Asymmetrischer Bob: Frisurentrends & Frisurenbilder

Du hast von Deiner langen Mähne die Nase voll und wünschst Dir in Sachen Haarstyling einen radikalen Neuanfang? Oder möchtest Du eine Frisur, die nicht jede hat und mit der Du immer und überall auffällst? Dann ist ein asymmetrischer Bob für Dich genau das Richtige! Style-Queens wie Rihanna, Victoria Beckham und Katy Perry haben das Trend-Potenzial des schrägen Cuts längst erkannt und präsentierten ihren asymmetrischen Bob bereits in den verschiedensten Formen und Farben: Von glatt und blond bis lockig und brünett war alles dabei. Mit unseren Tipps und Tricks stehst Du den Hollywoodschönheiten in Sachen asymmetrischer Bob in nichts nach!

Hairstyles

Asymmetrischer Bob: Schön schräg

Der asymmetrische Bob ist eine der coolsten und lässigsten Haarstyles überhaupt und erfreut sich auch bei absoluten Fashionistas wie Keri Hilson, Robyn und Jessie J größter Beliebtheit. Mit unseren Tipps und Tricks wirst auch Du dank Deinem neuen Cut zum Style-Star!

br>
Du spielst mit dem Gedanken Deine lange Mähne gegen einen Kurzhaarschnitt einzutauschen, findest einen einfachen Bob aber zu langweilig? Dann solltest Du es mit einem asymmetrischen Bob versuchen! Der Trend-Cut zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass eine Seite kürzer ist als die andere – oder wie bei einem Side Cut komplett abrasiert ist. Der coole Cut ist nämlich so angesagt und beliebt wie nie zuvor – erfordert aber auch so viel Mut, dass ihn nicht jede Zweite trägt. Denn ein asymmetrischer Bob sticht aus dem Meer der Langhaarfrisuren absolut heraus und macht Dich zu einem absoluten Blickfang – was Du vor dem Gang zum Friseur auf jeden Fall bedenken solltest! In unserem Online-Magazin zeigen wir Dir, wie Du Deine ungewöhnliche Frisur am besten stylst und verraten Dir die Tipps und Tricks, mit denen Dein asymmetrischer Bob noch cooler wirkt!

Asymmetrischer Bob: Variationsreicher als Du denkst

Doch asymmetrischer Bob ist nicht gleich asymmetrischer Bob: Je nach Länge und Struktur Deiner Haare kann die Frisur immer wieder anders aussehen! Victoria Beckham, die den asymmetrischen Bob populär machte, trug ihn zum Beispiel kurz, blond und glatt, die Haarspitzen reichten gerade mal bis zum Kinn. Zudem waren die beiden Seiten ihres Bob gleich lang – das asymmetrische Element ihres Cuts war der enorme Längeunterschied zwischen Vorderpartie und Hinterkopf, der eher an einen Pixie Cut erinnerte. Style-Chamäleon Rihanna entschied sich hingegen für eine tiefschwarze Variante, bei der eine Seite des Bobs deutlich länger als die andere war – ein voller, gerader Pony machte den Look der Barbados-Beauty noch ausdrucksstärker. Ob Fransen, Stufen, Pony oder Locken, kurz oder als Long Bob: Ein asymmetrischer Bob kann einfach alles und sieht in jeder Haarfarbe gut aus. Der besondere Schnitt schmeichelt auch jeder Gesichtsform – in unserem Online-Magazin kannst Du nachlesen, in welcher Länge der asymmetrische Bob für Dich optimal ist. Außerdem haben wir alle Tipps und Tricks, wie Du den asymmetrischen Bob immer wieder neu und aufregend stylen kannst – einfach mal ausprobieren!

Asymmetrischer Bob: Exakte Pflege

Doch damit Dein asymmetrischer Bob auch wirklich so cool aussieht wie der von Rihanna und Co. solltest Du eines auf keinen Fall vernachlässigen: Die richtige Pflege – wozu auch regelmäßiges Nachschneiden gehört. Der Cut sieht nämlich erst dann wirklich gut aus, wenn er exakt geschnitten ist und schön glänzt – spröde Haare und trockene Haarspitzen werden durch den kurzen Schnitt nur noch mehr in Szene gesetzt. Mittlerweile gibt es sogar ganze Haarpflegeserien, die auf die Bedürfnisse Deines Cuts abgestimmt sind. Ob diese wirklich notwenig sind und auf welche Produkte Du bei der Pflege Deines Schopfes auf keinen Fall verzichten solltest zeigen wir Dir in unserem Frisuren-Special!



Ein asymmetrischer Bob ist ein Style-Statement und für all diejenigen etwas, die sich nicht hinter ihrer Mähne verstecken möchten. In unserem Online-Magazin erfährst Du, wie Du Deinen selbstbewussten Cut so pflegst und stylst, dass Du selbst Stilikonen wie Victoria Beckham vor Neid erblassen lässt!