Stylingtipp

Locken mit Glätteisen: So bekommst Du’s hin!

Susanne Falleram 13.12.2016 um 09:20 Uhr

Du stehst auf curly Lockenstyles wie bei Beyonce oder auf sanfte Wellen, die Deinem Gesicht schmeicheln und Deine feminine Seite betonen? Du hättest mal wieder Lust auf einen solchen, neuen Hairstyle, ohne gleich zur Schere zu greifen zu müssen, eine Dauerwelle zu machen oder stundenlang die Lockenwickler tragen zu müssen, weißt aber nicht so recht, wie Du es anstellen sollst? Dann schnapp Dir mal schnell Dein Glätteisen! Es hat nämlich mehr drauf, als nur Haare glätten. Ob bei langen Haaren, einen Longbob oder kurzem Bob: So machst in Deine Frisur Locken mit dem Glätteisen.

Video: Tipps bei kaputten Haaren

Alles, was Du brauchst, um die perfekten Soft Curls bzw. Beach Waves hinzubekommen, ist Dein Glätteisen, eine Haarbürste, Haarspray und ganz wichtig: ein Hitzeschutzspray für lockiges Haar, um Deine Haarstruktur während des Stylings nicht zu schädigen. Mit dem heißen Eisen kannst Du nämlich nicht nur Deine Haare glätten, sondern auch die perfekten Locken drehen. Lass Dich vom Namen des Gerätes, auf das Du Dich in Hairstyle-Fragen immer so gerne verlässt, nicht in die Irre führen, denn Dein Glätteisen funktioniert im Zweifelsfall genau wie ein Lockenstab. Leichte Wellen oder Locken mit dem Glätteisen? Das ist kein Widerspruch, sondern ein echtes Styling-Geheimnis – wir lüften es für Dich und zeigen Dir, wie Du es angehen musst.

Locken mit Glätteisen – Bob, Long Bob und Co. stylen

Locken mit Glätteisen: das Tutorial

So einfach zauberst Du Dir Locken mit dem Glätteisen.

Ob Beyonce, Jennifer Lopez, Selena Gomez oder Kate Hudson: die Hollywood-Schönheiten lieben ihre Mähnen – ob blond oder brünett, ob lang oder als Bob-Frisur – und lassen sie nur allzu gerne von ihren Stylisten in aufregende Lockenfrisuren verwandeln. Doch was ein Stylist kann, kannst Du schon lange. Glamouröse Hollywood-Waves? Kannst Du zu Hause auch selber machen! Wenn Du im Besitz eines Glätteisens bist, steht Deinen Traumlocken nichts mehr im Wege. Du möchtest auch so schön strahlen wie Selena Gomez und Kate Hudson auf den roten Teppichen dieser Welt? Dann probier doch mal, Dir sanfte Locken mit dem Glätteisen zu stylen.

Anleitung: Wellen und Locken mit Glätteisen frisieren

Locken mit Glätteisen

Locken mit Glätteisen? Klar, sie können nämlich nicht nur glätten!

Locken mit Glätteisen stylen, das klingt für Dich wie ein ausgemachter Widerspruch? Nichts da! Mit Deinem Glätteisen bekommst Du nämlich ohne Probleme auch ohne Lockenstab, Heißwickler und Co. den sexy Beach-Waves-Look hin und kannst in Deine Haare, ob Hippie-Mähne oder (Long) Bob, Locken oder softe Wellen machen.

