Ja-Nein-Orakel

Es gibt so viele Fragen, auf die man eine klare Antwort braucht. Liebt er mich? Werden wir heiraten? Hat er mich betrogen? Werde ich befördert, ... berühmt, ... reich, ... glücklich? Das Ja-Nein-Orakel gibt Dir Antworten auf die wichtigsten Fragen des Lebens. Aber Vorsicht: Es heißt zwar das „Ja-Nein-Orakel“, aber wenn Du Dich beim Stellen Deiner Frage nicht genug konzentrierst, dann darfst Du Dir vom Ja-Nein-Orakel auch kein definitives Ja oder Nein als Antwort erwarten. Denn das Ja-oder-Nein-Orakel kann nur dann ein Ja oder Nein sagen, wenn es Deine Frage in ausreichender Klarheit hört. Aber bitte - versuche Dein Glück, das Ja-Nein-Orakel ist bereit!

Befrage das Ja-Nein-Orakel

Denke fest an Deine Frage und klicke auf den Flakon, der Dich am meisten anspricht! Das Ja-Nein-Orakel im Spiegel gibt Dir dann die Antwort auf Deine Frage.

Das Ja-Nein-Orakel gibt Rat in allen Lebenslagen

Ein Ja-Nein-Orakel ist fast zu schön, um wahr zu sein: Bei allen Problemen kann ein Ja-Nein-Orakel Dir weiterhelfen, ob im Alltag, im Job, oder in der Beziehung. Du wendest Dich einfach an das Ja-Nein-Orakel, befragst es zu dem, was Dir auf dem Herzen liegt, und schon gibt das Ja-Nein-Orakel Dir Auskunft darüber, was Du tun sollst. Mit einem einfachen „Ja“ oder „Nein“.

Ganz so einfach ist das Orakeln natürlich nicht. Auch das Ja-Nein-Orakel erfordert nämlich Deine aktive Mitarbeit! Ganz wichtig ist, dass Du die Frage, auf die Du eine Antwort suchst, auch richtig stellst – schließlich muss es dem Ja-Nein-Orakel auch möglich sein, eine Antwort zu formulieren! Achte also unbedingt darauf, dass sich Deine Frage auch tatsächlich mit Ja oder Nein beantworten lässt. Außerdem ist es unabdingbar, dass es Dir wirklich ernst ist mit Deiner Frage, und Du Dich auch entsprechend angestrengt konzentrierst! Sonst darfst Du Dich nicht wundern, wenn die Antworten des Ja-Nein-Orakels etwas kryptisch ausfallen.

Ja oder Nein? - Orakel gab es schon immer

Genau wie das Ja-Nein-Orakel haben sich Orakel zu allen Zeiten schwer getan mit präzisen Antworten, doch trotzdem wurden und werden sie immer wieder befragt. Ob bei den alten Griechen, Ägyptern, Etruskern oder im Orient – überall und zu allen Zeiten haben Menschen Orakel befragt und tun es immer noch. Verschiedene Arten von Orakeln können Dir dabei helfen, Entscheidungs- oder Zukunftsfragen zu beantworten – das Ja-Nein-Orakel kann sogar beides! Auch heute sind Orakel immer noch sehr beliebt, auch wenn sie oft belächelt werden. Erinnerst Du Dich noch an Krake Paul? Während der Fußball-WM 2010 war Paul das Orakel schlechthin für den Ausgang eines Spiels. Ähnlich wie beim Ja-Nein-Orakel gab es auch für Paul immer zwei grundsätzliche Möglichkeiten der Entscheidung. Aber anders als beim Ja-Nein-Orakel, das manchmal durchaus etwas wankelmütig ist, war Paul immer recht eindeutig in seiner Wahl (auch wenn er letztendlich nicht immer Recht hatte).

