Haare weiß färben
Katja Gajekam 11.08.2017

Blondes have more fun – heißt es. Doch wenn dir das nicht reicht, probiere es doch mal mit weißen Haaren! Denn ein leuchtend heller Schopf versprüht nicht nur kühlen, skandinavischen Charme, sondern ist auch ziemlich im Trend. Zudem ist eine weiße Mähne die ideale Grundlage, um sich die Haare grau zu färben! Wie du deine Haare bis zum Maximum aufhellen kannst und was es dabei zu beachten gilt, erfährst du hier.

Weißblond

Blond reicht nicht: Die Haare müssen weiß sein!

Haare weiß färben: Bist du dir gaaaaanz sicher?

Ich persönlich finde weiße Haare bzw. silberne Haare (wenn sie gepflegt sind) wunderschön. Sie verleihen ihrem Träger einen zauberhaften und elfenhaften Look und wirken gleichzeitig trendy und edel. Sie werden schon längst nicht mehr nur mit alten Menschen assoziiert, deren Haar später seine Pigmente verliert und sich grau oder sogar weiß färbt. Damit du nicht Jahrzehnte auf weiße Haare warten musst, kannst du sie auch einfach so hell färben – allerdings sollten dir diese Dinge vorher bewusst sein:

  • Haarschäden: Weißblonde Haare zu bekommen ist je nach deiner Ausgangshaarfarbe ein stark strapaziöser Prozess. Denn sie müssen vermutlich mehrmals aufgehellt werden, was die Haarstruktur stark in Mitleidenschaft zieht.
  • Tschüss Mähne: Vermutlich musst du durch den krassen Färbeprozess einen Teil deiner Haarpracht einbüßen. Die Spitzen werden abbrechen, im schlimmsten Fall verabschieden sich die Haare sogar noch weiter oben.
  • Passender Teint? Bevor du deine Haare weiß färbst, solltest du sicher sein, dass die Haare zu deinem Teint passen. Ist deine Haut sehr dunkel, sieht es schnell unnatürlich aus, bist du zu blass, kannst du schnell zum Geist werden.

Braune oder schwarze Haare weiß färben? Bei braunen Haaren musst du ein wenig Geduld haben, bis sie über mehrere Sitzungen das hellste Blond erreichen. Schwarze Haare wirst du jedoch nicht so schnell Weißblond bekommen – plane hier mehrere Monate ein, wenn du deine Mähne schonend aufhellen willst. Gut möglich, dass du bis zu acht Mal aufhellen musst, um richtig hell zu werden. Dazwischen brauchen die Haare jedes Mal eine gewisse Schonfrist.

Je dunkler deine Haare sind, desto öfter wirst du sie blondieren müssen, um sie weiß zu bekommen. Sie werden dabei viele Blondstufen durchmachen: Welche das sind, siehst du in unserer Galerie.

Schon gewusst? Diese 14 (!) Blondtöne gibt es!

Die Vorbereitung vor dem Färben

Die besten Voraussetzungen, um deine Haare weiß zu färben, hast du, wenn deine Haare vorher nicht chemisch behandelt wurden, also keine Colorationen, Blondierungen oder eine Dauerwelle bekommen haben. Denn dann ist es vermutlich schön gesund und wird die Strapazen des Blondierens am besten überstehen. Die meisten von uns haben jedoch vermutlich schon einige Haarexperimente durch und deshalb die ein oder anderen Haarschäden. Hier gilt: Vor dem Färben die Haare pflegen, pflegen, pflegen! So bereitest du sie optimal aufs Färben vor. Das heißt, du wendest ein paar Wochen Olaplex 3 an, lässt über Nacht Kokosöl in den Haaren einwirken oder wendest einige Male eine Intensivkur an. Die letzte chemische Behandlung sollte zudem einige Wochen her sein.

Anleitung: Haare weiß färben

Haare färben

Um die Haare weiß zu färben, brauchst du Aufheller.

Generell ist es natürlich immer empfehlenswert, sich in die Hände eines erfahrenen Friseurs zu geben. Wenn du jedoch wie ich aufgrund von schlechten Erfahrungen eine kleine Friseur-Phobie hast und zudem etwas Geld sparen willst, kannst du deine Haare auch selbst weiß färben. Die passenden Produkte zum extremen Blondieren findest du in jeder Drogerie oder auch im Friseurbedarf. Wie zum Beispiel:

Auf geht’s:

  1. Halte dich genau an die Anweisungen auf der jeweiligen Packung deines Produkts. Darin sind Mischverhältnis, Einwirkzeit und weitere wichtige Infos enthalten.
  2. Du kannst zum Färben mit Friseurhaarfarbe Olaplex verwenden, um deine Haare zu schonen. Erfahre hier, wie du Olaplex anwenden kannst.
  3. Hast du die Farbe wieder ausgewaschen, solltest du unbedingt die in der Packung enthaltene oder eine eigene Kur verwenden.
  4. In der Regel wirst du deine Haare mehrere Male aufhellen müssen, bis sie Hellblond werden. Wiederhole alle nötigen Schritte in einem Abstand von mindestens 3 Wochen, um deinen Haaren zwischendurch Ruhe zu gönnen.
  5. Hast du endlich die gewünschte Helligkeit in deinen Haaren erzielen können, wirst du vermutlich noch einen Gelbstich im Haar haben. Hier hilft hier eine Tönung bzw. ein Abmattieren: Violett- und Silbertöne sind dabei am besten, da sie das Gelb neutralisieren, was zu weißen Haaren führt (z. B. der White Toner von Directions*) Wie du den Gelbstich aus deinen Haaren entfernen kannst, erkläre ich dir im verlinkten Artikel. Manchmal sind in den Drogeriepackungen jedoch bereits Anti-Gelbstich-Masken enthalten, die du auch unbedingt anwenden solltest.
Kräftiges Make-up

Ab jetzt kannst du zu kräftigen Farbe greifen.

Styling & Pflege von weißen Haaren: Tipps

Damit deine Haare schön weiß bleiben und sich nicht wieder ein Gelb einschleicht, ist Silbershampoo ab jetzt dein treuer Begleiter beim Haare waschen. Die intensive Pflege durch Haaröle und Kuren solltest du zudem auf keinen Fall vernachlässigen, denn sonst können deine Haare zu sehr nach älterer Frau aussehen. Als Frisuren eignen sich ein gerader und glatter Cut, ein Longbob oder auch Flechtfrisuren. So wirken deine weißblonden Haare besonders stylisch. Kleidung und Make-up kannst du in allen möglichen Farben wählen: Ob knallig, in Schwarz oder in Pastelltönen, Hauptsache nicht zu blass.

Wenn dir deine weißen Haare zwischendurch mal zu langweilig werden: Probiere es doch mal mit einer bunten Tönung, wie mit den L’Oréal Colorista Washouts (hinter dem Link verbirgt sich meine persönliche Erfahrung mit dem Produkt). Ansonsten wünsche ich dir gutes Gelingen bei dem Weißfärben deiner Haare, auf die ich jetzt schon ein wenig neidisch bin.

Bildquellen: iStock/olgaecat/deniskomarov/kobrin_photo/ValuaVitaly

*Partner-Links


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?