6 easy Hacks

Ansatz rausgewachsen? So versteckst Du ihn!

Diana Heuschkelam 07.03.2016 um 17:01 Uhr

Es ist jeder Frau, die sich die Haare färbt, schon mindestens einmal passiert: Man steht vorm Spiegel und stellt fest, dass die Naturhaarfarbe schon wieder viel zu auffällig aus den gefärbten Haaren herauslugt. Was also tun, bis man sich wieder zum Nachfärben in die vertrauensvollen Hände des Friseurs begeben kann? Wir haben 6 simple Tricks für Dich, mit denen Du Deinen herausgewachsenen Ansatz noch ein paar Tage mit Würde tragen kannst!

Färbetechniken wie Ombré und Balayage tragen bereits seit einiger Zeit dafür Sorge, dass der „Ansatz-Look“ ziemlich trendy geworden ist und nicht mehr als optischer Makel angesehen wird. Trotzdem ist es leider immer noch so, dass ein meilenweiter Unterschied zwischen dem Look sorgfältig gefärbter Ombré-Strähnen besteht und der harten Kante, die entsteht, wenn Du es einfach nicht rechtzeitig zum Frisör geschafft hast und Dein sanftes Honigblond nun auf einmal mit einer harten Kante in Deinen viel dunkleren Naturton übergeht. Manchmal passiert es leider trotzdem, dass ein paar Wochen zu viel zwischen dem letzten und dem nächsten Termin zum Haarefärben vergehen. Damit Dein Look nicht von der herausgewachsenen Farbe dominiert wird, gibt es zum Glück ein paar einfache Tipps, mit denen Du den farblichen Unterschied mildern oder gar komplett verschwinden lassen kannst.

Ansatz2_iStock_ZoiaKostina1. Gib Deinem Haar Textur

Du willst den Schmuddellook Deiner herausgewachsenen Tressen durch einen ordentlichen, schnurgerade gezogenen Scheitel ausgleichen? Das solltest Du lieber sein lassen, denn dadurch machst Du den Kontrast zwischen Haarscheitel und -längen nur noch auffälliger! Bringe stattdessen lieber etwas Textur in Dein Haar. Ein Zickzackscheitel oder ein tiefer Seitenscheitel, beispielsweise, bringen Bewegung in Dein Haar und lockern dadurch den strengen Farbkontrast Deines Scheitels auf. Ebenso gut: Bringe Volumen in Deine Haare, indem Du sie am Ansatz toupierst, denn auch das lockert den Scheitel auf.

2. Haartönung in Sekunden

Es gibt zum Glück auch Möglichkeiten, den unliebsamen Farbunterschied komplett zu verstecken. Als Hilfsmittel können Dir dafür einige unerwartete Gegenstände aus Deinem Schminkarsenal behilflich sein. Bei dunkel gefärbten Haaren und hellem Ansatz hilft zum Beispiel ein dunkler Lidschatten, den Du vorsichtig dosiert auf den herausgewachsenen Ansatz aufträgst. Bei schwarzem Haar bietet es sich sogar an, mit ein wenig Mascara nachzuhelfen. Des Weiteren gibt es getönte Trockenshampoos, die, sobald Du sie auf den Ansatz sprühst, nicht nur einen Hauch blonder, brauner oder dunkelbrauner Pigmente an Deine Haare abgeben, sondern sie auch noch von der Wurzel her anheben und ihnen zusätzliches Volumen verleihen. Einen grauen Ansatz, der aus blondem Haar herauswächst, kannst Du auch sehr gut mit losem Gesichtspuder abschwächen, dass Du mit einem Pinsel auf den Scheitel tupfst.

3. Accessoires

Auch Haaraccessoires können dabei helfen, den herausgewachsenen Ansatz für einige Stunden ungesehen zu machen. Im Winter ist das besonders einfach: Setze einfach eine Mütze auf! Die klassische Kopfbedeckung ist mittlerweile so trendy, dass Du sie auch guten Gewissens beim Feiern oder im Restaurant auf dem Kopf behalten kannst. Auf der Arbeit gilt das Tragen einer Mütze allerdings immer noch als unhöflich und ist daher nicht zu empfehlen. Auch ein Fedora-Hut macht ordentlich was her und wird den Blick auf Deinen Ansatz versperren. Im heißen Sommer ist ein Haartuch eine schöne Alternative zu Hut oder Mütze.

4. Flechtkunst

portrait of a beautiful young blonde woman on a light background. hair tied in a braid. girl wearing a warm sweater and scarf. copy space.Und nun unser Lieblings-Tipp, um die Zeit bis zum Frisörbesuch zu überbrücken: Eine besonders elegante Möglichkeit, Deinen Ansatz verschwinden zu lassen, ist nämlich, Dir einen geflochtenen Zopf (oder zwei) um den Kopf zu legen. Dadurch werden nur Deine Haarlängen sichtbar sein und obendrein werden Deine Haare top-gestylt aussehen! Diesen SOS-Styling-Trick bietet sich also besonders für wichtige Anlässe wie ein erstes Date oder ein Business-Dinner an, bei denen Du einen guten Eindruck machen willst.

 

5. Ablenkungsmanöver: Sleek Look

Wenn es doch ein gerade gezogener Scheitel oder eine streng zurückgekämmte Frisur sein soll, style Dein Haar lieber zu einem Wet oder Sleek Look. Das Schimmern des Gels in Deinem Haar wird die Aufmerksamkeit von dem zweifarbigen Ansatz weg lenken.

6. Party-Look

Last but not least gibt es noch einen Styling-Tipp gegen einen herausgewachsen Ansatz, der gleichzeitig einen mutigen Hingucker-Look für die nächste Party ergibt: Glitter Roots! Diesen Frisuren-Trend, der uns durch Stars wie Miley Cyrus, Rita Ora und Lucy Hale schon vor einer Weile ins Auge gesprungen ist, stylst Du ganz einfach in Dein Haar, indem Du eine kleine Menge Haargel mit einem Glitzer Deiner Wahl mischst. Diese Mixtur verteilst Du direkt auf Deinem Scheitel und jeweils etwa zwei Zentimeter nach links und rechts auf den angrenzenden Haaransatz. Danach werden die Blicke der anderen Party-Gäste garantiert nicht wegen der herausgewachsen Farbe auf Deinem Scheitel hängenbleiben!

Hair goals. 📷: @thefoxandthehair

A photo posted by Lucy Hale (@lucyhale) on

Gestresste Ladies, die gerade anderes im Kopf haben, als sich in den Frisierstuhl zu setzen können jetzt aufatmen, denn mit diesen 6 Tricks gegen einen unschön herausgewachsenen Haaransatz kann man die Zeit bis zum nächsten Frisörtermin entspannt überbrücken!

Bildquelle: iStock/melanjurga, iStock/ZoiaKostina

Kommentare


Mehr zu Haarstyling