Strand-Look

Wellen: Der aktuelle Frisurentrend

Schnurgerade Haare, die platt und glanzlos herunterhängen? Das ist nichts für Dich! Bei Dir darf es sich wellen und kringeln? Sehr gut, denn mit Wellen in den Haaren gibst Du trendtechnisch ganz klar den Ton an! Sienna Miller, Jennifer Lopez und Stilikone Sarah Jessica Parker wissen: Wellen in den Haaren machen Dich zum absoluten Hingucker!

Die „Roaring Twenties“ sind zurück! Und das nicht erst seit den Kinohits „The Artist“ und „The Great Gatsby“ – Haarstylisten weltweit sind sich schon lange sicher: Die edlen Wellen kehren auf den Kopf zurück! Auf den Red Carpets hat der glamouröse Twenties-Look schon lange Einzug gehalten und auch auf den Real-Life-Catwalks dreht sich alles wieder um ordentlich gelegte Wellen. Doch auch ihr lässiges Pendant – die ultra coolen Beach Waves – sind ein Dauerbrenner in Sachen Haarstyles, denn sie versprühen Somme-Sonne-Strand-Charme und das gewisse Fünkchen Lässigkeit, das Du brauchst, um mindestens so cool wie Kultmodel Erin Wasson, Hollywooddarling Kate Hudson oder sexy Gisele Bündchen auszusehen. Wellen in den Haaren sind einfach nicht glatt zu kriegen und das sollen sie auch gar nicht, denn kein anderer Haarstyle ist derart lässig und cool, gleichzeitig aber auch edel und glamourös.

Lässige Wellen vs. Wasser-Wellen – Hollywood weiß, wie es geht!

Cleane, straighte Haare sind auf den roten Teppichen eine wahre Seltenheit geworden, denn die Hollywood-Beauties lieben lockere lässige Styles, die aussehen, als seien sie zufällig entstanden. „Weniger ist mehr“ – gerade in Sachen Styling! Zumindest soll es den Anschein machen, als habe man für den Look kaum Zeit im Bad verbracht. Lockere Wellen in den Haaren sind dafür ideal, denn der ungewollt wellige Trendlook ist sehr feminin, aber nicht zu mädchenhaft verspielt. Wellen verleihen Dir das ganz gewisse Etwas, ohne dabei zu aufdringlich zu sein und Deinem Outfit die Show zu stehlen. Im Gegenteil: Wellen in den Haaren komplettieren Deinen Look und geben ihm einen individuellen Touch. Gerade der Bruch zwischen luxuriöser Robe und lässigen Waves ist es, was die Hollywood-Damen lieben! Ob Reese Witherspoon, Eva Mendes oder die süßen „Gossip Girls“ Blake Lively und Leighton Meester – lässige Wellen in den Haaren sind ein regelrechtes It-Piece in Sachen Haarstyle! Doch Haar-Wellen können auch ganz anders! Sehr viel eleganter und schicker kommen die sogenannten Wasser-Wellen daher, die bereits seit den Goldenen Zwanzigern einen ganz eigenen, luxuriösen Glamour auf die Häupter der Ladies zaubern. Nicht nur Burlesque-Queen Dita von Teese ist sich der verruchten und höchst reizvollen Anziehungskraft der Wasser-Wellen bewusst, auch Taylor Swift, Rihanna, Scarlett Johansson und Kate Beckinsale haben sich schon an dem Glamour-Look versucht. Zwei Arten von Wellen, zwei ganz unterschiedliche Wege, seinem Look das I-Tüpfelchen aufzusetzen. Probiere doch mal aus, welcher Style Dir besser gefällt – mit unseren Tipps und Tricks ist das kein Problem!

Lässige Strand-Wellen einfach gestylt

Ein Strandtag voller Sonne, Sonnencreme und Salzwasser – gibt es etwas Schöneres? Nicht nur Deine Seele liebt eine Auszeit am Strand, auch Deine Haare erstrahlen nach einem solchen Tag in einem ganz neuen Look. Nass geworden vom salzigen Meerwasser, natürlich getrocknet von der heißen Sommersonne und einer leichten Brise, zwischendurch nur mal kurz mit den Fingern durchgefahren, von Bürste, Kamm und Co. natürlich keine Spur! So sieht er aus – der perfekte Strand-Wellen-Look! Doch keine Sorge, Du musst nicht erst ein Flugzeug besteigen, um Deine Mähne im sexy Beach Style erstrahlen zu lassen, es gibt eine Menge Produkte, die den lässigen Wellen-Look perfekt imitieren. Das Beste daran: Du musst Deinen Kopf nicht erst in salzige Fluten tauchen und zudem ist Dein Haar frisch gewaschen. Der Wohlfühlfaktor ist also bei bewusst gestylten Strand-Wellen sehr viel höher. Wichtig ist, dass man Deinen Beach-Wellen keinesfalls ansieht, dass sie frisiert sind. Sie sind perfekt, wenn sie nicht perfekt sind, denn nach einem Strandtag ist das Styling ja auch nicht makellos. Um Dir den gefakten Beach-Wellen-Look auf den Kopf zu zaubern, gibt es einige Methoden. Mit einem Lockenstab lassen sich wunderbar einfach sexy Waves kreieren – wichtig ist hierbei, dass Du einen Lockenstab mit großem Durchmesser benutzt –, auch mit dem Glätteisen kannst Du Dir die Strand-Wellen kreieren. Wenn Du Deine Haare jedoch nicht so sehr strapazieren möchtest, kannst Du auch auf Stylingschaum und Salzspray zurückgreifen. Nach dem Waschen einfach den Schaum ins Haar einkneten, die Haare dann lufttrocknen lassen und ein texturierendes Salzspray aufsprühen, wenn sie trocken sind.. Solche Sprays gibt es für wenig Geld im Drogeriemarkt Deines Vertrauens. Wenn Du etwas mehr Zeit hast, kannst Du das Salzspray nach der Wäsche in Deine noch nassen Haare einsprühen, sie dann einflechten oder in einen engen Dutt wickeln. Dann erwachst Du mit wunderschönen Wellen in den Haaren, die aussehen, als seist Du nicht nur im Traum ans Meer gereist, sondern wärst tatsächlich dort gewesen!

