Würfelorakel

Du stehst vor einer schwierigen Entscheidung? Das kostenlose Würfelorakel zeigt Dir, was die Zukunft bringt. Befrage die Würfel, und das Online Würfelorakel wird Dir den Weg weisen. Jede Zahlenkombination des Würfelorakels hat ihre eigene, schicksalshafte Bedeutung. Bitte konzentriere Dich und klicke auf den Würfelbecher, um die Würfel zu schütteln. Klicke ein zweites Mal, um zu würfeln und so das Würfelorakel zu starten.

Das Würfelorakel – Würfele um Deine Zukunft

Sie sind klein, quadratisch und gepunktet. Meist entscheiden sie bei Brett- oder auch bei Würfelspielen über Deinen nächsten Zug. Mit dem Würfelorakel kannst Du die Würfel auch über Deinen nächsten Zug im Leben entscheiden lassen.

Das Würfelorakel hilft bei der Beantwortung Deiner Fragen

Es gibt Pendel, die Dir wichtige Entscheidungen auspendeln, Tarot-Karten, die Deine Zukunft deuten und viele weitere Methoden der Wahrsagung. Eine davon – die besonders bei Zigeunern beliebt war – ist das Würfelorakel. Beim Würfelorakel zeigen Dir die Würfel, welches Spiel die Sterne mit Dir spielen und wie sich Deine Zukunft entwickeln wird. Das Würfelorakel wird mit drei Würfeln befragt. Es gibt also 18 verschiedene Antwortmöglichkeiten auf Deine Frage. Dabei musst Du, bevor Du die Würfel fallen lässt, ganz fest an Deine Frage denken. Nur dann kann das Würfelorakel Deine Frage richtig beantworten.

Das Würfelorakel gibt Tipps für die Zukunft

Das Würfelorakel kann jedoch nicht nur Fragen beantworten, sondern Dir auch wertvolle Tipps für Deine Zukunft geben. Wenn Du zum Beispiel die 13 – die Zahl des Wandels – würfelst, rät Dir das Würfelorakel, Geduld zu bewahren, da bald Rettung für Deine Lage in Sicht ist. Lass Dich einfach selber überraschen, was die Sterne mit Dir vorhaben und welche Bedeutung die einzelnen Zahlen haben.

Vom Würfelorakel und anderen Orakeln – eine kleine Orakellehre

Ein Orakel ist eine göttliche oder auch transzendente Offenbarung, die mit einem Zeichen Aufschluss über die Zukunft gibt. Das berühmteste Orakel ist das Orakel von Delphi. Ein Orakel, somit auch das Würfelorakel, unterscheidet sich von der Hellseherei dadurch, dass es Offenbarungen eines Gottes, des Universums oder der Sterne übermittelt. Ein Hellseher bekommt die gewünschten Informationen durch seine eigene hellseherische Begabung. Das Würfelorakel ist aber auch keine Prophezeiung, weil es Fragen beantwortet oder Mitteilungen macht. Bei einer Prophezeiung werden dem Propheten ungefragt Fragen beantwortet. Ein Orakel wird mit Hilfe eines Rituals oder – wie beim Würfelorakel – eines Mediums befragt. Meist soll es Fragen beantworten, die wichtige Entscheidungen betreffen. Wenn Du Dich also in einer Angelegenheit einfach nicht entscheiden kannst, frag das Orakel nach Rat und rechtfertige damit Deine Handlung – eine höhere Macht hat es schließlich so gewollt.

Das Würfelorakel und die Würfel – eine kleine Würfellehre

Ein herkömmlicher Würfel ist quadratisch, mit sechs Seiten und mit den Zahlen, auch Augen genannt, von eins bis sechs versehen. In vielen Spielen dienen Würfel als Zufallsgenerator, weil die Wahrscheinlichkeit von jeder Seite gleich ist. Das heißt die Würfel bestimmen per Zufall, wie weit Du mit Deiner Spielfigur gehen darfst, wie viele Punkte Du bekommst oder über den Ausgang von Zufallsereignissen. Es gibt noch eine Menge mehr Würfel wie einen Tetraeder (vier Seiten) oder einen Oktaeder (acht Seiten), doch beim Würfelorakel werden in der Regel quadratische Würfel verwendet. Die ältesten Würfel sind von einem iranischen Brettspiel aus dem Jahre 3000 v. Christus überliefert. Schon diese waren wie die Würfel, die man beim Würfelorakel benutzt, sechsseitig und mit Zahlen gekennzeichnet. Im alten Ägypten wurden auch Sprunggelenkknöchelchen von Schafen, Ziegen oder anderen Paarhufern als Würfel verwendet. Durch ihre kantige Form haben sie vier verschiedene mögliche Ruhepositionen. Die Wahrscheinlichkeit für die Ergebnisse ist jedoch unterschiedlich hoch. Diese „Würfel“ – auch Astragali genannt – wurden auch später in der griechischen und römischen Kultur als Orakel benutzt. So entstand die Verbindung von einem Orakel und Würfeln zum Würfelorakel.

Das Würfelorakel und die Zahlen – eine kleine Zahlenlehre

Dass Zahlen eine mathematische Bedeutung haben, weiß jeder. Beim Würfelorakel kommt es jedoch auf die inhaltliche Zahlensymbolik an. Die Zahlenlehre charakterisiert Zahlen rein inhaltlich, indem sie ihnen feste Zusammenhänge, die nichts mit Mathematik zu tun haben, zuschreibt. Jede Zahl erhält dadurch einen besonderen Charakter, eine individuelle Qualität und Eigenschaften wie „männlich“, „weiblich“ oder „glückverheißend“. Beim Würfelorakel werden die Eigenschaften der einzelnen Zahlen zu klaren Aussagen reduziert. Die sieben ist beispielsweise die Zahl des Erfolgs und bedeutet „Augen zu und durch! Wenn Du es wirklich willst, dann klappt es auch“. Die Vier ist die Zahl der Reue und verdeutlicht Dir, dass Du von Deinem hohen Ross steigen und Deine Fehler eingestehen sollst. Befrage am besten das Würfelorakel selbst und finde heraus, was die anderen Zahlen bedeuten. Dabei musst Du einfach intensiv an eine Frage, bei der Du eine Entscheidungshilfe brauchst, denken und den Würfelbecher anklicken – das Würfelorakel hält präzise Antworten für Dich bereit und verrät Dir, was die Sterne mit Dir vorhaben.

Du möchtest wissen, was Dir die Zukunft bringen wird? Ob Du heute nach einer Gehaltserhöhung fragen kannst, ob Du Dir die süßen Sandalen, die Du gestern in der Stadt gesehen hast, kaufen sollst oder ob bald endlich Besserung in Sicht ist? – Dann befrage das Würfelorakel. Die Würfel treffen immer eine Entscheidung für Dich und wissen, was Deine Zukunft bringt!