Pflegetipps

Was tun gegen trockene Kopfhaut?

Judith Heineam 17.11.2016 um 18:21 Uhr

Besonders im Herbst und Winter, wenn unsere Haut wieder der trockenen Heizungsluft ausgesetzt ist, macht sie uns zu schaffen: Trockene Kopfhaut! Unsere Kopfhaut reagiert dabei sowohl auf Einflüsse von außen, als auch von innen sehr empfindlich. Wir verraten Dir, was Du gegen trockene Kopfhaut tun kannst.

Hättest Du gedacht, dass die Kopfhaut zu den empfindlichsten Regionen unseres Körpers gehört? Jetzt weißt Du es besser und solltest ihr künftig entsprechend mehr Aufmerksamkeit schenken! Bei trockener Kopfhaut wird von den Talgdrüsen zu wenig Talg produziert oder die Kopfhaut nicht mit ausreichend Nährstoffen versorgt. Dadurch fehlen ihr Fett und Feuchtigkeit. Aber was tun gegen trockene Kopfhaut?

Bürsten gegen trockene Kopfhaut

Was tun gegen trockene Kopfhaut? Massiere Deine Kopfhaut mit einer Naturbürste!

Ursachen für trockene Kopfhaut

Trockene Kopfhaut kann viele verschiedene Ursachen haben, denen Du zunächst auf den Grund gehen solltest. Die häufigsten Auslöser für trockene Kopfhaut können wie folgt unterschieden werden:

  • Natürliche Einflüsse von außen: Klima und Wetter der Umgebung
  • Individuelle Einflüsse von außen: Zu häufiges Waschen, heiße Fönluft, falsches Shampoo, Hairstyling, Kopfbedeckung, Wasser und Chemie
  • Innere Einflüsse: Genetik, Allergien, Stress, Mangelernährung, natürliche Alterung

Neben diesen äußeren und inneren Einflüssen, können auch Krankheiten eine trockene Kopfhaut verursachen. Bei Hautrötungen oder Bläschenbildung solltest Du in jedem Fall einen Hautarzt aufsuchen!

Behandlung: Was tun gegen trockene Kopfhaut?

Wenn Du die Ursache für Deine trockene Kopfhaut kennst, dann solltest Du diese zu allererst reduzieren oder gar vermeiden. Doch was tun gegen trockene Kopfhaut, wenn dieser Schritt getan ist? Zur Regenerierung Deiner Kopfhaut kannst Du wie folgt vorgehen:

  1. Hautschuppen entfernen: Massiere Deine Kopfhaut mit einer weichen Naturbürste, bevor Du duschen gehst. So entfernst Du überschüssiges Öl, Haarprodukte und Hautzellen.
  2. Kopfhautpeeling nutzen: Verwende beim Duschen ein mildes Kopfhautpeeling, um restliche Hautschuppen zu entfernen.
  3. Mildes Shampoo verwenden: Ersetze Dein Haar-Shampoo durch ein mildes Detoxshampoo oder Feuchtigkeitsshampoo für eine empfindliche Kopfhaut.
  4. Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen: Pflege Deine Kopfhaut mit feuchtigkeitsspendenden Haarmasken z.B. mit Oliven- oder Kokosöl. Erwärme dazu ein wenig Öl und trage es direkt auf Deine Kopfhaut auf. Wickle Dein Haar anschließend in ein Handtuch und lasse es mindestens 45 Minuten einwirken.

Wenn Du unsere Schritte zur Regenerierung Deiner trockenen Kopfhaut befolgst, sollte das Spannungsgefühl auf Deinem Kopf schnell ein Ende nehmen. Deine Kopfhaut ist nicht nur trocken, sondern juckt auch noch extrem? Dann haben wir hier ein paar Tipps und Tricks gegen juckende Kopfhaut für Dich.

Bildquellen: iStock/VladimirFLoyd, iStock/Brainsil

Kommentare


Mehr zu Haarpflege