Fransiger Stufenschnitt: Frisurentrends & Frisurenbilder

Du bist ein großer Jennifer Aniston-Fan und möchtest endlich hinter das Geheimnis ihres Rachel-Cuts kommen? Oder möchtest Du einen neuen Look, ohne dafür gleich all zu viel von Deiner Mähne zu opfern? Dann ist ein fransiger Stufenschnitt genau das Richtige für Dich! In unserem Online-Magazin verraten wir Dir, was Du beim fransigen Stufenschnitt beachten solltest und wie Du den voluminösen Schnitt am besten stylst!

Hairstyles

Fransiger Stufenschnitt: Der moderne Klassiker

Kaum eine andere Frisur genießt heute einen solchen Kult-Status wie der fransige Stufenschnitt, den Jennifer Aniston alias Rachel Green in der 90er Jahre-Kultsitcom „Friends“ trug. Ihre coole, ultra stufig geschnittene Blondmähne inspirierte Tausende von Rachel-Wannabes und avancierte in Friseursalons rund um die Welt zu einem absoluten Dauerbrenner. Trotz der unglaublichen Popularität, die Jennifer Aniston dem coolen Haarstyle in den 90ern verschaffte – ein fransiger Stufenschnitt ist nicht erst seit „Friends“ beliebt. Hollywoodikone Rachel Welch setzte schon in den 60er Jahren auf den coolen Look, der auch heute von den Red Carpets dieser Welt nicht wegzudenken ist. Ob Cameron Diaz, Shakira oder Rachel Bilson – sämtliche Promi-Damen lieben den Stufencut einfach und führen ihn in den verschiedensten Varianten aus. In unserem Online-Magazin verraten wir Dir das Geheimnis des übercoolen Cuts und zeigen Dir, wie Du in Sachen Haarstyling sämtlichen Hollywood-Beautys die Show stiehlst!

Fransiger Stufenschnitt: Sexy und praktisch

Ein fransiger Stufenschnitt – egal in welcher Länge oder Haarfarbe – schafft das, woran viele andere Trend-Cuts immer wieder scheitern: Den Spagat zwischen sexy und praktisch. Während Du bei anderen Schnitten stundenlang vor dem Spiegel stehen musst, um das perfekte Styling zu finden, ist es bei einem fransigen Stufenschnitt in wenigen Schritten getan. Stufen sind nämlich unglaublich wandelbar und unkompliziert, und das vor allem bei langen Haaren. Denn schon ein paar Stufen verleihen Deiner Mähne eine Extra-Portion Schwung und Sprungkraft – ohne dass Du die Länge oder den Grundschnitt Deiner Haare dramatisch verändern musst. Das Typische für einen fransigen Stufenschnitt ist, dass das Haar in unterschiedlichen Längen geschnitten wird, wobei das Deckhaar meist kürzer ist als der Rest der Mähne. Wenn Du Dich also nach einer kleinen Veränderung sehnst oder endlich mal Schwung in Deinen Haarstyle bringen möchtest, ist ein fransiger Stufenschnitt, der Dein Gesicht umrahmt und so besonders Deine Augen betont für Dich ideal. Mit unseren Expertentipps bist Du in Sachen fransiger Stufenschnitt auf der sicheren Seite – einfach mal ausprobieren!

Fransiger Stufenschnitt: Variationsreich

Doch nicht nur lange Mähne profitieren von einem Stufen-Cut, auch bei kurzen Bobs oder Ponyfrisuren kann ein fransiger Stufenschnitt wahre Wunder bewirken. Ob Style-Ikone Sienna Miller, überzeugte Pixie Cut-Trägerin Michelle Williams oder „Gossip Girl“ Taylor Mommsen: All diese Ladies wissen um das Potenzial der Trend-Fransen. Ein fransiger Stufenschnitt sorgt bei kurzen Haaren nämlich dafür, dass sie gleichzeitig frech und feminin wirken können. Ins Gesicht gestylt versprüht ein fransiger Stufenschnitt eine gehörige Portion Punk-Attitüde, während er zur Seite gegelt oder in Locken gelegt ladyliken Sex-Appeal à la Marilyn verspricht. Mit einem fransigen Stufenschnitt hast Du immer die Qual der Wahl! Wir verraten Dir, welche Stufen Dir am besten stehen und zeigen Dir wie Du Deinen Cut Tag für Tag aufregend anders stylst!



Ein fransiger Stufenschnitt gehört in der Beauty-Welt zu den absoluten Klassikern – auch weil er so wandelbar ist wie kein zweiter Haircut. Wir zeigen Dir die schönsten Styles und verraten Dir, wie Du sie easy zu Hause hinbekommst – viel Spaß!