Hollywood-Look

Wasserwelle

Das Outfit für Abiball, Hochzeitsfeier oder elegante Abendveranstaltung steht, doch in Sachen Hairstyle bist Du noch unschlüssig? Probier Dich doch mal an einer eleganten Wasserwelle. Hollywood macht es vor: Die Goldenen Zwanziger sind zurück! Es gibt wohl kaum eine Trendfrisur, die derart viel Glamour verströmt und dabei so einfach zu stylen ist. Wir zeigen Dir, wie Du den Look ganz einfach selbst zaubern kannst!

Ein konjunktureller Aufschwung, der eine Blütezeit in Kunst, Kultur und Mode hervorrief – wohl kaum eine Epoche ist derzeit wieder so gefragt wie die Goldenen Zwanziger, in denen es von allem ein bisschen mehr sein durfte. Die Roaring Twenties sind wieder Trend – gerade erst machte Hollywood die blühende Epoche zum Thema. Spätestens seit „The Artist“ und „The Great Gatsby“ feiert der edle Twenties-Look ein großes Revival und hat die Red Carpets und internationalen Laufstege der hochkarätigsten Designer längst erobert. Unverzichtbares Relikt des glamourösen Twenties-Style: die edle Wasserwelle! Elegant geschwungene, edel drapierte Wellen, teilweise mit Haarschmuck verziert – Hollywood-Damen lieben die Wasserwelle aufgrund ihres ganz besonderen Glamourfaktors! Du suchst noch eine passende Frisur für einen ganz speziellen Anlass, mit der Du im Mittelpunkt stehst und alle Blicke auf Dich ziehst? Die Wasserwelle verleiht Dir im Handumdrehen Starappeal à la Marlene Dietrich, Liz Taylor und Joan Collins! Wir verraten Dir, wie einfach der exklusive Look, mit dem Du sämtlichen Hollywooddiven die Schau stiehlst, zu stylen ist!

Wasserwelle – do it yourself!

Die Wasserwelle ist ein Look, der unglaublich viel hermacht, dabei aber gar nicht schwer zu stylen ist! Wie der Name schon verrät, werden die Wellen im nassen Zustand in die Haare gebracht. Für den perfekten Halt verteile nach dem Waschen viel Stylingschaum in Deine Haare. Mit einem Kamm ziehst Du einen akkuraten Scheitel – für den optimalen Twenties-Look empfiehlt sich ein tiefer Seitenscheitel. Je nachdem wie groß die Wellen werden sollen, teilst Du nun Strähne für Strähne ab. Vom Haaransatz bis in die Haarspitzen arbeitest Du Dich langsam vor, indem Du die Strähne mit einem Kamm zunächst in Richtung Gesicht legst. Danach stauchst Du die Strähne in Richtung Hinterkopf, sodass die typische Wellenform entsteht. Die entstandene Buchtung kannst Du mit einer Klemme fixieren. Hierfür gibt es spezielle Klammern, die sogenannten Wellenreiter. So gehst Du nun Strähne für Strähne jeweils vom Haaransatz bis in die Haarspitzen vor. Wenn alle Haare in Wellen gelegt sind, lässt Du Dein Haar gut durchtrocknen, danach kannst Du die Klammern vorsichtig entfernen. Mit Haarlack kannst Du die Wellen nun fixieren, wobei Deine Wasserwelle dadurch zusätzlich den charakteristischen Glanz erhält – fertig ist die perfekte Wasserwelle!

