Haartransplantation Erfahrungen

Männer + Frauen

Haartransplantation: Erfahrungen aus dem Forum

Katja Gajekam 27.04.2017 um 13:46 Uhr

Haarausfall ist für viele die blanke Horrorvorstellung. Während vor allem Männer unter Geheimratsecken oder einer Halbglatze leiden, haben auch einige Frauen mit kahlen Stellen oder sogar kreisrundem Haarausfall zu kämpfen. Eine Haartransplantation bleibt oft die einzige Lösung, wenn der Blick in den Spiegel jeden Morgen mehr und mehr unglücklich macht. Wir haben die Erfahrungen von Männern und Frauen zum Thema Haartransplantation aus dem Erdbeerlounge-Forum zusammengetragen.

Was passiert bei einer Haartransplantation?

Haartransplantation

Viele machen mit einer Haartransplantation positive Erfahrungen.

Bei einer Haartransplantation handelt es sich um einen minimal-invasiven ärztlichen Eingriff unter lokaler Betäubung. Es gibt verschiedene Arten, eine Haartransplantation durchzuführen, die populärste ist die Follicular Unit Extraction (FUE): Bei dieser Methode wird dem betroffenen Patienten eine kleine Haargruppe (ein bis fünf Haare) mitsamt Kopfhaut vom hinteren Haarkranz entnommen und auf den Oberkopf transplantiert. Es entsteht eine winzige Narbe am Hinterkopf. Nach etwa zwei bis drei Monaten sollte ein kontinuierlicher Haarwuchs eingesetzt haben.

Eine ältere, aber noch häufig angewandte Technik, ist die Follicular Unit Transplantation (FUT), bei der ein gesamter Haarstreifen am Hinterkopf entnommen wird. Bei einer Haartransplantation musst du mit Kosten ab etwa 2.000 Euro aufwärts rechnen – die Krankenkassen übernehmen diese in der Regel nicht.

Erfahrungsberichte über Haartransplantationen 2017

In unserem Forum haben Userinnen von ihren eigenen Erfahrungen berichtet, aber auch von denen männlicher Freunde und Bekannte:

  • „Ein Freund meines Vaters hat das auch machen lassen. Das ist so ca. sechs Monate her und man sieht recht deutlich, wo die Haare transplantiert worden sind, aber vielleicht kann sich das ja noch verwachsen oder so? Er hat das hier in Deutschland machen lassen.“
  • „Nach der Entbindung wurden meine Haare dünn. Ich entschied mich für die Prohaarklinik. 3000 Grafts wurden in den vorderen Teil meines Kopfes verpflanzt, in die Mitte. Ich glaube, ich brauche keine weiteren Eingriffe, die Verdichtung entspricht meinen Erwartungen, die Haltung meiner Haare gefällt mir.“ (Infos zu Haarausfall nach der Schwangerschaft)
Istanbul

Haartransplantation in der Türkei

Immer mehr Männer und Frauen unterziehen sich ihrer Haartransplantation nicht mehr in Deutschland, sondern fliegen in die Türkei. Dort haben sich viele Experten niedergelassen, der Eingriff ist meist günstiger, als hierzulande. Häufig wird eine Art Kombipaket aus Transplantation, Flug und Hotelaufenthalt angeboten, was den Eingriff zusätzlich zu einem kleinen Urlaub machen kann. Informiere dich vorher, ob solch ein Angebot auch seriös ist, und hole dir Erfahrungen anderer Betroffener ein. Hier sind Berichte über Haartransplantationen in Istanbul:

