Frische im Haar

Trockenshampoo

So gut wie jede Frau kennt diese Situation: Nach dem Weckerklingeln wird ein prüfender Blick in den Spiegel geworfen – oh Schreck! Das Haar sieht total strähnig aus, der Ansatz ist platt und fettig aber die Zeit reicht nicht zum Haare waschen. Dabei steht heute doch ein wichtiger Termin an! Was nun? Keine Panik – der Griff zum Trockenshampoo genügt, um Deinem Haar im Nu Frische und Volumen zu verleihen. Wir verraten Dir, was Trockenshampoo alles kann und wie es angewendet wird.

Damit man seinem Haar nicht die wichtigen Nährstoffe entzieht, sollte man es höchstens alle zwei bis drei Tage waschen. So werden sie vor dem Austrocknen geschützt. Oftmals ensteht jedoch das Problem, dass sich die fehlende Haarwäsche durch einen fettigen und platten Ansatz bemerkbar macht. Trockenshampoo verspricht das Problem blitzschnell zu beheben – einfach Dose raus, sprühen, fertig! Egal ob auf Reisen, in der Schule/Uni oder kurz vor einem wichtigen Business-Meeting oder Date kannst Du strähnigen und fettigen Haaren in nur wenigen Sekunden den Garaus machen. Schwer zu glauben, ist aber wahr. Wir zeigen Dir, wie Du Trockenshampoo benutzt, um Dir eine frische Haarpracht zu zaubern – ganz ohne Wasser!

Trockenshampoo: Finde das passende für Deinen Haartyp

Trockenshampoo gibt es in vielen Ausführungen. Egal ob vegane Inhaltsstoffe oder ein spezielles Trockenshampoo für Blondinen oder Brünette: Mit der Wunderwaffe aus der Sprühdose ist jedem geholfen, der strähnige Haare ohne lästige Haarwäsche in den Griff bekommen möchte. Das Spray absorbiert Talg und Fett aus Deinem Haar und lässt es somit in neuer Frische erstrahlen. Die meisten Trockenshampoos verleihen dem Haar zusätzlich einen tollen Duft. Ein weiterer Vorteil: Viele der Sprays enthalten Pflegestoffe, die Dein Haar bestmöglich pflegen. Je nach Zweck kannst Du Dich für ein spezielles Trockenshampoo entscheiden. Willst Du feinem Haar mehr Fülle und Griff zaubern, greifst Du im Drogeriemarkt oder Friseurbedarf am besten zum Volumen-Trockenshampoo. Bei plattem und fettigem Haar kannst Du hingegen Anti-Grease-Trockenshampoo wählen. Da einige Trockenshampoos einen weißgrauen Film auf dem Haar zurücklassen können, der bei Blondinen meist nicht sichtbar ist, gibt es speziell für Brünette entwickelte Sprays.

Trockenshampoo ist kinderleicht anzuwenden

Trockenshampoo lässt sich einfach ausbürsten

Trockenshampoo ist ganz einfach anzuwenden

Du machst Dir Sorgen, ob Du es schaffst, Trockenshampoo richtig anzuwenden? Das musst Du nicht, denn die Anwendung ist kinderleicht – eigentlich kannst Du gar nichts falsch machen. Zunächst legst Du ein Handtuch um Deine Schultern und bürstest Dein Haar durch. Dann kann es auch schon losgehen: Schüttel kurz die Dose und sprüh dann aus 20 cm Entfernung das Trockenshampoo partienweise auf. Du entscheidest, wo Du Dein Haar Reinigung braucht. Nach dem Aufsprühen musst Du das Trockenshampoo einwirken lassen. Dabei reichen allerdings zwei bis drei Minuten völlig aus. Dann kannst Du Dein Haar ausbürsten, um die Reste vom Trockenshampoo zu entfernen. Zum Ausbürsten benutzt Du am besten eine Bürste mit Naturborsten – so bekommst Du die Reste, die Deinem Haar den Glanz nehmen, am besten entfernt. Für zusätzliches Volumen kannst Du vor dem Bürsten das Trockenshampoo einmassieren und während des Bürstens den Föhn benutzen.

Trockenshampoo ist eine praktische Stylinghilfe

Trockenshampoo zaubert Dir nicht nur Frische ins Haar – auch beim Styling kann es ziemlich nützlich sein. Sicherlich kennst Du das Problem von Haarklammern und Bobby Pins, die unbemerkt im Laufe des Tages verrutschen. Ehe man es sich versieht, ist die Frisur im Eimer! Sprühst Du Deine Haarklammern hingegen vorher mit Trockenshampoo ein, halten sie wesentlich besser. Auch bei Lockenfrisuren kannst Du mit Trockenshampoo ein bisschen tricksen. Möchtest Du nicht, dass Deine mühsam eingedrehten Locken zu einer Masse werden, gibst Du einfach Trockenshampoo auf Dein Haar. So fällt Deine Frisur nicht zusammen, und die einzelnen Strähnen bleiben separiert gelockt. Auch auf Fashion und Award Shows verzichten Stars einige Tage vorher auf die Haarwäsche, um den Stylisten ein leichteres Styling zu ermöglichen – so zum Beispiel Jennifer Aniston, die mit ungewaschenem Haar auf den „Golden Globes“ erschien. Sicherlich hat ihr Stylist auch Trockenshampoo benutzt!

