Bunter Ansatz

Crownlights

Ombre Hair und Dip Dye waren gestern – der neue Hairstyle-Hingucker lautet Crownlights! Mit einem bunt schimmernden, farbig-schrillen Haaransatz liegst Du nicht nur zu 100 Prozent im Trend, gleichzeitig verleihst Du Deiner Haarmähne auch eine Extraportion Volumen. Crownlights sind das Must-Have des Sommers. Also los zum Friseur oder doch lieber gleich selber färben?

Bunte Farben sind Trumpf. Das gilt nicht nur für hippe Holi-Festivals, trendige Nagellacke und angesagte Sommerfashion, sondern vor allem für Crownlights! Wer sich nicht mindestens einmal im Leben traut, so richtig in den Farbtopf zu greifen, der verpasst die angesagtesten Stylingtrends. Egal, ob Lavendellila, Grasgrün oder Himmelblau – es ist an der Zeit, Mut zur Farbe zu beweisen. Hollywood-Trendsetterinnen wie Kesha, Miley Cyrus oder Poppy Delevingne haben es vorgemacht, machst Du es ihnen nach? Nur wer wagt, kann am Ende in Sachen Hairstyle auch gewinnen. Wir zeigen Dir, wie Du den crazy Crownlights-Look alltagstauglich machst.

Crownlights in allen Farben

Sich die Haarspitzen im Dip Dye und Ombre Style bunt zu färben war gestern! Mit Crownlights drehst Du den Spieß um, denn jetzt erstrahlen nicht mehr Deine Haarspitzen in Knalllila, Platinblond oder gewagtem Schwarz, sondern Du setzt an Deinem Haaransatz gekonnt Farbakzente. Den Ansatz immer wieder in Deiner natürlichen oder Wahl-Haarfarbe nachzufärben, ist doch langweilig, wage jetzt ein verrücktes Styling-Experiment. Mit Crownlights musst Du Dir keine Gedanken mehr machen, ob Du beim Ansatzfärben auch den richtigen Farbton triffst. Denn je kontrastreicher das Färbeergebnis, desto cooler der Look. Du hast blonde Haare? Dann wähle ein kontrastreiches Lila, Dunkelbraun oder Schwarz für Deine Crownlights, denn ein dunkler Haaransatz ist längst kein No-Go mehr. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und Du kannst Dich für Crownlights in jeder erdenklichen Farbe entscheiden. Besonders angesagt sind dunkle Nuancen in Schwarz oder Dunkellila, möglich ist aber auch der umgekehrte Ombre Look mit blondem Ansatz und dunkleren Haarlängen. Ebenfalls beliebt sind Kupfer- oder dezente Brauntöne. Wähle einfach die Crownlights, die zu Dir und Deiner Persönlichkeit passen.

„Spot on“ für Crownlights

Farbige Spots am Haaransatz? Warum eigentlich nicht? Manchmal steht unsere Welt eben Kopf, warum also nicht einmal den Upside-Down-Hairstyle ausprobieren? Damit es nach dem Färben aber nicht allzu verrückt zugeht und Du Deine Frisur auch im Alltag problemlos tragen kannst, zeigt unsere Fotostrecke, die einige Frisuren des Stylisten Marco Arena und der Profi-Coloristin Kathleen Bock aus der Collection „Spot on“ präsentiert, tragbare Crownlights-Looks für Jedermann und jeden Tag. Ob im Büro oder zur nächsten Party – mit Crownlights siehst Du immer gut aus.

Crownlights stylen

Wenn Du Dich schon für den mutigen, modernen Hairstyle entschieden hast, solltest Du den extravaganten Look nicht mit einem 08/15-Styling wieder ruinieren. Du trägst einen hippen Pixie Cut? Kombiniere ihn mit einem stylischen Mittelscheitel und einem süßen Fransenpony. Du liebst Deine lange Wallemähne? Ziehe einen Mittel- oder Seitenscheitel und lasse die Haarlängen lässig in Locken fallen. Der Scheitel ist Pflicht, denn nur so kommen die Farbnuancen am Ansatz auch richtig zur Geltung. Crownlights verwandeln jede Haarfrisur in einen Hingucker mit Wow-Effekt – garantiert!

Crownlights selber färben

Das Beste am Crownlights Look ist, dass er für jeden noch so schmalen Geldbeutel erschwinglich ist, denn Du musst dafür nicht einmal Deinem Friseur einen Besuch abstatten. Alles, was Du für die Crownlights brauchst, ist eine Portion Wagemut, einen Stielkamm und ein Färbemittel Deiner Wahl. Hier eignen sich – je nach Naturhaarfarbe – sowohl Profimaterial aus dem Friseurfachhandel als auch ganz normale Färbeprodukte aus dem Einzelhandel. Wenn Du Dir doch unsicher sein solltest, welche Farben zu Deinem Typ passen und welche Farbexperimente eventuell daneben gehen könnten, konsultiere vorher einen Friseur oder erkläre Deine beste Freundin zur Styling-Beraterin.

Ran an die Crownlights!

Genau wie beim herkömmlichen Ansatzfärben wird die Farbpaste in der Farbe Deiner Wahl direkt auf Deinem Haaransatz aufgetragen. Bei besonders grellen Farben wie Pink oder Blau empfiehlt es sich, den Ansatz vorher blond zu färben, damit die Strahlkraft Deiner Crownlights am Ende auch perfekt zur Geltung kommt. Mit einem Stielkamm legst Du Dir die gewünschten Haarpartien erst einmal zurecht. Hände und Schultern solltest Du mit Schutzkleidung vor der Farbe schützen. Deine Haarlängen steckst Du mit Klammern oder Gummis an der Seite fest, sodass sie von der Farbe unberührt bleiben. Mit dem Färben der Crownlights beginnst Du am besten am Hinterkopf, da das Haar hier die Farbe weniger schnell aufnimmt. Mit einem herkömmlichen Färbepinsel trägst Du die Farbe am Ansatz auf, indem Du in der ersten Partie Strähne für Strähne großzügig mit der Farbe bestreichst. Dabei kannst Du den Übergang zu Deinen Haarlängen entweder sanft verlaufen lassen, die Längen komplett aussparen und so eine kontrastreiche Farbkante erzeugen oder aber einzelne Strähnen in den Haarspitzen mitfärben. Jetzt musst Du die Haarfarbe je nach Packungsangabe nur noch ein paar Minuten lang einwirken lassen, ausspülen und fertig sind die Crownlights!

Warum einfarbig, wenn es auch bunt geht? Mit dem coolen Upside-Down-Hairstyle namens Crownlights verdrehst Du nicht nur Dir selbst, sondern auch Ombre Hair und Dip Dye den Kopf. Denn die Farbwunder haben längst ausgedient und machen Platz für einen neuen Look. Mit Crownlights wirst Du garantiert zum Hingucker – ganz egal, für welche Farbe Du Dich entscheidest.

Bildquelle: Redken

Kommentare (2)

  • turida am 03.09.2014 um 14:19 Uhr

    Crownlights ist jetzt der neue Begriff für Ansatz oder wie? ;)

  • obstfreundin am 11.08.2014 um 12:59 Uhr

    Die lilanen Crownlights wären mir jetzt zu extrem, da ich auch blonde Haare habe, aber so natürlich finde ich das schon ganz schön. Zumal mit Crownlights die Haare nicht mehr so unnatürlich gefärbt wirken. I like. :)


Mehr zu Haare färben