Directions auswaschen

Ohne Überfärben

Directions auswaschen: So funktioniert’s!

Judith Heineam 02.12.2016 um 17:58 Uhr

Du hast Dich an dem Farbenspiel mit Directions auf Deinem Kopf sattgesehen? Wenn all Deine Versuche, die schrillen Farben gänzlich aus Deinem Haar zu verbannen, bisher kläglich gescheitert sind, haben wir hier die Lösung für Dich. Egal, welche Farbe des Regenbogens sich gerade nicht von Deinem Schopf entfernen zu lassen scheint: Wir zeigen Dir, wie Du Directions auswaschen kannst – und zwar ganz ohne Überfärben oder Rausblondieren.

Video: 5 Tipps um die Farbe rauswachsen zu lassen

Der Übergang von gefärbten Haaren zurück zur Naturhaarfarbe ist vielen ein Graus. Mit unseren Tipps aus dem Video meisterst du auch diese Phase!

So schnell die veganen Haarfarben ohne Chemie auch kräftige Farben wie leuchtendes Lila, Rosa, Pink, Blau, Rot oder Grün in Dein Haar zaubern mögen: Directions auswaschen, ist wahrlich nicht die einfachste Disziplin, wenn es um Haare geht. Eigentlich waschen sich Directions-Haarfarben nach ihrer Anwendung im Laufe der Zeit wie eine Tönung von selber aus. Vor allem aber helleres Ausgangshaar bzw. blondiertes Haar nimmt die Directions-Haarfarben besonders gut auf – die intensiven Farbergebnisse sprechen dann für sich. Allerdings ist es in diesen Fällen umso schwerer, die knalligen Farben wieder aus dem Haar zu bekommen. Deine Directions gehen nicht raus? Mit unseren Tipps gelingt es auch Dir, hartnäckige Directions auswaschen zu können.

Directions auswaschen ohne Blondieren

Directions auswaschen: Ein kleiner Schimmer bleibt meist immer!

Directions auswaschen ohne Überfärben

Directions Haarfarben nur durch herkömmliches Waschen vollständig aus Deinem Haar zu bekommen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Mit unseren Tipps kannst Du Dich aber nahezu gänzlich Schritt für Schritt Deiner ursprünglichen Haarfarbe nähern.

  1. Verwende zunächst ein Reinigungsshampoo oder Tiefenreinigunsshampoo passend zu Deinem Haartyp. Diese bekommst Du online oder in der Drogerie Deiner Wahl.
  2. Lege Dir ein altes Handtuch um Deinen Hals und Nacken, bevor Du Deinen Kopf erstmals gründlich mit dem Reinigungsshampoo einshampoonierst.
  3. Nun lass das Shampoo zehn bis 15 Minuten auf Deinem Kopf einwirken. Das Handtuch fängt dabei das heruntertropfende, farbgetränkte Shampoo auf.
  4. Wasche das Shampoo aus und wiederhole das Shampoonieren höchsten zwei weitere Male, um Dein Haar nicht unnötig zu strapazieren. Nach insgesamt drei Anwendungen solltest Du die Prozedur frühestens am Folgetag fortsetzen – Nicht eher!
  5. Hast Du Deinen Haaren bis zum Folgetag eine Pause gegönnt, kannst Du sie für maximal zwei Anwendungen erneut mit dem Reinigungsshampoo behandeln. Spare Deine Spitzen und Längen großzügig aus, sollten sie bereits besser entfärbt sein als Dein Ansatz.

Wenn Du Dich wunderst, warum Deine Spitzen bereits komplett entfärbt sind, während sich an Deinem Ansatz noch kaum etwas getan zu haben scheint: Haarfarbe hält sich immer dort am längsten, wo das Haar am gesündesten ist. Deine Spitzen werden somit am meisten beansprucht, wenn Du Deine Dircetions auswaschen möchtest. Ein Besuch beim Frisuer zum Schneiden Deiner trockenen Spitzen ist danach in jedem Fall dringend zu empfehlen!

Solltest Du mit dem Endergebnis nicht zufrieden sein, kannst Du zusätzlich eine Schaumblondierung auf Deinem Haar anwenden. Diese wirkt immerhin schonender als eine herkömmliche Blondierung. Du solltest sie aber nicht wie auf der Verpackung angegeben einwirken lassen, sondern nur solange, bis die restliche Farbe Deinem Haar entzogen ist. Schau dazu einfach regelmäßig mit einem Handspiegel rings um Dein Haar, um die Farbveränderung im Auge zu behalten und die Schaumblondierung rechtzeitig auswaschen zu können.

Wie Du Directions auswaschen kannst, siehst Du hier noch einmal zusammengefasst:

Reinigungsshampoos können Dein Haar sehr schnell austrocknen, weshalb es nach einer Anwendung äußerst viel Pflege benötigt. Bei mehrmaligem Gebrauch wird Dein Haar umso mehr beansprucht. Überleg Dir also gut, ob es wirklich unbedingt notwendig ist, gerade jetzt zu Deiner ursprünglichen Haarfarbe zurückzukehren. Wenn nicht gerade ein wichtiges Event ansteht, zu dem Du lieber etwas natürlicher erscheinen möchtest, kannst Du vielleicht doch noch etwas Geduld aufbringen und Deine Directions etwas langwieriger auswaschen.

Bildquellen: iStock/BrandonToomey, iStock/Kuzmichstudio


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare