Au-Pair nach der Ausbildung?

Frage: Ich habe nur noch ein Jahr vor mir, dann bin ich fertig mit meiner Ausbildung zur Industriekauffrau. Da ich mich aber noch weiterbilden will, das heißt gerne Fremdsprachen erlernen möchte, würde ich ganz gerne als Au-Pair ins Ausland gehen. Ich weiß aber nicht, ob sich das direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung lohnt. Außerdem habe ich ja eine wirtschaftliche Ausbildung, ist Au-Pair da vielleicht das Falsche und macht sich im Lebenslauf nicht so gut?

Antwort: Hallo,

um Deine Sprachkenntnisse zu erweitern ist ein Auslandsaufenthalt prinzipiell in jeder Form sinnvoll. Wenn Du gerne als Au-Pair gehen möchtest, ist es auch nicht schlimm, wenn Du noch keine Berufserfahrung hast. Als Au-Pair wirst Du Dich ja sowieso eher mit Kinderbetreuung beschäftigen, also etwas ganz anderes machen, als Du in Deiner Ausbildung gelernt hast. Hinzu kommt: Wenn Du erst einmal in den Job eingestiegen bist, um Berufserfahrung zu sammeln, wirst Du Deinen Job und Deinen festen Verdienst so schnell nicht noch einmal aufgeben, um ein Auslandsjahr zu machen. Der Zeitpunkt, um ins Ausland zu gehen, ist also jetzt am günstigsten.

Allerdings gibt es auch viele andere Möglichkeiten, wie Du Dein Auslandsjahr gestalten kannst. Vielleicht könntest Du Dich für ein Praktikum im Ausland bewerben. So sammelst Du Berufserfahrung, es macht sich gut im Lebenslauf und neben der Alltagssprache lernst sogar gleich ein bisschen „Business English“. Informieren kannst Du Dich zum Beispiel bei Auslandsjobs.de. Vielleicht hat Dein Ausbildungsbetrieb ja sogar eine Partner- oder Tochterfirma im Ausland, in der Du ein Praktikum machen könntest. Sprich die Leute in Deiner Firma einfach mal darauf an.

Daneben gibt es auch noch viele weitere Möglichkeiten, ein Auslandsjahr zu verbringen: Freiwilligenarbeit, Work and Travel oder Sprachreisen. An Deiner Stelle würde ich mich einmal ganz genau informieren, welche Form des Auslandsaufenthalts Dir am meisten Spaß machen würde. Am sinnvollsten ist natürlich etwas, dass sich auf Dein späteres Berufsleben bezieht, wie zum Beispiel ein Praktikum. Aber wenn das nicht möglich ist oder Du unbedingt als Au-Pair gehen möchtest, solltest Du das auch tun. Denn letztendlich macht sich ein Auslandsaufenthalt – egal in welcher Form – immer gut im Lebenslauf.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • MeineWelt am 19.09.2011 um 08:19 Uhr

    Ich habe auch ein Jahr Aupair gemacht und übe jetzt ein wirtschaftlichen Beruf aus. Es macht sich definitiv immer gut! Mir sind die Unternehmen aus diesem Grund schon fast hinterher gelaufen muss ich sogar gestehen! Es bring immer viel positves mit. (Selbständigkeit zum Beispiel) Also mach es schaden tut das nicht! http://www.aupairnet24.de/

    Antworten