Abschluss für Biologiestudium

Abschluss für Biologiestudium

am 30.03.2009 um 16:53 Uhr

Frage: Liebe Steffi, ich habe mich über ein Biologiestudium informiert und als Zugangsvoraussetzungen Abitur und fachgebundene Hochschulreife gefunden. Was genau ist eine fachgebundene Hochschulreife und wie mache ich sie? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Antwort: Hallo,

viele Leute glauben, die fachgebundene Hochschulreife sei das Gleiche, wie die Fachhochschulreife – das darf man aber nicht verwechseln!

Die allgemeine Fachhochschulreife besteht aus einem schulischen und einem berufsbezogenen Teil und berechtigt nur zum Studium an Fachhochschulen. Der schulische Teil umfasst hier zwölf Jahre.

Die fachgebundene Hochschulreife hingegen kann man an Fachgymnasien, Berufsoberschulen und Fachakademien erwerben und dauert, genauso wie die allgemeine Hochschulreife, 13 Jahre. Sie berechtigt zum Studium an Fachhochschulen und auch an Universitäten. Vom normalen Abitur unterscheidet sich die fachgebunden Hochschulreife eigentlich nur dadurch, dass sie keine zweite Fremdsprache beinhaltet. Wenn man nach dem Abschluss der fachgebundenen Hochschulreife doch noch das Abitur erreichen möchte, kann man ganz einfach noch eine zusätzlichen Abschlussprüfung in einer zweiten Fremdsprache ablegen.

Die fachgebundene Hochschulreife ist also im Prinzip dem normalen Abitur sehr ähnlich. Statt an einem normalen Gymansium, absolviert man sie eben an einer Berufsoberschule. Dort konzentriert man sich dann bereits auf eine bestimmte Richtung, zum Beispiel Wirtschaft, Gestaltung oder Ähnliches, was später für ein Studium sogar von Vorteil sein kann. Für ein Biologiestudium würde ich Dir allerdings eher das normale Abitur empfehlen, da fachgebundene Abschlüsse, die den Fokus auf Biologie (Biotechnik) legen, nur an wenigen Akademien in ganz Deutschland angeboten werden.


Kommentare