70er Frisuren

Seventies-Party

70er-Frisuren: Die 5 schönsten Retro-Styles!

Susanne Falleram 20.06.2017 um 17:47 Uhr

Du bist auf eine Mottoparty mit Siebziger-Jahre-Motto eingeladen oder hast so einfach Lust, dich mal in einem coolen Retro-Look zu stylen? Dann wird es Zeit für eine funky 70er-Frisur, passend zu deinem Seventies-Outfit! Fünf typische Styles, die in diesem Jahrzehnt unglaublich angesagt waren und die du zum Teil ganz einfach selber machen kannst, zeigen wir dir hier.

Denk nur an Stilikonen wie Farrah Fawcett, Joni Mitchell, Cher, Jacky Kennedy, Jane Birkin, Bianca Jagger, Pam Grier, Jane Fonda, Bo Derek oder Joan Jett zurück. Sie prägten die 70er mit ihren Styles und schufen einige Trends, die noch heute unglaublich lässig und modern aussehen. Die Frisuren sind sogar so ikonisch, dass sie sich für eine Themenparty prima nachstylen lassen. Wiedererkennungswert garantiert!

70er Hippie

70er-Frisuren geben stylingtechnisch einiges her!

Best of 70er-Frisuren zum Nachmachen

Zwischen Hippie, funky und Rock’n’Roll: Die Seventies waren eine Zeit der Umbrüche und von verschiedenen, kulturellen Strömungen beeinflusst. Und die könnten diverser nicht sein! Umso besser für dich: Dir stehen für deine stilechte 70er-Jahre-Frisur eine große Auswahl an Hairstyles zur Verfügung. Wie wäre es zum Beispiel mit diesen fünf?

#1 Nach außen geschwungene Föhnwelle

Den perfekten „Studio 54“-Glamour und gleichzeitig eine Lässigkeit wie ein California-Girl erzielst du mit einer fluffigen, nach außen geschwungenen Föhnwelle. Was du für die 70er-Frisur à la Farrah Fawcett brauchst? Vor allem viel Volumen und Standkraft der Haare. Arbeite also ordentlich mit Schaumfestiger und Volumensprays und föhne dir die Haare mit einer Rundbürste in Form. Auch Lockenwickler können helfen.

Deine 70er-Jahre-Frisur trägst du dann entweder offen oder „side swept“, also mit tiefem Seitenscheitel auf eine Seite gekämmt.

Rolling through Monday. #farrahfawcett #skatergirl #nike

A post shared by Laurie Trott (@laurietrott) on

#2 Shag

Wie „The Runaways“-Mitglieder Joan Jett, Jackie Fox und Cherie Currie oder Schauspiel-Legende Jane Fonda kannst du es auch mit einem Shag als 70er-Frisur versuchen. Keine Sorge: Du musst dir die Haare dafür nicht unbedingt schneiden, denn das könnte schon ein herber Längenverlust sein (die Haare sind extrem durchgestuft, die unterste Haarschicht schulterlang). Wenn du den Schritt nicht wagen willst, dann versuch es einfach mit einer Shag-Perücke.

#therunaways

A post shared by Just An 80's Fan (@the_80s_ruledmy_world) on

#3 Sleek und lang, am besten mit Pony

Eine sanfte, glatte Wallemähne: Hippiesk ging es bei Stars wie Cher und Jane Birkin zu. Letztere trug dazu noch einen langen Pony, ebenfalls ein typisches Trenddetail bei 70er-Frisuren. Es geht jedoch auch ohne, denn auch so sind lange (richtig lange!) glatte Haare die perfekte Seventies-Hommage. Also: Glätteisen gezückt und los geht’s!

#janebirkin

A post shared by catherine Hébert (@catherinehebert3) on

#4 Afro

Pam Griers ikonenhafter Afro ist einfach perfekt als 70er-Jahre-Frisur. Auch hier hilft dir eine Perücke weiter. Mehr Funk geht nicht!

#5 Cornrows

Cornrows, also eng an der Kopfhaut geflochtene Zöpfe, verbindest du nicht gerade mit den 70ern? Dabei wurden sie gegen Ende des Jahrzehnts durch Bo Derek und den Film „10“ zu einer absoluten Trendfrisur. Für den coolen Style begibst du dich am besten zu einem Friseur oder direkt in einen Laden, der auf krauses Haar spezialisiert ist. Hier bekommst du das perfekte Ergebnis für deine 70er-Jahre-Frisur.

A post shared by Isa Valls (@isabellavalls) on

Welche 70er-Jahre-Frisur gefällt dir am besten? Hast du deine Haare schon mal in einem solchen Vintage-Look gestylt? Erzähle uns davon gerne in den Kommentaren!

Bildquellen: Getty Images/JP Yim, iStock/Carther

* Partner-Link


Kommentare