Brautstyling

Brautfrisuren mit Schleier: Tipps und Bilder

Susanne Falleram 24.11.2016 um 09:37 Uhr

Ein Schleier gehört bis heute zu den Klassikern unter den Brautaccessoires und bildet das romantische, klassische i-Tüpfelchen des Hochzeitslooks. Fragt sich nur: Welche Frisuren sollte man am besten zum Schleier tragen, damit das Gesamtbild harmonisch aussieht? Wir geben Dir Tipps und haben ein paar schöne Brautfrisuren mit Schleier als Inspiration für Deinen eigenen Look parat.

Am Tag der Hochzeit soll alles sitzen: Das Brautkleid, das Make-up und natürlich auch die Frisur. Bei letzterer kommt allerdings oft etwas in den Weg, das eine kleine Hürde darstellt: Der Brautschleier. Wer nicht auf ihn verzichten möchte, der muss zusehen, wie er ihn geschickt und elegant in die Brautfrisur integriert. Schließlich darf nichts verrutschen, an den Haaren zerren oder gar herausfallen. Welche Möglichkeiten hat man also bei Brautfrisuren mit Schleier? Ganz viele! Ob Du es natürlich magst oder opulent wie eine Prinzessin, zum Schleier sehen die unterschiedlichsten Frisuren toll aus. Hier haben wir schon mal ein paar Vorschläge für Dich, wie Du Deine Haare mit dem zarten Stück Stoff aus Tüll, Seide und Spitze stylen kannst:

Brautfrisuren mit Schleier: Das musst Du beim Haarstyling beachten

Bei Deiner Brautfrisur mit Schleier kommt es auf verschiedene Faktoren an, die das Gesamtbild beeinflussen und an die Du deshalb denken musst, um den perfekten Hairstyle zu finden:

  • Brautfrisur

    Ob offen oder zusammengesteckt: Bei Brautfrisuren mit Schleier hast Du eine große Auswahl.

    Die Länge des Schleiers: Entscheidest Du Dich für ein dramatisches, bodenlanges Modell (auch Kathedralschleier genannt), dann solltest Du für extra viel Halt sorgen, indem Du Dich für eine Hochsteckfrisur entscheidest, in der der Schleier in den Haaren gut befestigt werden kann. Der schwere Stoff könnte bei offenen Brautfrisuren zu schnell herausrutschen, weshalb Du so auf Nummer sicher gehst. Wie wäre es mit einem Dutt, einem Chignon oder einer hochgesteckten, verschlungenen Flechtfrisur? Bei kürzeren Brautschleiern können die Haare lockerer Fallen und der Schleier auch weiter unten befestigt werden; eine vielfältige Auswahl an Brautfrisuren stehen Dir zur Auswahl.

  • Deine Haarlänge: Klar, auch die spielt eine Rolle. Übrigens schon bei der Wahl des passenden Brautschleiers! Hast Du einen Pixie-Cut oder einen kurzen Bob, dann sehen halblange oder kurze Schleier besonders passend aus. Bei langen Haar sollte der Schleier schon die gesamte Haarlänge verdecken, darf also ruhig etwas länger ausfallen. Die Frisur kannst Du dann entsprechend beider Faktoren gestalten. Kurze Haare sehen am besten in sanfte Wasserwellen gelegt oder glatt und natürlich fallend aus. Mittellanges und langes Haar kannst Du ebenso offen, aber auch halb oder ganz zusammengesteckt tragen. Lockere Zöpfe mit eingearbeiteten Blumen und funkelnden Haarspangen bieten sich ebenso an wie strenge zurückgekämmte und -gesteckte Haare ohne viel Tamtam.
  • Dein Brautkleid: Welche Brautfrisur und welcher dazugehörige Schleier perfekt für Dich ist, entscheidet nicht zuletzt auch Dein Brautkleid. Welchen Stil hast Du hier eingeschlagen? Prinzessinnenhaft pompös oder schlicht und elegant? Ebenso sollte Deine Frisur zum Schleier sein.

Tipp: Brautfrisuren mit Schleier immer vom Friseur machen lassen!

Damit am Hochzeitstag wirklich alles so perfekt ist, wie Du es Dir wünschst, solltest Du Deine Brautfrisur (gerade mit Schleier!) vom Profi machen lassen. Viele Friseure und Hairstylisten haben Erfahrung mit verschiedenen, auch mal schwierigen Brautfrisuren (und nervösen Bräuten) und können Dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. So sitzt am Ende alles da, wo es soll und Deinem perfekten Brautlook steht nichts mehr im Wege.

Suchst Du noch passende Inspiration zu Brautfrisuren mit Schleier? Dann klick Dich oben durch unsere Bildergalerie und sieh Dir ein paar gelungene Beispiele an! Noch mehr Looks passend zum Thema findest Du auch in unserem Frisurenkatalog. In diesem Test kannst Du zudem herausfinden, welcher Hairstyle am besten zu Dir passen würde.

Bildquellen: iStock/VitaliiSmulskyi, iStock/omgimages

Kommentare


Mehr zu Haarstyling