Elumen Anwendung
Katja Gajekam 21.07.2017

Auffällige Farben in den Haaren sind angesagter den je. Viele Frauen verschönern ihren Schopf mit direktziehenden Farben wie Directions oder Colorista, doch das freudige bunte Ergebnis hält meist nur für eine kurze Zeit. Mit Elumen von Goldwell kannst du ebenfalls verschiedene knallige, pastellige oder auch natürliche Töne ausprobieren, die jedoch viel länger halten sollen. Erfahre hier, wie du die Farben von Elumen anwenden kannst.

Frau mit pinken Haaren

Mit Elumen kannst du deinen Haaren auch bunte Töne verleihen.

Was ist Elumen?

Elumen ist eine professionelle Haarfarbe der Firma Goldwell, sie wird also eigentlich für den Friseurgebrauch hergestellt. Du kannst sie jedoch auch ganz easy zu Hause anwenden. Das Besondere an Elumen ist, dass sie ohne Oxidation funktioniert und physikalisch wirkt: Die feinen Farbpigmente sind negativ geladen und lagern sich so mithilfe des Magneteffekts im Haar ein. Sie rauen die Schuppenschicht der Haare nicht auf, wie bei oxidativen Haarfarben, was jedoch auch bedeutet, dass du deine Haare mit Elumen nicht aufhellen kannst. Elumen wirkt eher wie eine Intensivtönung und hält dementsprechend einige Wochen. Zudem kommt die Haarfarbe ohne Ammoniak aus: Sie ist also sehr schonend und verursacht keinerlei Haarschädigung.

Achtung: Durch die super Haltbarkeit der Farbe solltest du dir wirklich sicher sein, wenn du dich für einen Ton entscheidest. Vor allem die Rottöne von Elumen können lange Rotpigmente in den Haaren zurücklassen, was bei einem erneuten Haarfarbenwechsel ziemlich ungünstig sein kann (Tipps: Haare von Rot auf Braun färben ohne Rotstich).

Anleitung: Haare färben mit Elumen

Das brauchst du:

  • Elumen Farbton deiner Wahl
  • Elumen Lock zur Farbversieglung
  • Handtuch oder altes T-Shirt
  • Handschuhe
  • Färbepinsel
  1. Haare orange färben

    Die Anwendung von Elumen ist nicht schwer.

    Schütze dein Gesicht, deine Ohren und deinen Hals mit fettiger Creme oder Öl, damit sich die Haut nicht verfärbt.

  2. Du kannst Elumen auf dem trockenen oder feuchten Haar anwenden.
  3. Lege das Handtuch um deine Schultern und ziehe die Handschuhe an.
  4. Fang nun an, die Farbe gleichmäßig in deinen Haaren zu verteilen. Dafür kannst du einen Färbepinsel nehmen oder einfach deine Hände.
  5. Einwirkzeit: Mit Wärmeeinwirkung 20 Minuten, ohne mindestens 30 Minuten (je nach gewünschter Intensität).
  6. Spüle deine Haare gründlich mit lauwarmem Wasser aus.
  7. Verwende ein Colorationsshampoo, um die restlichen Rückstände auszuwaschen.
  8. Trage die Farbversiegelung Elumen Lock auf und lass diese genau 5 Minuten einwirken.
  9. Gründlich ausspülen und die Haare trocknen lassen. Voilà!

Elumen Anwendung: Tipps

  • Wunschfarbe mischen: Du kannst dir aus mehreren der 29 erhältlichen Farbtöne deine Wunschhaarfarbe zusammenmischen. Das Mischverhältnis ist dabei egal.
  • Pastell-Haarfarben: Wenn die Farbe nicht ganz so knallig werden soll, kannst du sie mit Elumen Clear oder auch Wasser verdünnen.
  • Keine Silikone: Verzichte vor dem Färben mit Elumen auf Produkte, die Silikone enthalten (Shampoo, Spülung etc.).
  • Längere Haltbarkeit: Wasche deine Haare für eine längere Haltbarkeit der Farbe immer mit lauwarmem Wasser und Colorationsshampoo und spüle sie am Ende kalt ab. Das schließt die Schuppenschicht, die Pigmente entweichen weniger schnell.
  • Benötigte Menge: Eine Packung enthält 200 ml Farbe, was bei langem Haar für etwa 1,5 Anwendungen reichen sollte.

Mit Elumen kannst du deine Haare schonend und dennoch Intensiv tönen. Viele Frauen haben vor allem mit der Haltbarkeit der Farbe gute Erfahrungen gemacht. Solltest du jedoch den Wunsch verspüren, deine Haarfarbe bald wieder zu ändern, verrate ich dir hier, wie du deine Tönung schnell wieder auswaschen kannst.

Bildquellen: iStock/yuriyzhuravov/Persians/Reimphoto

*Partner-Links


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?