Glamouröse Wasser-Wellen: So geht’s!

Coco Chanel hat ihn in den 1920er-Jahren berühmt gemacht: Als Merkmal der weiblichen Unabhängigkeitsbewegung avancierte der androgyne Garconne-Look schnell zum Liebling der emanzipierten Damenwelt – bestens dazu passten edle Wasser-Wellen. Fashionistas, Promi-Damen und die Hollywoodladies lieben den glamourösen Charleston-Look bis heute und auch die Designer schicken ihre Models immer wieder mit verruchten Wasser-Wellen über die Catwalks. Eins ist mit diesem speziellen Look nämlich garantiert: Du stehst im Mittelpunkt und ziehst alle Blicke auf Dich. Für den perfekten Wasser-Wellen-Look musst Du Deine Haare zunächst waschen, denn zum Styling müssen sie nass sein. Schaumfestiger sorgt für den nötigen Halt. Ziehe einen akkuraten, tiefen Seitenscheitel und teile auf der linken Seite oberhalb der Stirn eine etwa 5 cm breite Haarpartie ab – hieraus formst Du die Welle. Die abgetrennte Haarpartie wird dann mit dem Kamm nach vorne in Richtung Gesicht gelegt, der Rest der Strähne wird dann Richtung Hinterkopf in eine Welle gelegt. Die entstandene Einbuchtung kannst Du mit einer Klemme befestigen. Es gibt spezielle Klammern zum Stecken von Wasser-Wellen, sogenannte Wellenreiter. Vom Scheitel bis zu den Haarspitzen arbeitest Du Dich nun Welle für Welle vor. Für den Alltag kannst Du den Glamourfaktor der Wasser-Wellen ein wenig herunterschrauben, trotzdem bleibt der Look edler als normale Wellen. Hierfür trennst Du eine etwa fünf Zentimeter breite Strähne ab, die Du mit dem Glätteisen stylst. Das Glätteisen wird oben am Schopf angesetzt und nach innen gedreht. Zieh das Glätteisen dann ein Stück nach unten, danach drehst Du es in die andere Richtung und ziehst es erneut ein Stück nach unten. Beim Hinabgleiten wechselst Du immer zwischen der Innen- und der Außendrehung ab. So entstehen perfekte Wasser-Wellen, die Dir den ultimativen Star-Appeal verleihen.

Wellen liegen im Trend, so viel steht fest! Ob nun lässig locker im Beach Look oder aber edel und glamourös im Stil der Twenties – Wellen sind nicht nur in diesem Jahr ein absolutes Muss! Das Beste an den süßen Waves: Sie stehen so gut wie jeder Lady. Blonden Haaren verleihen Wellen eine Prise Coolness, braune Haare bekommen durch sanfte Wellen mehr Ausdruckskraft, schwarze Haare werden durch Wellen gleich noch um einiges intensiver und verruchter und auch rote Haare lieben Wellen – Stylequeen Rihanna kann nicht irren! Probiere den stylischen Look doch einfach mal aus und teste, ob Du ein Wellen-Mädchen im Surfer Style bist oder doch eher den glamourösen Wellen-Auftritt einer Marlene Dietrich liebst – mit unseren Tricks gelingt es Dir spielend leicht!

Bildquelle Teaserbild: iStock/yuriyzhuravov

Kommentare (2)

  • Sunnyday2014 am 23.04.2014 um 15:43 Uhr

    Wellen sind einfach der schönste Haartrend, den es gibt, aber sie sind auch so anfällig und gehen meist direkt wieder raus. Es würde mich echt mal interessieren, bei wem Wellen länger halten als 1,2 Stunden...

  • luxibaer am 28.02.2014 um 08:38 Uhr

    Ich würde auch gerne mal so schöne Wellen hinbekommen, aber selbst wenn ich 2 Stunden im Bad stehe, sind die nach 10 Minuten wieder raus


Mehr zu Haarstyling