Hippie-Romantik

Blumenkranz für die Haare: DIY-Tutorial

Susanne Falleram 11.07.2016 um 12:55 Uhr

„If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair…“ – doch nicht nur in der Stadt der Hippies machen Blumen im Haar einiges her! Ein Blumenkranz für die Haare, auch Flower Crown genannt, sorgt im Sommer überall und auf jedem Kopf für ein herrlich romantisches, verträumtes Feeling. Das Schöne: Das Sommer-Accessoire kann man sich auch ganz einfach selber machen – frischer Duft inklusive! Wie das geht, zeigen wir Dir hier.

Klar, natürlich kann man sich einen Blumenkranz für die Haare auch einfach kaufen. Bei Amazon findest Du zum Beispiel eine große Auswahl an fertigen bunten Blumenkränzen. Für alle Bastel-Grobmotoriker ist das natürlich eine legitime Alternative, um sich das sommerliche Accessoire auf den Kopf zu setzen. Es gibt dann allerdings doch einen großen Unterschied zwischen gekauften Plastik-Varianten und selbstgemachten Blumenkränzen, der uns gleich zur Schere greifen lässt: Mit echten Blumen, die man zu einem schmückenden Haarkranz verarbeitet, hat man nicht nur ein einzigartiges Unikat, das sonst garantiert niemand anderes als Accessoire auf dem Kopf trägt. Man hat auch den ganzen Tag einen wunderbar frischen Duft um sich, der in die Nase strömt und die Sinne bezaubert. Hallo, Woodstock-Feeling! Für Neuzeit-Hippies, Romantikerinnen und Sommerbräute auf jeden Fall geeignet.

Wie man einen Blumenkranz für die Haare anfertigt, siehst Du unten. Hier haben wir schon mal einige Inspirationen für Dich, wie das Ganze dann am Ende aussehen kann:

Blumenkranz für die Haare: Diese Utensilien brauchst Du

Keine Sorge: Das Do-it-yourself-Projekt bedarf weder großer Bastel-Expertise noch irgendwelcher außergewöhnlichen Materialien. Wir haben uns für eine Variante der Youtuberin „Fleur de Mode“ entschieden, die ganz einfach nachzumachen ist. Für einen Blumenkranz benötigst Du nämlich lediglich:

  • Etwas Basteldraht. Diesen gibt es beispielsweise auf Amazon.
  • Eine Kordel. Diese sollte von der Länge her einmal um Deinen Kopf gehen plus zusätzliche 15 cm. Eine schöne Gold-Kordel bekommst Du ebenfalls auf Amazon.
  • Eine Zange
  • Eine Schere
  • Blumen Deiner Wahl. Hier bieten sich zum Beispiel solche mit extragroßen, bunten Blüten an, zum Beispiel klassische Rosen (ohne Dornen, Du willst ja schließlich keine Dornenkrone flechten!), Pfingstrosen, aber auch Dahlien oder Lilien. Dazu sind kleine Wildblumen von heimischen Wiesen wie Schafgarbe, aber auch Gipskraut eine schöne Ergänzung. Schau einfach mal in einem Blumenladen oder auf Deinen heimischen Wiesen, was du Schönes findest. Wichtig ist, dass an den Blumen noch so viel Stängel dran sind, dass Du sie mit diesem auch gut befestigen kannst.
Blumenkranz Haare

Um passende Blüten für Deinen Blumenkranz zu finden, kannst Du einfach mal in der Natur die Augen offen halten

Und so kann man den Blumenkranz selber machen

Step-by-Step zum Blumenkranz für die Haare, so geht’s:

Schritt 1: Umwickle ein Ende der Kordel mit etwas Draht. Nun nimmst Du Dir die ersten Blütenstängel, legst sie mit der Blüte nach außen längs an die Kordel und umwickelst den Stiel ebenfalls mit Draht. So ist der Stiel am Ende mit Draht umwunden und Du kannst den restlichen Draht mit der Zange abschneiden.

Schritt 2: So gehst Du jetzt die gesamte Kordel entlang und wickelst mit Draht eine Blüte nach der anderen fest. Hier kannst Du ruhig abwechseln und mal eine größere, mal eine kleinere Blume verwenden. Du kannst auch erst mit den kleinen Blüten als Grundlage beginnen und ein paar große abschließend als Hingucker platzieren. Auch Blätterstängel lassen sich übrigens gut in den Blumenkranz für die Haare einflechten. Vorsicht: Achte darauf, dass Du die Drahtenden gut um die Kordel wickelst und am besten noch in ihn hineinsteckst, damit am Ende nichts in den Kopf piekst.

Schritt 3: Drapiere die Blumen gleichmäßig und ohne große Lücken um die Kordel, lasse aber die letzten 15 cm frei. So kannst Du den Kranz nämlich um den Kopf legen und das Ende noch variabel mit einwickeln, je nach dem, wie groß du den Blumenkranz im Haar brauchst. Theoretisch kannst Du den Kranz auch mitsamt des Endes mit Draht umwickeln, um eine geschlossene, runde Grundlage zu haben. Dann lässt er sich natürlich nicht mehr verstellen, ist dafür aber auch bombenfest und öffnet sich nicht plötzlich.

Fertig ist Dein Blumenkranz für die Haare! Hier kannst Du Dir nochmal alles in Ruhe ansehen:

Den Blumenkranz für die Haare haltbar machen

Frische Blumen haben gegenüber der Plastik-Variante natürlich den Nachteil, dass sie spätestens nach zwei bis drei Tagen ohne Wasser welken. Um den Prozess etwas hinauszuzögern, kann man den Blumenkranz vorsichtig im Kühlschrank lagern. Auch etwas Haarspray oder Haarlack soll helfen, die Blüten länger frisch zu halten. So kann dem Hippie-Feeling mit dem duftenden Haar-Accessoire nichts mehr im Wege stehen!

Bildquelle: iStock/taratata

Kommentare


Mehr zu Haarstyling