Gelbstich entfernen

Nach Blondierung

Gelbstich entfernen: Mit diesen 6 Tipps!

Katja Gajekam 12.12.2016 um 18:15 Uhr

Fast jede Blondine kennt das: Gerade hat man den Aufheller ausgewaschen und wartet vorfreudig auf das Ergebnis, im Idealfall ein strahlendes Blond im Wunschton. Doch oft erwartet einen beim Anblick des Spiegelbilds ein kleiner Schock, denn gerade hellere Blondtöne neigen beim Färben schnell zu einem unschönen Gelb. Mit welchen Mitteln Du diesen unerwünschten Gelbstich entfernen kannst, erfährst Du hier.

Ich selbst habe mir die Haare schon gefühlte 100 Mal selbst blondiert, oft auch radikal mit Rot oder Dunkelbraun als Ausgangsfarbe. Dabei durfte ich dementsprechend oft auch verschiedene Ergebnisse bewundern, oder besser ertragen. Wie viele andere Blondinen träume ich eigentlich von einem schönen kühlen Platinblond, doch irgendwie wird es am Ende dann doch immer ein warmer Ton und im schlimmsten Fall einer mit hässlichem Gelbstich. Doch wenn man sich ein bisschen in der Farbenlehre auskennt, weiß man, dass sich viele Farbtöne durch ihre Komplementärfarbe neutralisieren lassen: Im Falle von Gelb ist das also Violett. Wie Du damit und mithilfe von einfachen Hausmitteln den Gelbstich aus Deinen Haaren entfernen kannst, erkläre ich Dir.

Platinblond

Viele Frauen träumen von einem klaren Blond ohne Gelbstich.

Mit diesen 6 Mitteln erfolgreich den Gelbstich entfernen

1. Silbershampoo

Der Klassiker, wenn es um das Entfernen des Gelbstichs geht. Silbershampoo enthält violette Pigmente, die sich beim Waschen in den Haaren einlagern. Allerdings bringen diese Shampoos nur durch regelmäßige Anwendung etwas, weshalb Du Deine Haare möglichst bei jeder Wäsche damit reinigen und einige Minuten einwirken lassen solltest. Nur so können die Pigmente auch ins Haar dringen.

2. Weißer oder lila Toner

Wer seine Haare regelmäßig mit Produkten aus dem Frisörbedarf und nicht aus der Drogerie färbt, der hat vielleicht auch schon Erfahrungen mit sogenannten Tonern gemacht. Diese verwenden Frisöre, um dem Haar nach dem Blondieren den gewünschten Unterton zu verpassen. Dieser kann eher sandig, honigfarben oder auch silbern sein. Möchtest Du Deinen Gelbstich entfernen, eignen sich hier am besten weiße oder lilafarbene Toner, auch Aschtöne funktionieren super. Diese trägst Du zusammen mit einer Entwicklercreme wie eine normale Haarfarbe auf, bis Du das gewünschte Ergebnis erhältst.

3. Zitronensaft

Zitronensaft

Mit Zitronensaft kannst Du Gelbstich natürlich entfernen.

Besorge Dir je nach Haarlänge eine bis drei Zitronen, presse ihren Saft aus und verteile ihn gleichmäßig in Deinen Haaren. Nun lässt Du ihn eine Stunde lang einwirken und spülst Deine Haare anschließend gründlich aus. Einen noch größeren Effekt erzielst Du, wenn Du Dich mit Deinen zitronigen Haaren in die Sonne begibst. So funktioniert das Gelbstich entfernen ganz natürlich.

4. Violettes Effektspülmittel

Ein echter Geheimtipp für alle Blondinen ist die „Silberweiß Effektspülung“ der Firma Fan. Diese kleine Flasche enthält hochkonzentrierte violette Pigmente und kann vielerlei angewendet werden. So kannst Du sie mit Wasser verdünnen, um Deinen Haaren nach dem Waschen ein kühles Finish zu verpassen oder es in deine normale Spülung beziehungsweise Haarkur mischen. So kannst Du die Dosierung der Pigmente selbst bestimmen. Übertreibe es dabei jedoch nicht, sonst könnte es sein, dass Du am Ende violette Strähnen statt eines Platinblonds erreichst.

5. Aspirin plus C

Aspirin-Tabletten haben eine ähnliche Wirkung auf die Haare wie Zitronensaft. Löse dafür zwei Aspirin plus C Brausetabletten (nicht die normalen Tabletten!) in einem Glas Wasser auf und gieße es über Deine Haare. Die Mischung lässt Du anschließend 30 Minuten einwirken. Achte nach der Spülung aber unbedingt auf viel Pflege im Haar, da die in den Tabletten enthaltene Acetylsalicylsäure es sonst austrocknen kann.

Gelbe Haare

Blonde Haare mit Gelbstich können echt nervig sein.

6. Erneut färben

Wenn Dein Haar noch nicht zu strapaziert ist, kannst Du den Gelbstich mit einer erneuten Blondierung entfernen. Wähle dazu einen schonenden Aufheller, da sonst schnell Haarbruch droht. Achte genau auf die richtige Einwirkzeit, denn wenn Du die Blondierung zu früh auswäschst, kann erneut ein unschöner Gelbton im Haar zurückbleiben.

Meist erfordert es ein wenig Zeit, bis man die richtige Methode für das Entfernen des Gelbstichs im eigenen Haar gefunden hat. Ich habe sie mittlerweile alle durch und habe die beste Erfahrung mit den violetten Pigmenten gemacht. Probiere es einfach aus!

Bildquellen: iStock/Rohappy, iStock/deniskomarov, iStock/denitzachtereva, iStock/RobertoDavid


Kommentare

Mehr zu Haare färben