Zukunft

Hellsehen

Seit es Menschen gibt, sind sie fasziniert davon, sich von anderen Personen die Zukunft voraussagen zu lassen. Schon in der Antike waren Königen und anderen Kriegsherren die Meinungen ihrer Hellseher überaus wichtig, wenn es darum ginge, in eine Schlacht zu ziehen. Auch heute gibt es immer noch viele Menschen, die sich mit dem Thema Hellsehen beschäftigen. Doch was genau ist Hellsehen überhaupt und auf welche Weise wird dabei in die Zukunft geschaut?

Dem Duden zufolge ist Hellsehen eine „(angeblich) entfernt stattfindende oder zukünftige Wahrnehmung von Ereignissen, die außerhalb jeder normalen Sinneswahrnehmung liegt“, also eine Geistesschau im weitesten Sinne. Die paranormale Wahrnehmung von Hellsehern befähigt sie dazu, Informationen über einen bestimmten Gegenstand oder ein gleichzeitig ablaufendes physikalisches Ereignis in der Gegenwart zu erwerben. Bezieht sich dieser Informationserwerb auf die Vergangenheit, spricht man von Retrokognition, deutet der Hellseher die Zukunft, so heißt es Präkognition. Beim Hellsehen werden die dunklen Bereiche des Lebens, wie die Zukunft, Krankheitsgründe oder andere unerklärliche Zusammenhänge erkannt, als seien sie hell erleuchtet. In unübersichtlichen Momenten kann ein Hellseher Auswege aufzeigen und so neue Hoffnung geben. Da es für das Hellsehen keine wissenschaftliche Erklärung gibt, ist die Meinung darüber sehr zwiegespalten. Insbesondere die Kirche ist ein harter Gegner von Wahrsagen und Hellsehen und ist der Meinung, es sei eine Anmaßung gegenüber Gott. Im Mittelalter wurden Menschen mit medialen Fähigkeiten ebenso wie Hexen verfolgt und umgebracht.

Wer praktiziert Hellsehen?

Das Hellsehen ist eine Gabe, die nicht jeder einfach so erlernen kann. Die guten und treffsichersten Hellseher haben ihre medialen Fähigkeiten schon von Geburt an und brauchen wenig bis keine Hilfsmittel für ihre Deutung. Die meisten Berater durchschauen die Konstellationen der Gegenwart sehr genau, finden verborgene Strukturen und Zusammenhänge und helfen Dir, die gegenwärtige Situation besser einzuordnen. Immer mehr erfahrene und seriöse Berater machen im Internet auf ihre Dienste aufmerksam. Auch telefonisch ist ein Kontakt mit Hellsehern möglich. Allerdings ist Vorsicht geboten: Es gibt immer wieder Scharlatane, die des Hellsehens gar nicht mächtig sind, aber dennoch horrende Summen für ihre Dienste verlangen. Eine Garantie dafür, dass die Prophezeihung des Hellsehers auch tatsächlich eintritt, gibt es selbstverständlich nicht. Deswegen solltest Du Dich auch nicht allein auf dessen Aussage verlassen, sondern Dein Leben so leben, dass Du damit zufrieden bist.

Hellsehen: Es gibt verschiedene Methoden

Hellsehen kann auch mittels Kristallkugel geschehen

Welche Methoden des Hellsehens gibt es?

Hellsehen mit Karten

Eine der häufigsten Techniken, anderen Menschen die Zukunft zu deuten, ist das Kartenlegen. Für Menschen, die sich an einen Kartenleger wenden, stehen Themen wie Partnerschaft, Finanzen, Geld, Krankheiten und Beruf im Vordergrund. Zu den für das Hellsehen geeigneten Karten gehören unter anderem Tarot-, Zigeuner-, Lenormand- und Kipperkarten. Um dem Klienten eine Antwort auf seine Fragen geben zu können, werden die auf den gezogenen Karten befindlichen Bilder und die Lage der Karten miteinander in Verbindung gesetzt. Auf diese Weise können den Klienten ganze Lebensabschnitte vorausgesagt werden. Das Kartenlegen ist eine Art des Hellsehens, die schnell und überall ohne großen Aufwand ausgeführt werden kann.

