Unverzichtbar

Haarprodukte – die Basics

Shampoo, Spülung oder doch gleich ein Anti-Frizz-Treatment oder eine Spliss-Kur? Wer blickt bei der Fülle an Haarprodukten eigentlich noch durch? Es wird Zeit, mit dem Chaos auf Deiner Badezimmerablage aufzuräumen! Im Einmaleins der Haarprodukte erfährst Du, welche Basics für die Pflege Deiner Mähne unverzichtbar sind.

Haarprodukte sind unsere täglichen Begleiter unter der morgendlichen Dusche und bei der täglichen Haarwäsche. Schließlich wollen wir, dass unser Haar schön glatt ist und stets seidig schimmert. Jede Frau träumt schließlich von einer makellosen Haarpracht. Auf Spliss und Haarbruch können wir dabei getrost verzichten. Dennoch ist es manchmal gar nicht so einfach, sich im Dschungel der Haarprodukte zurechtzufinden. Denn hier gibt es einfach alles von A bis Z: Eine schier unübersichtliche Masse an Haarprodukten verstopft die Drogeriemarktregale und leert unsere Geldbeutel. Doch muss das wirklich sein? Reicht nicht auch das richtige Shampoo oder kannst Du nur mit einem teuren Treatment Deine kaputten Spitzen retten? Welche Pröbchen und Fläschchen aus dem Handel enthalten die wirklich wichtigen Haarprodukte? Im Einmaleins der Haarprodukte nehmen wir die bunte Pflegepalette unter die Lupe.

Haarprodukte von A bis Z

Nicht nur in der Handtasche einer Frau, auch auf der Badezimmerablage herrscht meist ein reges Chaos. Hier häufen sich Haarprodukte über Haarprodukte, doch manchmal können Feuchtigkeitsspray, Haarwachs und -gel, spezielle Kuren, Conditioner, teure Treatments und Co. auch überflüssig sein. Auch von ominösen Tabletten, die den Haarwuchs fördern sollen oder sonderbaren Chemikalien, die Deine Haare angeblich voller machen sollen, ist eher abzusehen. Die vielen Haarprodukte verstopfen doch nur Dein Beautycase. Es reicht völlig, wenn Du Dich auf die Basics der Haarprodukte beschränkst. Deine Haare werden es Dir letztlich danken, denn viel hilft eben nicht immer automatisch viel! Doch welche Haarprodukte gibt es überhaupt und welche Pflegemittel zählen zu den Basics der täglichen Haarpflege? Wir verschaffen Dir einen Überblick!

Haarprodukte in Hülle und Fülle

Haarprodukte von A bis Z

Shampoo – Der Klassiker der Haarprodukte

Das Shampoo ist wohl die Urgroßmutter aller Haarprodukte. Das cremige und meist parfümierte Haarwaschmittel dürfte wohl in jeder Dusche zu finden sein und dient der Reinigung von Kopfhaut und Haar. Durch seine unterschiedlichen Inhaltsstoffe verbessert das Shampoo zum Beispiel die Kämmbarkeit und den Glanz Deiner Haare oder den pH-Wert Deiner Kopfhaut. Je nach Zusammensetzung eignen sich verschiedene Shampoos für fettiges, trockenes, strapaziertes, schuppiges oder koloriertes Haar. Es gibt für jedes noch so haarige Problem die richtigen Haarprodukte in Shampooform. Bei der Auswahl eines passenden Shampoos solltest Du Dich an Deinem Haartyp orientieren und Dich auf Deinen feinen Geruchssinn verlassen. Du reagierst empfindlich auch einige Substanzen? Dann ist ein Shampoo ohne Silikone vielleicht das richtige für Dich. Denn die in vielen Shampoos enthaltenen Silikone stehen im Verdacht, Allergien auszulösen und Dein Haar zu schädigen. Haarpflegeprodukthersteller wie Alverde, Schwarzkopf, Alpecin, Garnier, Syoss oder Guhl haben sich längst auf den silikonfreien Trend eingestellt und bringen Produkte heraus, die garantiert gesund für Körper und Haar sind.

Spülung oder Conditioner? Haarprodukte im Überblick

Eigentlich sind Spülung und Conditioner ein und dieselben Haarprodukte, denn Conditioner ist einfach das englische und modernere Wort für Haarspülung. Eine Spülung wird nach der Haarwäsche ins Haar einmassiert und muss meist einige Minuten einwirken. Weil das Shampoo die Haarstruktur zur Reinigung öffnet, können die Pflegestoffe der Spülung gezielt ins Haar eindringen und es kämmbarer und glänzender machen. Die meisten Hairconditioner enthalten Feuchthaltemittel, Proteine, Säureregulatoren, Öle, Tenside, Schmierstoffe, Antistatika und Konservierungsmittel – doch auch hier macht sich die Industrie der Haarprodukte für silikonfreie Kosmetika stark.

