So geht’s!

Haare spenden: Mit der Typveränderung Gutes tun

Katharina Meyeram 21.04.2016 um 15:49 Uhr

Du denkst darüber nach, Deine langen Haare abzuschneiden und Dir eine coole Kurzhaarfrisur verpassen zu lassen? Super! Vor allem, wenn Du mit Deiner Mähne dann noch etwas Gutes tun kannst. Wir verraten Dir, wie es funktioniert, Deine Haare zu spenden.

Gute Nachricht für alle, die schon länger darüber nachdenken, ihre lange Mähne in einen trendigen Pixie Cut zu verwandeln: Ihr könnt mit Eurer Typveränderung (noch) jemanden sehr glücklich machen! Denn statt die Haare einfach auf dem Boden des Friseursalons zusammenkehren und wegschmeißen zu lassen, solltest Du in Erwägung ziehen, Deine Haare zu spenden. In einer Echthaarperücke machen sie nämlich einem anderen Menschen noch eine Freude.

Haare spenden: Wir verraten Dir, wie es funktioniert!

Haare spenden: Wir verraten Dir, wie es funktioniert!

Warum wegschmeißen, wenn man auch Haare spenden kann? Gemeinnützige Organisationen lassen Spenderhaare zu Echthaarperücken verarbeiten, die dann Kindern und Erwachsenen, die aufgrund einer Krankheit oder Behandlung kein eigenes Haar mehr haben, neues Selbstbewusstsein schenken. Wahrscheinlich weißt Du selbst, wie wichtig Deine Frisur dafür ist, wie Du Dich fühlst. Wenn Du also auf ein Stück Deiner Haare verzichten kannst, hilfst Du einem anderen Menschen.

Wer kann Haare spenden?

Wenn Du Dir nur die Spitzen schneiden lässt, bringt es nichts, das abgeschnittene Haar vom Boden aufzusammeln und einzuschicken. Haare spenden macht erst ab einer Länge von mindestens 25 Zentimetern Sinn. Außerdem sollten Deine Haare nicht gebleicht und einigermaßen gesund sein, damit sie in einer Perücke verarbeitet werden können. Du kannst Dein Haar entweder selbst abschneiden oder es vom Friseur schneiden lassen. Viele Friseursalons frisieren Dich umsonst, wenn Du Deine Haare spenden willst. Frage am besten einfach mal nach, ob der Profi Deines Vertrauens bei Deiner guten Tat mithelfen möchte.

Haare spenden: So funktioniert’s!

Um Deine Haare zu spenden, sollten sie zunächst zu einem Zopf zusammengebunden werden. Je nachdem, wie kurz Deine Frisur nach der Spendenaktion sein soll, kann dies entweder nah am Ansatz oder etwas weiter unten geschehen. Bei dicken Haaren kannst Du auch einfach mehrere Zöpfe binden oder die Haare flechten und oben und unten mit einem Gummi fixieren. Der Zopf wird nun abgeschnitten, vorsichtig in Küchen- oder Seidenpapier und Folie in einen Briefumschlag oder ein Paket gesteckt und an die entsprechende Organisation geschickt. Anschließend wird das Haar nach Struktur und Farbe sortiert und von Experten per Hand zu einer Perücke verarbeitet. Pro Perücke werden etwa 20 bis 30 Zöpfe benötigt.

Was passiert mit den Perücken?

Es gibt zwei verschiedene Varianten beim Haarespenden. Einige Organisationen lassen Perücken anfertigen, die dann zu fairen Preisen an die Menschen verkauft werden, die keine Haare mehr haben, andere verkaufen die Perücken zu normalen Preisen, lassen Dir aber einen Scheck zukommen, den Du an eine wohltätige Organisation spenden kannst. Mit beiden Varianten hilft Dein Haar bedürftigen Menschen.

Hier sind einige Organisationen in Deutschland, die Haarspenden annehmen:

www.haarschnitt-mit-herz.de (Haarschnitt mit Herz e.V.)

www.haare-spenden.de (Rieswick & Partner Friseur GmbH)

www.hairfax.de (COMPLEMENT’HAIR und Hairfax)

www.bvz-rapunzel.de (Bundesverband der Zweithaarspezialisten e.V.)

Bildquelle: iStock/Marko Misic

Kommentare


Mehr zu Haarstyling