Trockenshampoo ist kein Ersatz für die Haarwäsche

Trockenshampoo ist praktisch und kann immer und überall angewendet werden. Trotzdem solltest Du im Hinterkopf behalten, dass es kein Ersatz für eine richtige Haarwäsche ist. Für eine adäquate Haarpflege solltest Du keinesfalls auf Produkte wie Shampoo, Conditioner, Haarkur und Co. verzichten, denn nur diese haben die pflegende und aufbauende Wirkung, die Dein Haar benötigt. Trockenshampoo kann das nur teilweise bieten. Deshalb solltest Du die Frische aus der Dose nur dann benutzen, wenn für eine richtige Haarwäsche die Zeit fehlt, oder Du Dein Haar für ein Event besonders stylen möchtest.

Trockenshampoo kannst Du auch selbst herstellen

Hast Du keine Lust auf chemische Inhaltsstoffe, kannst Du auch zu Hause mit Mitteln aus Deinem Küchenschrank einen Ersatz für Trockenshampoo finden. Mädels mit hellem Haar können mit einem Esslöffel Stärke – Mais- oder Kartoffelstärke sind dafür geeignet – den selben Effekt erzielen wie Trockenshampoo ihn bietet. Die Anwendung unterscheidet sich nicht von der Anwendung des Sprays, außer dass das Pulver mit Hilfe eines Puderpinsels aufgetragen und eben nicht aufgesprüht wird. Auch Dunkelhaarigen ist mit einem Hausmittel geholfen: Kakaopulver kannst Du für die kurzfristige Haarwäsche benutzen. Jedoch solltest Du hier bei der Anwendung besonders aufpassen – beim Benutzen kann Deine Kleidung schnell dreckig werden. Selbst rotes Haar kannst Du ganz natürlich zwischenreinigen. Verwende dafür einfach einen Esslöffel Zimtpulver! Wie Du siehst, gibt es tolle Alternativen zu Sprays. Sollte Dir das alles dennoch zu heikel werden, kannst Du immer noch auf ein duftendes Trockenshampoo zurückgreifen.

Egal, welcher Haartyp Du bist: Trockenshampoo ist eine praktische Möglichkeit, um Deinem Haar zwischendurch neue Frische und einen tollen Duft zu zaubern – so ersparst Du Dir die lästige und zeitaufwendige Haarwäsche, wenn es mal schnell gehen soll.

Bildquelle: iStock/Belinka

Kommentare (6)

  • sina_pa am 18.02.2015 um 15:35 Uhr

    Bisher hab ich nur ein Trockenshampoo ausprobiert. Das hat total chemisch gestunken, und der Duft blieb den ganzen Tag...da laufe ich lieber mit strähnigem Haar durch die Gegend. Wahrscheinlich hab ich im Regal aber einfach zur falschen Dose Trockenshampoo gegriffen, das war so ein ganz billiges Trockenshampoo :D

  • violet_tate am 18.02.2015 um 14:04 Uhr

    @morgenlandstern: "Mit der Wunderwaffe aus der Sprühdose ist jedem geholfen, der strähnige Haare ohne lästige Haarwäsche in den Griff bekommen möchte. Das Spray absorbiert Talg und Fett aus Deinem Haar und lässt es somit in neuer Frische erstrahlen." --> Daraus würde ich mal schließen dass Trockenshampoo ein Spray ist ;) Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass das Trockenshampoo halt als Spray aus der Dose kommt, aber auf dem Haar setzt sich dann eine Puderähnliche-Konsistenz ab, die dann das Fett absorbiert!

  • morgenlandstern am 18.02.2015 um 11:22 Uhr

    Wie kann man sich Trockenshampoo eigentlich vorstellen? Ist das jetzt Spray oder Puder?

  • gwynnie am 17.02.2015 um 16:03 Uhr

    Hab noch nie Trockenshampoo benutzt :o Die Vorstellung ist irgendwie komisch. Ich probier's demnächst vielleicht mal mit dem Trockenshampoo von einer Freundin aus

  • luckywoman am 17.02.2015 um 15:34 Uhr

    Bin ein absoluter Fan. Ich benutze Trockenshampoo manchmal sogar nur, um toll duftende Haare zu haben - ich weiß, das ist wahrscheinlich gar nicht gut usw. :D Übrigens benutze ich Trockenshampoo nicht unterwegs - ich bekomme meistens nicht mit der Bürste alles raus, das ist mir zu riskant. Ich möchte ja nicht mit einem Kopf voller Pulver rumlaufen und meistens ist der Duft direkt nach der Anwendung extrem penetrant...

  • modemausi am 17.02.2015 um 15:21 Uhr

    Ich finde Trockenshampoo total super. Aber es hängt echt vom Trockenshampoo ab, das man kauft. Ich hatte mal eins, was total gestunken hat, und nach 5 Minuten an der frischen war der Effekt schon wieder komplett weg und die Haare fettig. Im Moment probiere ich rum und hab schon das ein oder andere Trockenshampoo gefunden, das richtig geil riecht und meine Haare super sauber und hell (ich bin blond) aussehen lässt!! :)


Mehr zu Haarstyling