Entspannung pur

Kopfmassage

Eine Kopfmassage lindert Kopfschmerzen, hilft bei Konzentrationsproblemen und entspannt den ganzen Körper. Um eine gute Kopfmassage zu geben, musst Du aber nicht zwangsläufig Masseurin sein. Wir zeigen Dir, wie Du mit Hilfe einer einfachen Anleitung Deinen Liebsten und sogar Dich selbst mit entspannenden Kopfmassagen verwöhnen kannst!

Eine gute Kopfmassage kann wahre Wunder vollbringen. Wird die Kopfmassage richtig durchgeführt, fühlst Du Dich danach frischer, fitter und gleichzeitig gelassen und entspannt. Die Kopfmassage löst Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich und fördert darüber hinaus auch Deine Gesundheit. Außerdem wird auch die Kopfhaut durch eine Kopfmassage deutlich besser durchblutet – und das kann auch Deine Konzentration fördern. Die bessere Durchblutung der Kopfhaut trägt dazu bei, dass Du Deine Sinnesorgane, also Augen, Nase und Ohren, wieder besser wahrnehmen kannst.

Kopfmassage: Wann sie hilft

Du leidest unter juckender Kopfhaut oder schnell fettenden Haaren? Dann ist eine Kopfmassage gleich in zweifacher Hinsicht wohltuend für Dich: Zum einen entspannt sie Dich, zum anderen reguliert sie die Talgproduktion und wirkt dem Juckreiz und den fettenden Haaren entgegen. Auch eine Förderung des Haarwuchses wird der Kopfmassage nachgesagt – wenn Du Dir also eine lange Mähne wünschst, solltest Du Dir ab und zu eine entspannende Massage gönnen, auch wenn diese Theorie nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

Mit einer Kopfmassage kannst Du Dich richtig entspannen?

Eine Kopfmassage ist wohltuend für Körper und Seele

Da die Kopfmassage ein echtes Beautywunder ist, soll sie auch Haarausfall entgegenwirken, weil sie die Durchblutung der Kopfhaut anregt. Wissenschaftler sehen das allerdings kritisch, da die Kopfhaut ohnehin gut durchblutet ist und eine Kopfmassage nachweislich wenig bis keinen Einfluss darauf hat, ob mehr oder weniger Haare ausfallen. Fakt bleibt jedoch: Eine Kopfmassage entspannt, mindert Stress, kann sogar gegen Depressionen helfen und ist eine wohltuende Streicheleinheit für Körper und Seele. Genug Gründe, sich hin und wieder mal gründlich den Kopf durchkneten zu lassen!

Kopfmassage: So verwöhnst Du Deinen Liebsten

Für die perfekte Kopfmassage sollte Dein Schatz am besten liegen oder sitzen, damit er sich richtig entspannen kann. Ein ruhiges Ambiente ist bei jeder Kopfmassage zusätzlich zu empfehlen: Sorge dafür, dass Euch keine lauten Geräusche stören und aus der Phase der Entspannung reißen, sonst ist der wohltuende Effekt der Kopfmassage direkt wieder passé. Ruhige Musik und gedämpftes Licht wirken ebenfalls beruhigend. Für die ersten Massagegriffe setzt Du die Fingerkuppen auf die Kopfhaut auf und bewegst sie in kleinen kreisenden Bewegungen und mit leichtem Druck – dabei arbeitest Du Dich langsam vom Haaransatz zum Hinterkopf und vom Nacken nach oben vor. Das kreisförmige Massieren der Schläfen mit jeweils zwei Fingern sollte ebenfalls bei keiner Kopfmassage fehlen. Achte dabei ganz besonders darauf, dass Du nicht zuviel Druck ausübst, da die Bereiche der Schläfen sehr empfindlich sind. Ein Griff in die Haare und ein leichtes Ziehen daran kann während einer Kopfmassage ebenfalls sehr entspannend wirken. Auch hier gilt: Nur so fest, wie der Massierte es als angenehm empfindet. Wildes Haareziehen kannst Du Dir für die nächste heiße Nacht mit Deinem Liebsten aufheben! Abschließend streichelst Du sanft mit beiden Händen über die Kopfhaut und das Haar, um die Massage sanft ausklingen zu lassen. Du kannst bei einer Kopfmassage auch mit warmen entspannenden Ölen arbeiten. Wichtig ist, dass die Öle leicht auswaschbar sind, die Kopfhaut nicht reizen und der Massierte den Duft des Öls als angenehm empfindet. Eine Kopfmassage dauert im Durchschnitt etwa acht Minuten. Muss es mal schnell gehen, kann aber auch eine zweiminütige Kopfmassage schon wahre Wunder bewirken.

Hilfsmittel für die Kopfmassage

Stupide Handarbeit ist Dir zu öde? Dann werden Dir diese Hilfsmittel für die Kopfmassage sicher gefallen: Wie wäre es zum Beispiel mit dem Kopfkrauler, mit dem Du die Nerven der Kopfhaut stimulieren kannst? Der Kopfkrauler besteht aus einem metallenen Haltegriff, von dem in leicht gebogener Form mehrere Drähte abgehen. Bedeckt sind die Enden der Drähte mit verhärteten Kunststofftropfen – alles andere wäre schließlich eher unangenehm. Der kleine Helfer für die Kopfmassage wird auf die Kopfhaut gesetzt und dann in leichten, kreisenden Auf- und Abwärtsbewegungen über den Kopf geführt. Leichtes Haareziehen oder eine sanfte Schläfenmassage hat das kleine Gerät zwar nicht drauf, dafür sieht es lustig aus und ist für die Kopfmassage ein willkommenes Hilfsmittel. Der Kopfkrauler ist ab fünf Euro zu haben und damit ein echtes Wellnessschnäppchen! Du bist bereit, mehr Geld in Deine Entspannung zu investieren? Dann solltest Du Dir einen Kopfmassage-Helm zulegen, der jedes Star Treck-Kostüm in den Schatten stellt. Für rund 200 US-Dollar bekommst Du den uCrown2 der Firma Osim. Ob die eingebauten Lautsprecher und die magische Magnettherapie wirklich etwas bewirken oder ob der Esoterik-Helm nur lustig aussieht, musst Du selbst entscheiden. Für eine traditionelle Kopfmassage brauchst Du nicht mehr als Deine beiden Hände und ein bisschen Übung.

Eine Kopfmassage bringt schnelle Entspannung, fördert die Konzentration und kann sogar Kopfschmerzen lindern. Häufig angewendet verringert eine Kopfmassage schnell fettende und juckende Kopfhaut und fördert die Durchblutung. Viele gute Gründe, Zuhause oder im Büro mal selbst Hand anzulegen oder Hand anlegen zu lassen und sich eine richtig wohltuende Kopfmassage zu gönnen!

Bildquelle: Dreamstime / Rui G. Santos

Kommentare (4)

  • Sommernacht25 am 25.04.2014 um 11:06 Uhr

    Mir hilft eine Kopfmassage immer gegen Kopfschmerzen. Man braucht eben immer nur jemanden, der eine Kopfmassage durchführt - und das am besten gratis.

  • merlinzauberin am 18.03.2014 um 15:49 Uhr

    Ich glaube ich überrede meinen Freund heute Abend mal zu einer schönen Kopfmassage!

  • applepie77 am 11.09.2013 um 10:54 Uhr

    eine Freundin von mir ist Friseurin und sie macht ab und zu eine Kopfmassage bei mir, ein Traum!

  • sunnyangel91 am 11.07.2013 um 07:12 Uhr

    kopfmassagen sind ein traum


Mehr zu Haarpflege