  • „Mein Freund hatte sich wegen seiner Geheimratsecken auch dazu entschlossen, sich mit 30 Jahren einer Haartransplantation unterziehen zu lassen, und zwar in Istanbul. Ich kann nur sagen, dass das Ergebnis absolut positiv ist und er den Eingriff immer wieder durchführen lassen würde.
  • „Ein Freund von mir hat es in Istanbul machen lassen und es dauert bis zu einem Jahr, damit es wieder natürlich aussieht. Er hat sich auch Haare vom Hinterkopf nach vorne transplantierten lassen und dann müssen die erstmal anwachsen, dann nochmal abrasiert werden nach ein paar Monaten. Ab dann sieht man erst, ob es geklappt hat und bei ihm hat‘s geklappt! Es sieht echt gut aus.“
  • „Mein Freund hat vor einer Weile eine Haartransplantation in Istanbul, der hatte allerdings keine Geheimratsecken, sondern eine Halbglatze. Die Transplantation war auch erfolgreich. Mein Freund läuft nun auch wieder ohne Cappy rum, das mag ich natürlich besonders :)“

Eine Haartransplantation kann dabei helfen, dich wieder insgesamt wohler und attraktiver zu fühlen. Doch du solltest Risiken und Heilungschancen sorgfältig gegeneinander abwägen und unbedingt mit einem Spezialisten sprechen. Vielleicht hilft ja auch eine Haarverdichtung und eine Haartransplantation ist gar nicht notwendig.

Bildquelle: iStock/ampyang, iStock/art4stock, iStock/seregalsv

*Partner-Link


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare (7)

  • Sophia1234 am 13.08.2017 um 14:19 Uhr

    Mein Freund war vor zwei Monaten in Istanbul und hat sich das Haupthaar in den vorderen Bereich verpflanzen lassen mit einer etwas neueren Methode FUE. Seit seinem 22. LJ verlor er bereits kontinuierlich seine Haare im vorderen Bereich und war immer sehr angespannt deswegen! Er hat tausend Sachen zu hause herum stehen von Tinkturen, Tabletten, Shampoos uvm. Nun war dann schluss! Die Reise wurde von einer Deutschen Agentur in Frankfurt gebucht. Der Schönheitsmakler Frankfurt hatte uns zu Anfang alles erklärt (Ablauf,Kosten,Verhalten nach dem Eingriff, praktisch wurden alle ersten Fragen geklärt) und er gab uns später auch noch nützliche Reisetipps, für die wir sehr dankbar waren. Er buchte Hotel und Flug für uns und es war eine tolle Reise.

    Antworten
  • merlinzauberin am 19.11.2014 um 13:58 Uhr

    Ich finde Haartransplantation klingt eigentlich gar nicht so schlecht. Wenn man sehr unter dem Haarausfall leidet - also jetzt auch psychisch. Warum dann keine Haartransplantation?

    Antworten
  • morgenlandstern am 21.10.2014 um 12:31 Uhr

    Ich finde, man sollte Leute, die eine Haartransplantation machen, nicht verurteilen. Sie haben schon ihre Gründe. Für mich ist eine Haartransplantation zum Glück nicht vonnöten - bis jetzt. Aber ich würde es für die Zukunft nicht ausschließen. Meine Haare gehören einfach zu mir!

    Antworten
  • turida am 07.10.2014 um 14:35 Uhr

    Ich kann es schon verstehen, dass manche Leute eine Haartransplantation in Erwägung ziehen. Zumal sie in der Öffentlichkeit stehen und immer perfekt aussehen müssen. Egal ob sie eine Haartransplantation machen oder nicht machen - sie werden schnell zum Gespött der Leute.

    Antworten
  • Nettesbambi am 07.10.2014 um 08:18 Uhr

    Noch habe ich volles Haar! Ob es wirklich unbedingt eine Haartransplantation sein muss, sollte man evtl. mit einem guten Hautarzt oder anderen Speialisten abklären. Ich selbst kann es mir nicht so richtig vorstellen, zudem soll es sündhaft teuer sein.

    Antworten
  • kelebek25 am 06.10.2014 um 09:29 Uhr

    Ich habe zwar Haarausfall, hält sich aber in Grenzen. Persönlich käme für mich eine Haartransplantation nicht infrage...

    Antworten
  • LadyPresley am 03.10.2014 um 11:06 Uhr

    Hmm weiss nicht was ich dazu sagen soll,immerhin besser als eine Glatze zu haben.

    Antworten