Wasserwelle im Alltag

Die klassische Wasserwelle ist ideal für den großen, glamourösen Auftritt am Abend, mag tagsüber im Alltag jedoch mitunter zu pompös und auffällig sein. Zudem sind richtige Wasserwellen zwar verhältnismäßig leicht gemacht, doch die Prozedur ist sehr zeitaufwendig. Ein weniger zeitintensives Styling-Downgrade, das dem Twenties-Look gleichzeitig einen modernen Touch verleiht, kannst Du kreieren, indem Du die Wellen nicht klassisch legst, sondern sie einfach mit dem Glätteisen formt. Für die alltagstaugliche Wasserwelle trennst Du eine etwa fünf Zentimeter breite Strähne ab, die Du dann mit dem Glätteisen vom Ansatz her bearbeitest. Zunächst drehst Du das Glätteisen nach innen und ziehst es ein Stück nach unten, danach drehst Du es nach außen und ziehst es ebenfalls etwas nach unten. So gehst Du nun bis zu den Haarspitzen vor. Diese „moderne Wasserwelle“ für den Alltag ist nicht so streng wie die klassische Version, aber trotzdem eleganter als herkömmliche Locken.

Wasserwelle – so vielseitig ist der elegante Style

Die Wasserwelle ist nicht nur ein Look mit Starpotenzial, er ist auch unglaublich vielfältig. Für die edlen Wellen brauchst Du nämlich keine langen Haare, auch die Haarstruktur ist für diesen Trendstyle nebensächlich und selbst krause Haare kann die Wasserwelle bändigen. Mit ein bisschen Übung lassen sich fast alle Köpfe in elegante Twenties-Schöpfe verwandeln. Taylor Swift, Keira Knitghtley und Kim Kardashian trugen ihre langen Haare in eleganter Wasserwelle und hinten eingesteckt, Anna Loos und Christina Aguilera bezauberten mit Wasserwelle und voluminösem Hinterkopf und die norwegische Prinzessin Mette-Marit, Charlène von Monaco und Pink zeigen, dass die Twenties-Welle sogar bei kurzem Haar super zur Geltung kommt.

Nicht nur in der Welt der Mode sind die Goldenen Zwanziger dank dem modernen Charleston-Look längst zurück, auch Haarstylisten lieben die glamourösen, eleganten Frisuren dieser Ära. Die Wasserwelle verleiht Starappeal im Handumdrehen und ist dabei gar nicht schwer zu stylen. Ob auf der nächsten 20er-Jahre-Revival-Party oder bei einem exklusiven Galadinner – mit einer Wasserwelle beweist Du Eleganz und Stilgefühl.

Bildquelle: Erdbeerlounge

Hairstyling: Patricia Heck Make-up & Hair

Kommentare (8)

  • roosenrot am 18.03.2014 um 06:12 Uhr

    Sieht top aus und scheint weniger schwierig zu sein als ich gedacht habe :) wird am wochenende gleich mal nachgestylt!!

  • Marsimartina am 28.02.2014 um 16:13 Uhr

    Die Erklärung, wie man eine Wasserwelle legt, kommt mir wie gerufen!! Ich bin am Fastnachtswochenende auf einer 20er Mottoparty eingeladen und habe genau so eine Frisurenidee noch gebraucht. Jippie!

  • fraeuleinkitty am 27.02.2014 um 17:01 Uhr

    Eine Wasserwelle wollte ich mir auch mal machen... Das sollte ich dringend mal probieren :)

  • Ladysweets1 am 14.02.2014 um 16:45 Uhr

    Ich dachte immer eine Wasserwelle wäre super schwer! Aber der Auwand geht ja wirklich! Sieht auf jeden Fall super aus!

  • redheadgirl am 07.02.2014 um 08:32 Uhr

    wow, die Wasserwelle sieht einfach super aus. ich dachte, das wäre total aufwendig, aber so schwer ist das ja gar nicht

  • sunnyangel91 am 06.02.2014 um 18:53 Uhr

    würde ich gern mal ausprobieren

  • erdbeerqueen89 am 06.02.2014 um 16:56 Uhr

    das gefällt mir super gut, aber so eine Wasserwelle scheint ja nicht so mega leicht zu sein

  • Martina875 am 06.02.2014 um 16:36 Uhr

    Es sieht wirklich sehr schn aus. Eine Wasserwelle würde mir persönlich abe rnicht stehen, da ich eine ziemlich hohe Stirn habe. Schade!


Mehr zu Haarstyling