Das Orakel von Delphi: Mehr als nur Ja oder Nein

Eines der bekanntesten Orakel der Antike war das Orakel von Delphi im alten Griechenland. Es war allerdings kein klassisches Ja-Nein-Orakel, sondern gab den Fragenden mehrdeutig formulierte Antworten – die sich allerdings meistens bewahrheiteten! Da das Orakel von Delphi aber auch niemals so konkrete Antworten wie ein Ja-Nein-Orakel gab, lag es zumeist an der Formulierung der Antwort, wie wahrscheinlich die Prophezeiung eintreffen würde. Deshalb wird an der Zuverlässigkeit der Aussagen des Orakels von Delphi noch immer gezweifelt – inzwischen nimmt man an, dass die größte Kunst des Orakels die Rhetorik war. Die Voraussagen des delphischen Orakels wurden von einer speziellen Priesterin gemacht, der Pythia. Im Rahmen des Orakelrituals wurde sie in eine Art Trance versetzt. In diesem Zustand machte die Pythia dann die berühmten Vorhersagen des Delphi-Orakels. Und die waren dann weitaus länger als ein einfaches „Ja“ oder „Nein“.

Das Ja-Nein-Orakel ist unbestechlich

Unklar ist, ob für die Orakelsprüche wirklich diese Trance verantwortlich war, oder ob die Priester des delphischen Tempels einfach über ein besonders gutes Informationsnetzwerk verfügten – auch das ist möglich. Außerdem gibt es durchaus berechtigte Vermutungen darüber, dass das Orakel von Delphi alles andere als unparteiisch und objektiv war: Möglicherweise war der Grund für die eine oder andere Vorhersage schlicht und ergreifend Bestechung, um das politische Geschehen zu beeinflussen. Viele Fragen wurden dem Orakel von Delphi nämlich von den Herrschenden im Lande gestellt. Ganz anders sieht es natürlich beim Ja-Nein-Orakel aus: Hier musst Du Dir keine Sorgen über mangelnde Objektivität machen: Das Ja-Nein-Orakel ist unbestechlich und kann höchstens durch Deine Gedankenkraft oder eine ungenaue Fragestellung beeinflusst werden.

Das Ja-Nein-Orakel in verschiedenen Varianten

Ja-Nein-Orakel gibt es in den unterschiedlichsten Formen: Bekannt ist zum Beispiel das Pendel, das selbst auf verschiedene Weisen als Ja-Nein-Orakel benutzt werden kann: Gemäß manchen Auslegungen liegt der Unterschied zwischen „Ja“ und „Nein“ beim Pendeln darin, ob das Pendel horizontal oder vertikal schwingt, bei anderen Arten des Pendelns zeigt sich die Antwort im Hin-und-Herschwingen bzw. in einer kreisförmigen Bewegung des Pendels. Andere bekannte Varianten des Ja-Nein-Orakels sind zum Beispiel das Blümchen-Pflück-Spiel, ein klassisches Liebesorakel, bei dem ein Blütenblatt nach dem anderen von einem Gänseblümchen gepflückt wird. Dabei geht es Blatt für Blatt „Er liebt mich“, „Er liebt mich nicht“, bis das letzte Blütenblatt die Wahrheit sprechen soll. Im Grunde nichts anderes, als die Frage „Liebt er mich?“ abwechselnd mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten.

Befrage das Ja-Nein-Orakel

Ganz gleich, worum es geht – das Ja-Nein-Orakel lässt Dich nicht im Stich! Alle Fragen, selbst die, die Du Dich nicht einmal mit Deiner besten Freundin zu besprechen traust, kannst Du dem Ja-Nein-Orakel stellen! Doch es kommt dabei auf Dich an: Vergiss nicht, Deine Frage auf das Ja-Nein-Orakel abzustimmen und Dich richtig zu konzentrieren. Und wenn die Antwort beim Ja-Nein-Orakel einmal nicht so ausfällt, wie Du Dir das gedacht hast, oder Du das Ja-Nein-Orakel nicht richtig verstehst – versuch es doch einfach noch einmal! Vielleicht klappt es dann besser.

Es gibt viele verschiedene Formen vom Ja-Nein-Orakel. Im Gegensatz zu anderen Orakeln wird das Ja-Nein-Orakel Dir eine klare Antwort geben – vorausgesetzt, Du konzentrierst Dich richtig und stellst dem Ja-Nein-Orakel Fragen, die es auch beantworten kann.