Brautfrisuren selber machen

DIY-Anleitung

Brautfrisuren selber machen: 10 einfache Ideen

Susanne Faller am 04.04.2017 um 17:22 Uhr

Möchtest Du bei Deiner Hochzeit etwas sparen und auf den teuren Friseurbesuch verzichten? Brautfrisuren selber machen lautet die Devise! Und das ist in vielen Fällen gar nicht so schwierig, wie Du jetzt vielleicht annimmst. Denn einige Hochzeitsfrisuren lassen sich auch prima zu Hause in Eigenregie oder mit den helfenden Händen einer Freundin stylen. Wir zeigen Dir drei Frisuren-Beispiele mit Schritt-für-Schritt-Anleitung und sieben weitere, einfache Styles in unserer Bildergalerie.

Klar, wenn die Brautfrisur extrem aufwendig sein soll, dann kommst Du um den Gang zum Friseur nicht herum. Wenn Du es allerdings eh etwas natürlicher magst und es auch nicht so schlimm findest, wenn nicht jede Strähne absolut perfekt sitzt, dann kannst Du die DIY-Frisur ruhig mal angehen. Ein paar Probe-Stylings vor dem großen Tag helfen Dir, den Look zu perfektionieren.

Brautfrisuren selber machen: Diese Stylings kannst Du ausprobieren

#1 Klassischer Dutt

Elegant, zeitlos, schlicht: Ein Dutt kommt als Brautfrisur immer gut und lässt sich richtig einfach selber machen. Alles, was Du benötigst, sind zwei Haargummis, ein Duttkissen und ein paar Haarnadeln.

Anleitung:

  • Kämme Deine Haare und mach Dir dann einen hohen Pferdeschwanz.
  • Stecke den Zopf nun durch das Duttkissen, welches Du am Hinterkopf anlegst.
  • Nun knotest Du Deinen Zopf so um das Kissen, dass es unter den Haaren verschwindet.
  • Die abstehenden Haare wickelst Du nun rundherum um Deinen Dutt und steckst sie fest. Fertig! Das Styling mit Duttkissen kannst Du nochmal genauer nachlesen.

Mit einem Perlenband oder natürlich dem Schleier, den Du in der Frisur verankern kannst sorgst Du abschließend für einen Hingucker. Mehr Tipps zu Brautfrisuren mit Schleier findest Du bei uns!

Brautfrisur Dutt Anleitung

Ein akkurater Dutt bzw. Chignon eignet sich gut, um einen Schleier zu fixieren.

#2 Flechtfrisur

Willst Du eine Hochzeitsfrisur selber machen, kannst Du es auch mit diesem romantischen Flechtwerk probieren. Du brauchst drei Haargummis, ein Duttkissen und Haarnadeln.

Anleitung:

  • Ziehe Dir einen tiefen Seitenscheitel und flechte Dir dann seitlich ab der Stirn eine etwa fünf Zentimeter dicke Strähne zu einem Zopf. Diesen fixierst Du mit einem Haargummi.
  • Binde die restlichen Haare im Nacken zusammen und style sie wieder mit Hilfe des Duttkissens zu einem Knoten.
  • Anschließend legst Du die geflochtene Strähne um den Dutt und fixierst sie.
Brautfrisur geflochten Anleitung

Ein geflochtenes Detail macht diese Brautfrisur zum Hingucker.

#3 Gezwirbelter Chignon

Diese Brautfrisur selber zu machen, sieht komplizierter aus, als es eigentlich ist. Der Trick: Es wird nichts aufwendig gesteckt; die Frisur wird einfach Strähne für Strähne zusammengezwirbelt. Du benötigst für diese Hochzeitsfrisur ein elastisches Haarband und Haarklammern. Los geht’s!

Anleitung:

  • Kämme Deine Haare glatt und lege das Haarband um Deinen Kopf.
  • Teile nun Deine hintere Haarpartie von den vorderen Seitensträhnen ab und stecke sie einmal hinten in das Haarband, sodass eine Rolle entsteht. Stecke diese gut fest, sodass nichts mehr herausrutschen kann.
  • Jetzt nimmst Du eine der seitlichen Strähnen und zwirbelst sie nach hinten zusammen. Lege sie einmal über den Haarknoten und stecke sie anschließend durch das Haarband. Von dort führst Du sie wieder zurück und schlingst sie solange um das Band, bis sie komplett in die Frisur eingearbeitet ist.
  • Dasselbe machst Du anschließend mit der anderen Strähne. Stecke alles gut fest, auch in den Zwischenschritten, damit die gezwirbelten Haare nicht einfach aufgehen können.
  • Abschließend kannst Du noch ein paar hübsche Blumen in die Brautfrisur stecken, um sie festlicher wirken zu lassen (weitere Brautfrisuren mit Blumen findest Du übrigens bei uns).
Brautfrisur gezwirbelt Anleitung

Kunstvoll zusammengezwirbelt: Diese Hochzeitsfrisur kannst Du schnell selber machen!

Welche dieser einfachen, selbstgemachten Hochzeitsfrisuren gefällt Dir am besten? Eines haben wir zumindest gelernt: Es braucht nicht unbedingt den Star-Coiffeur, um als Braut mit einer traumhaften Frisur zu überzeugen. Eine Brautfrisur selber machen spart nämlich nicht nur einiges an Geld, sondern kann genauso toll aussehen wie vom Friseur gemacht.

Bildquellen: iStock/prostooleh, iStock/Alter_photo

* Partner-Link


Kommentare

Mehr zu Haarstyling