normalen Dutt auch, ebenfalls als Half-up Hair tragen.
  2. Hast Du Dein Haar in zwei Partien geteilt, bindest Du mit Zopfgummis zwei Zöpfe.
  3. Diese drehst Du dann jeweils zu einem Dutt ein und fixierst sie mit Haarklammern. Voluminöse Buns sind schön, aber Du solltest darauf achten, dass sie nicht zu hoch werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Deine Frisur ein wenig zu futuristisch bis außerirdisch aussieht.
  4. Am Ende sorgt etwas Haarspray dafür, dass Deine Space Buns in Form bleiben.

Beim Styling von Space Buns gibt es zahlreiche Varianten: So kannst Du Deine Zöpfe auch beispielsweise mit Flechtpartien kombinieren und dabei Prinzessin Leia ein Denkmal setzen. Egal ob Deine Frisur am Ende mädchenhaft oder eher lässig bis zum Grunge-Style ausfällt, einen Vorteil haben alle Space Buns: Sie halten Deine Haare aus dem Nacken, sodass sie die ideale Frisur für warme Sommertage sind.

Lust bekommen, den Trend nachzustylen? Dann schau Dir die Step-by-Step-Anleitung für Space Buns im Tutorial an:

Bildquelle: Getty Images for NYFW: The Shows/Astrid Stawiarz

Kommentare


Mehr zu Frisuren Trends