Folge einfach unserem einfachen Tutorial für Locken mit dem Glätteisen, damit garantiert nichts schief geht. Bevor Du jedoch mit dem eigentlichen Styling beginnst, solltest Du die folgenden Styling-Produkte und -Helferlein sicher an Deiner Seite wissen:

  • Hitzeschutzspray ist bei Locken mit Glätteisen Pflicht!
  • Eine feine Haarbürste trägt zum gelungenen Gesamtlook bei.
  • Etwas Haarspray

Jetzt kann’s losgehen! Hier kommt unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt 1 für Locken mit Glätteisen: Frisur richtig vorbereiten

Du beginnst das Styling Deiner Locken mit Glätteisen-Hilfe zunächst einmal ohne das heiße Eisen. Nachdem Du Deine Haarsträhnen sorgfältig mit dem Hitzeschutzspray eingesprüht hast (sobald Du das gemacht hast, kannst Du Dein Glätteisen ohne Bedenken auf eine hohe Hitze-Stufe stellen, denn so bleiben die Locken einfach länger haltbar), teilst Du die obere Haarpartie mit einer Haarklammer oder einem Haargummi zunächst einmal ab. So sind die Haarlängen nicht im Weg, wenn Du Dich Deiner unteren Haarpartie widmest. Die Haarsträhnen, die Du im nächsten Schritt mit dem Glätteisen behandelst, sollten etwa 3 Zentimeter breit sein. Dabei kommt es aber auch auf Deine Vorliebe an: Je dünner die Haarsträhne, desto kringeliger die Locke!

Schritt 2 für Locken mit Glätteisen: Haare richtig wickeln und eindrehen

Beim Wickeln der Locken mit Glätteisen kommt alles auf die richtige Wickeltechnik an. Dafür setzt Du etwa in der Mitte Deiner Haarsträhne mit dem Glätteisen an, wickelst die Haarsträhne im Uhrzeigersinn einmal um das Gerät und klappst es mit einer leichten Handbewegung einmal um 180 Grad nach unten. Nun kannst Du mit dem Lockenmachen beginnen. Mit einer fließenden Bewegung ziehst Du das Glätteisen nun bis zum Ende Deiner Haarsträhne herunter. Diesen Schritt wiederholst Du nun Strähne für Strähne so lange, bis die gesamte, gewünschte Haarpartie gelockt ist.

Schritt 3 für Locken mit Glätteisen: Das perfekte Wellen-Finish für eine längere Haltbarkeit

Das Finish von Locken mit dem Glätteisen erfolgt auf dem Deckhaar. Hier solltest Du besonders gut darauf achten, dass die Bewegung fließend ist, da Deine Locken sonst unschöne Ecken bekommen. Am Ende fixierst Du Deine Wellen noch mit einer großzügigen Menge Haarspray. Wenn es Dir wichtig ist, dass jede einzelne Locke klar definiert ist, kannst Du sie direkt nach ihrer Entstehung mit Haarspray einsprühen, ansonsten reicht ein wenig Spray, sobald der komplette Look fertig ist.

Locken mit Glätteisen, wie geht das jetzt nochmal genau? Hast Du noch nicht ganz den Durchblick, wie Du Dir eine Wellen-Frisur selber machen kannst, dann sieh Dir nochmal dieses Video-Tutorial an, in dem es Dir nochmal Schritt für Schritt erklärt wird:

Du träumst von süßen Soft Curls, die Du nicht nur zur nächsten Party, sondern auch im Büro tragen kannst. Du liebst unkomplizierte Styles, für die Du nicht mehr als Dein Glätteisen brauchst? Locken mit dem Glätteisen zu zaubern, verleiht Deiner offenen Mähne mehr Volumen und einen wunderschönen Wow-Effekt. Probiere das Styling einfach einmal aus – Du wirst begeistert sein, wie leicht sich mit einem Glätteisen Locken machen lassen. Simsalabim!

Bildquelle: Thinkstock/mg7, iStock/Tinatin1, iSTock/fizkes

Kommentare (2)

  • angelicacoons am 24.06.2015 um 16:28 Uhr

    Probieren Sie Karmin. :)

  • helloerdbeere am 30.10.2014 um 16:49 Uhr

    Ich finde auch, dass Locken mit dem Glätteisen immer so Ecken bekommen. Ich benutze lieber einen Lockenstab, der rund ist, dann passiert das nicht so schnell.


Mehr zu Haarstyling