Hellsehen mit Kaffeesatz

Eine beliebte, aber seltenere Methode des Hellsehens ist das Lesen von Kaffeesatz. Seinen Ursprung hat diese Technik im Orient. In Europa wurde sie durch Zigeuner verbreitet, die auf Jahrmärkten oder esoterischen Veranstaltungen ihr Können anboten. In Hellseherkreisen ist das Lesen von Kaffeesatz wenig anerkannt, da es aufwendig und oft sehr ungenau ist. Und so geht das Kaffeesatzlesen: Man kocht und trinkt eine Tasse Mokka, legt einen Unterteller darauf, dreht die Tasse mit dem feuchten Kaffeesatz um und lässt ihn trocknen. Beim Herunterlaufen des Kaffeesatzes bilden sich im inneren der Tasse Muster, die der Hellseher deutet und mit dessen Ergebnis er dem Fragenden Auskünfte über dessen Zukunft geben kann.

Hellsehen mit Kristallkugel

Für viele Menschen birgt das Hellsehen mittels einer Kristallkugel eine besondere Mystik. Als Verbindungsglied zwischen der irdischen und der medialen Welt nutzt der Hellseher die Kristallkugel, alternativ auch einen Spiegel oder eine Wasseroberfläche, um Antworten auf die Fragen des Klienten durch darin erkennbare Szenen oder Bilder zu erhalten. Für das Hellsehen mittels Kristallkugel müssen bestimmte Rahmenbedinungen erfüllt sein: Eine dunkle Unterlage und ein Raum ohne Lichtreflexe sind Pflicht! Bevor es mit der Deutung losgeht, schließt der Hellseher seine Augen und geht in sich, um seine Gedanken frei zu machen. Dabei konzentriert er sich auf die Schwingungen einer Person oder eines Ereignisses und befragt die Kugel. Im Anschluss öffnet der Hellseher seine Augen und deutet die Visionen, die in der Kugel erscheinen. Hellsehen mit Kristallkugel wird bevorzugt auf Jahrmärkten oder Mittelalterfesten angeboten. Um die Situation noch authentischer zu gestalten, kleiden sich die Praktizierenden gerne in magische Kleidung und dekorieren ihr Arbeitsumfeld dem Thema entsprechend.

Hellsehen ohne Hilfsmittel

Hellseher, die auf keinerlei Hilfsmittel angewiesen sind, nennen sich Medien und sind dazu fähig, nur durch ihre medialen Fähigkeiten, Situationen oder Ereignisse sowie Schicksalsschläge und andere Gegebenheiten vorauszusehen. Ein Medium ist in der Lage, mit der geistigen Welt, z.B. mit Schutzengeln oder anderen geistigen Wesen und Mächten, in Kontakt zu treten um Informationen zu bekommen, mit denen es Situationen oder den Ausgang von Ereignissen voraussagen kann. Das Hellsehen ohne Hilfsmittel galt lange Zeit als besonderes Privileg von feinsinnigen Heilern und angesehenen Träumern. In Hellseherkreisen geht man davon aus, dass ein Medium seine Gabe spätestens seit seiner Geburt oder besser noch aus einem früheren Leben mitbringen sollte. Außersinnliche Wahrnehmungen treten bei reinen Hellsehern sowohl im Wachzustand als auch in anderen Bewusstseinszuständen, wie z.B. in Trance oder im Traum, auf. Ein guter Hellseher ist in der Lage, Bilder, Filme und sprachliche Eingebungen zu erhalten. Er muss seine eigenen Gedanken voll und ganz abschalten können und sich meditativ auf die Hellsehung vorbereiten, um auf kleinste Gefühle, Stimmen und Visionen eingehen zu können.

Egal, an wen man sich wendet, um einen Blick in die eigene Zukunft zu bekommen, eines sollte klar sein: Du solltest Dein Leben so gestalten, wie Du möchtest und Dich nicht von Aussagen anderer, seien sie übersinnlicher Natur oder „nur“ der Rat von Freunden, beeinflussen lassen. Auch wenn ein Hellseher noch so tolle Fähigkeiten auf diesen Gebiet hat, kann er keine Garantie dafür geben, dass seine Vorhersagen auch wirklich so eintreffen, wie er sie weiter gibt. Dennoch kann das Hellsehen Dir vielleicht eine neue Perspektive auf Dein Leben oder spezielle Anliegen, Fragen und Probleme geben.

Bildquelle: Thinkstock/Stockbyte

Kommentare