Immer trendy

Half-up Hair: Die liebste Frisur der Stars

Diana Heuschkelam 18.03.2016 um 12:35 Uhr

Halb-hochgesteckte Haare einen Trend zu nennen wäre wohl eine Untertreibung, denn die Allrounder-Frisur ist eigentlich immer in. Schon seit geraumer Zeit scheint uns diese Frisur überall zu begegnen und uns ist aufgefallen: Auch die Stars lieben Half-up Hair! Und das aus gutem Grund…

"Z for Zachariah" Dinner At The Acura Studio - 2015 Park CityHalb-hochgesteckte Haare, eingedenglischt auch Half-up Haare oder direkt Half-up Hair beziehungsweise Half-Updo genannt, stellen die perfekte Frisur für jeden Anlass – ob casual oder piekfein – und jedes Wetter dar. Da die Styling-Möglichkeiten dieses Looks schier unendlich sind, ist er ein echter Allrounder. Besonders angenehm ist der Hairstyle während der Übergangsmonate zu tragen, an denen es tagsüber schon wärmer ist, aber abends noch recht frisch. Das Gesicht bekommt einen Hauch der warmen Frühlingsbrise ab und sobald die Temperaturen abends sinken, wird der Nacken trotzdem noch warmgehalten.

Half-up Hair: Die Styling-Möglichkeiten sind unendlich

Beim Half-up Hair kannst Du den hochgesteckten Teil Deines Haars mit Broschen, Spangen oder sonstigem Haarschmuck verzieren. Oder Du flechtest einen Teil Deiner Haare mit French-, Dutch- oder Wasserfall-Braids und steckst sie nach hinten zurück. Für einen messy oder undone Half-up Look musst Du Deine Haare nur locker aus dem Gesicht frisieren, befestigst sie hinten mit einem Clip oder ein paar Bobby Pins und schon hast Du ein cooles Party-Styling. Oder wie wäre es mit etwas Volumen auf dem Kopf? Ein Bouffant am Hinterkopf lässt sich wunderbar mit halb-herabgelassenen Haaren kombinieren. Und apropos herabhängendes Haar: Auch den unteren Teil dieses Hairstyles kannst Du ganz flexibel gestalten. Ob geflochten, mit sanften Beach-Waves oder glamourösen Locken – frisiere Deine Haare ganz nach Lust und Laune oder dem jeweiligen Anlass entsprechend.

Half-up Hair: Vom Red Carpet zur royalen Hochzeit

Wenn wundert’s also, dass wir diese vielseitige Frisur andauernd auf den Köpfen der Star-Damen bestaunen können. Half-up Hair ist beispielsweise die Lieblingsfrisur der Duchess of Cambridge. Immer wieder sieht man sie mit verschiedenen Variationen der halb-hochgesteckten Frisur. Der royalen Trendsetterin merkt man an, dass sie absolut verliebt in diesen simplen Hairstyle ist. Sogar an ihrem Hochzeitstag trug Kate Middleton einen Half-Updo und bezauberte damit nicht nur ihren William, sondern Millionen von bewegten Zuschauern, die das Hochzeitsspektakel live am Fernseher verfolgten. Aber auch beim Besuch in der Christmette mit ihrer royalen Schwiegerfamilie und bei öffentlichen Terminen schwört die Duchess of Cambridge auf diesen Look, um sich nach außen hin perfekt in Szene zu setzen. Und damit liegt sie goldrichtig, denn da beim Half-Updo die Haare aus dem Gesicht frisiert werden, wirkt man durch diesen Look sehr offen, freundlich und kommunikativ – drei Qualitäten, die Kate Middleton im Umgang mit dem britischen Volk beherrschen sollte. Mit den hängenden Haarlängen kann sie trotzdem noch eine ordentliche Portion Femininität und Sexappeal versprühen. Auch Sängerin Ariana Grande sehen wir seit Jahren fast ausschließlich mit Half-up Hair. Sie benutzt eine Kombination aus hohem Pferdeschwanz und im Nacken herunterhängendem Haar, um ihre ohnehin schon wallende Mähne noch voluminöser erscheinen zu lassen.

Welche VIP-Damen sich noch in den Half-up Look verliebt haben, kannst Du Dir in unserer Gallery anschauen:

Kommentare


Mehr zu Haarstyling