Hausmittel gegen Schuppen
Katja Gajekam 11.08.2017

Auf deinen Schultern schneit es, selbst wenn Sommer ist? Wenn du ständig mit Schuppen zu kämpfen hast und unter einer juckenden Kopfhaut leidest, kann das deinen Alltag stark beeinträchtigen und auch das Selbstbewusstsein mindern. Wenn du lieber nicht zur Chemiekeule greifen, sondern das schuppige Problem lieber mit Hausmitteln in den Griff bekommen willst, erfährst du hier, was deiner Kopfhaut helfen kann.

Schuppen auf der Schulter

Die weißen Schüppchen der Kopfhaut können sehr belastend sein. Wir verraten dir Hausmittel gegen Schuppen.

Die Ursachen für Schuppen

Schuppen können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Manche Menschen haben ihr ganzes Leben immer wieder damit zu kämpfen, manche nur für eine kurze Zeit. Und immer ist die Kopfhaut Schuld, die auf bestimmte Faktoren reagiert. Ursachen für Schuppen können folgende sein:

  • Erkrankungen der Kopfhaut (z. B. Neurodermitis, Ekzeme, Schuppenflechte)
  • Erbliche Veranlagung
  • Trockene Heizungsluft im Winter
  • Überaktive Talgdrüsen
  • Zu aggressive Pflegeprodukte
  • Hormonschwankungen (z. B. in der Pubertät)
  • Stress und Schlafmangel
  • Zu häufiges Haarewaschen

Dabei wird je nach Ursache zwischen fettigen und trockenen Schuppen unterschieden. Welche Form du hast, erkennst du an dem Zustand deiner Kopfhaut.

Juckende Kopfhaut

Juckende Kopfhaut ist oft eine Begleiterscheinung von Schuppen.

16 Hausmittel gegen Schuppen

Neben dem altbewährten Anti-Schuppen-Shampoo gibt es noch einige weitere Mittel, die gegen Schuppen und juckende Kopfhaut helfen können. Manche hast du vielleicht bereits zu Hause, andere bekommst du im Supermarkt oder in der Apotheke. Generell gilt: Eher säurehaltige Zutaten helfen bei fettiger Kopfhaut, ölige und feuchtigkeitsspendende gegen trockene Kopfhaut.

#1 Olivenöl

Gegen trockene Kopfhaut hilft es, wenn du einmal die Woche abends Olivenöl in deine Kopfhaut einmassierst und über Nacht einwirken lässt.

#2 Apfelessig

Wenn deine Kopfhaut eher fettig ist, sind meist dadurch begünstigte Pilze die Übeltäter. Dagegen kann eine Spülung aus Apfelessig und Wasser helfen.

Minzöl#3 Minzöl

Viele Schuppenshampoos enthalten Menthol, welches die Kopfhaut beruhigt und zudem eine kühlende Wirkung hat. Du kannst das Öl der Minze regelmäßig in deine Kopfhaut einmassieren und später ausspülen.

#4 Lindenblütentee

Koche ein paar getrocknete Lindenblüten auf, lass den Tee abkühlen und gieße ihn anschließend über deinen Kopf, nachdem du deine Haare gewaschen hast.

#5 Kokosöl

Kokosöl spendet der Kopfhaut nicht nur Feuchtigkeit und beruhigt sie, sondern bekämpft auch eventuelle Pilze. Massiere ein paar Tropfen des Öls regelmäßig vor der Haarwäsche in deine Kopfhaut ein.

#6 Honig

Eine Kopfhaut-Maske aus Honig und Öl kann gegen trockene Schuppen helfen, eine Mischung aus Honig und Zitronensaft gegen fettige Schuppen. Die Einwirkzeit sollte maximal eine halbe Stunde betragen.

#8 Teebaumöl

Die meisten Ölsorten sollte man eher bei trockenen Schuppen anwenden, Teebaumöl hingegen wirkt antibakteriell und bekämpft deshalb die Pilze, die für eine fettige Kopfhaut und daraus resultierende Schuppen verantwortlich sind. Einfach ein paar Tropfen des Öls ins die Kopfhaut einmassieren.

Meersalz#7 Meersalz

Bei Neurodermitis wird häufig empfohlen, regelmäßig in Salzwasser zu baden. Auch der Kopfhaut kann eine Spülung aus in Wasser aufgelösten Salzkristallen, zum Beispiel aus dem Toten Meer, helfen.

#9 Naturjoghurt

Gerade bei juckender und auch wunder Kopfhaut kann gekühlter Naturjoghurt eine große Linderung verschaffen. Verteile ihn großzügig auf deiner Kopfhaut und spüle ihn nach zehn Minuten wieder ab.

#10 Thymian

In Wasser aufgekochte Thymianblätter sind eine Wohltat für die Kopfhaut. Lass den Sud abkühlen und gieße ihn nach dem Haarewaschen über deinen Kopf.

#11 Ingwer

Bei fettigen Schuppen kannst du verdünntes Ingwer-Essig, bei trockenen Ingwer-Öl in deiner Kopfhaut einmassieren. Danach gut ausspülen.

#12 Brennnesseln

Koche getrocknete Brennnesselblätter auf, lass das Ganze abkühlen und gieße den Sud nach dem Haarewaschen über deinen Kopf.

Zitronensaft#13 Zitronensaft

Frisch gepresster Zitronensaft wirkt super gegen fettige Kopfhaut. Einfach einmassieren, eine Stunde einwirken lassen und ausspülen.

#14 Aspirin Plus C

Auch hier ist Zitrone bzw. Ascorbinsäure (Vitamin C) die treibende Kraft. Zerhacke eine Tablette und mische das Pulver unter die Shampookleckse, die du zum Haarewaschen verwendest.

#15 Quark

Quark hat eine ähnliche Wirkung auf die Kopfhaut wie Naturjoghurt. Allerdings enthält er viel mehr Fett und ist daher gut für trockene Schuppen, eher nicht für fettige, geeignet.

#16 Bier

Bier soll allgemein schöne Haare machen und versorgt als Spülung auch die Kopfhaut mit Vitaminen. Wenn du trockene Schuppen hast, kann Bier dir helfen.

Die drei wichtigsten Tipps, die du gegen Schuppen befolgen solltest, siehst du hier im Video:

Hausmittel gegen Schuppen gibt es einige und bestimmt ist aus etwas dabei, dass dir und deiner Kopfhaut helfen kann. Wenn du jedoch stark unter den Schuppen leidest, diese ganz plötzlich auftauchen und nicht mehr weggehen wollen oder du das Gefühl hast, dass du unter einer Schuppenflechte oder einem Pilz leidest, solltest du zum Hautarzt gehen.

Bildquellen: iStock/Tharakorn/pimonpim/LarsZahnerPhotography/5PH/YelenaYemchuk/rez-art

*Partner-Links

 


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?