Balayage-Technik

Tiger Eye Hair – Magische Reflexe

Katja Gajekam 13.01.2017 um 17:40 Uhr

Ob Ombré-Look, Balayage oder klassische Strähnchen: Der eindimensionale Look in Sachen Haarfarbe ist out! Nun gibt es eine weitere Färbetechnik, mit welcher dem Schopf schöne, leuchtende Kontraste verpasst werden können. Der neuste Trend aus Hollywood heißt „Tiger Eye Hair!“

Sicher kennst Du das Tigerauge, einen beliebten Schmuckstein, der durch seine goldenen und dunkelbraunen Schattierungen besonders schöne Reflexe hervorruft. Die Farbtöne finden sich auch häufig in unseren Haaren wieder, also sind sie wie gemacht für tolle, natürliche Styles. Stars wie Kate Beckinsale, Jennifer Lopez oder Jessica Alba lieben Tiger Eye Hair! Wie genau der Look aussieht und wie man ihn färben kann, verraten wir Dir hier.

Kate Beckinsale - Tiger Eye Hair

Kate Beckinsale trägt ihr Tiger Eye Hair in glamourösen Wellen.

Das macht Tiger Eye Hair aus

Tiger Eye Hair gehört im Prinzip zur Balayage-Technik. Dabei wird freihand ein möglichst natürlich wirkender Farbverlauf geschaffen. Beim Tigeraugen-Look ist das ähnlich, jedoch steht hier das besondere Farbspektrum im Vordergrund. Bronzetöne, warmes Karamell und Honigblond kreieren im Zusammenspiel tolle Effekte, die das Haar strahlen lassen und nicht zu unnatürlich wirken lassen. Der Ansatz bleibt dabei meist dunkel, während die Haare Richtung Spitzen immer heller werden. Sie wirken dadurch wie von der Sonne geküsst. Besonders schön kommen die Tigeraugen-Haare in dezenten Wellen zur Geltung, so wird zusätzlich Volumen erzeugt.

#tigereyehair

A photo posted by Hairpoint Kerkrade (@hairpoint_kerkrade) on

Steht Dir Tiger Eye Hair?

Wenn Du von Natur aus ein warmer Typ bist, dann bist Du die Richtige für den Look. Besonders gut passt Tiger Eye Hair zu leicht gebräunter Haut und einem olivfarbenen Teint. Die Augenfarbe ist egal: Braune, blaue und grüne Augen kommen hier gleichermaßen zur Geltung. Das Tolle an Tiger Eye Hair ist übrigens, dass Du Deine natürlich braunen Haare am Ansatz nicht mehr nachfärben musst, sondern sie einfach rauswachsen lassen kannst. Wenn Du jedoch helle, schwarze oder rote Haare als Grundlage hast, sollten diese für den Look zuerst braun gefärbt werden.

So bekommst Du den Look

Wie bereits erwähnt, sollten Deine Haare für den Tiger Eye Look eine braune Basis haben. Darauf kann Dein Friseur dann tolle Effekte mit seinem Pinsel setzen. Dabei gibt es unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten. Zeige ihm am besten vorher ein Foto von Deinem Lieblings-Look, damit er eine Vorstellung bekommt. Nun werden entweder einige Zentimeter unter dem Ansatz oder auch erst unterm Ohr verschiedene Strähnchen in einem Bronze- oder Goldton gesetzt, die bis zu den Spitzen hinuntergehen. Eine andere Möglichkeit ist es, die Strähnchen in nach unten hin vollständig, also flächendeckend, aufgehellte Spitzen laufen zu lassen. Durch das freihändige Auftragen der Farbe bekommst Du so einen ganz individuellen Look!

Bildquellen: iStock/underworld111, getty/Brian Dowling

Kommentare


Mehr zu Haare färben