Haarkur – Haarprodukte intensiv!

Wenn unter der Dusche doch einmal akut S.O.S. herrscht und Deine Haarspitzen eine Sonderbehandlung brauchen, dann können Dir eine Intensivkur oder so genannte Treatments helfen, deren Wirkstoffe tief in den Haarkern eindringen und versprechen, die Haare auf diese Weise wieder zu reparieren. Egal, ob Du trockenes oder strapaziertes Haar hast: Genau wie beim Shampoo gibt es hier Haarprodukte für jeden Typ. Eine Haarkur hat meist eine längere Einwirkzeit als eine sanfte Spülung. Die Wirkstoffe setzen sich aus Wasser, Alkohol und verschiedenen Ölen, chemischen Zusätzen und Fruchtextrakten zusammen. Hier entscheidet wieder Dein persönlicher Geruchssinn, welche Haarprodukte in Deinem Einkaufskorb landen.

Schaumfestiger und Haarspray – Die Haarprodukte mit dem Extra an Halt

Erst seit 1955 können die Ladys dieser Welt auf das bekannte Allzweckmittel Haarspray zurückgreifen. Was wären unsere Haare nur ohne ihre tägliche Portion Haarspray? Schließlich macht erst die Haltbarkeit unsere Hairstyles perfekt – und dafür sind Schaumfestiger und Haarspray unverzichtbare Haarprodukte. Selbst bei ungünstigen Wetterverhältnissen halten die meisten Haarsprays und Festiger, was sie versprechen, da sie wie ein Haarnetz wirken, das aber ganz easy wieder ausgewaschen werden kann. Haarspray fixiert die Haare durch chemische Verbindungen und wird erst als Finish aufgetragen. Schaumfestiger wird hingegen bereits in nasse Haar eingearbeitet und verleiht der Frisur nach dem Stylen und Fönen ebenfalls festen Halt.

Haarprodukte der Saison

Je nach Jahreszeit solltest Du auf unterschiedliche Haarprodukte zurückgreifen, wenn Du Deine Haare richtig pflegen und schützen möchtest. Im Sommer greifen Sonnenlicht und UV-Strahlen Deine Haare an, daher solltest Du Dir ein Spray mit UV-Schutz zulegen, wenn es Deinen Haaren nicht an den Kragen gehen soll. Im Winter hingegen kann eine Pflege für strapaziertes Haar nicht schaden, da Wind und Wetter auch Deiner geliebten Mähne zusetzen können. Generell gilt: Wer gesund lebt und seine Haarpracht vor äußeren Einflüssen schützt, der hat auch gesündere Haare! Mit den richtigen Haarprodukten kannst Du dann dort nachhelfen, wo es ziept.

Wenn Du Dich an die Basics der Haarprodukte hältst und dabei darauf achtest, dass die jeweiligen Haarprodukte zu Deinem Haartyp passen, kannst Du gar nichts falsch machen. Wenn Du Dir unsicher bist, lass Dich doch ruhig einmal vom Friseur Deines Vertrauens beraten. Klar, jede Mähne ist anders und jeder Haartyp ist auf andere Haarprodukte angewiesen. Auf die hier vorgestellten Basics solltest Du jedoch nicht verzichten, wenn Du mit Deinen Haaren einen großen Auftritt hinlegen möchtest. Shampoo, Festiger und ab und zu mal eine Spülung: Das sind die Haarprodukte, die jede beautybewusste Frau zur Hand haben sollte. So klappt es auch mit dem Wow-Effekt. Auch Haardonuts, Haarklammern, Färbemittel, Haarschneidescheren, Glätteisen, Bürsten, Haarspangen und -gummis sind im entferntesten Sinne Haarprodukte. Aber das ist schon wieder ein ganz anderes Beauty-Kapitel…

Bildquelle: Thinkstock/monticello

Kommentare (4)

  • LadyPresley am 03.10.2014 um 11:03 Uhr

    @TheFallenAngel mache ich auch so:)

  • TheFallenAngel am 04.09.2014 um 00:52 Uhr

    Ich benutze nur silikonfreies Shampoo und anstelle von Spülung eine kalte Essig-Rinse. Mehr brauchen meine Haare nicht.

  • naschmausi55 am 06.06.2014 um 15:24 Uhr

    Ich brauche auch nicht mehr Haarprodukte als Shampoo und Spülung.

  • erdbeergirl24 am 04.06.2014 um 15:30 Uhr

    Ich finde auch, dass es viel zu viele Haarprodukte gibt. Ab und an mal eine Spülung und ansonsten Shampoo. Mehr Haarprodukte brauche ich nicht.


Mehr zu Haarpflege