Ausbildung bei der Bundeswehr

Frage: Ich würde gerne bei der Bundeswehr eine Ausbildung machen. Am liebsten zur Polizistin oder zur Zöllnerin. Kann man das bei der Bundeswehr machen und wie muss das Zeugnis aussehen, um angenommen zu werden?

Antwort: Hallo,

Polizei, Zoll, Bundeswehr und Bundesgrenzschutz arbeiten in Deutschland eng zusammen. Sie alle setzen sich dafür ein, dass Regeln und Gesetze eingehalten werden und sorgen für die Sicherheit der Menschen. Doch auch wenn diese Teilbereiche eng zusammenarbeiten, muss man sie klar voneinander abtrennen. Polizei und Zoll sind eigene Institutionen und gehören nicht zur Bundeswehr.

Trotzdem bietet die Bundeswehr unzählige Möglichkeiten zur Ausbildung und zum Studium. Stöber doch einfach mal auf der Karriere-Seite! Hier findest Du Möglichkeiten für nahezu jeden Schulabschluss und in vielen verschiedenen Bereichen. Um angenommen zu werden, sollten sich Deine Noten auf jeden Fall im mittleren bis guten Bereich befinden. Wie gut, hängt wiederum mit dem einzelnen Bereich zusammen. Interessant für Dich wäre zum Beispiel der Beruf des Feldjägers. Das ist sozusagen die Militärpolizei Deutschlands und vereint Aufgaben von Polizei und Bundeswehr. Hier wirst Du außerdem oft mit der Polizei zusammenarbeiten.

Wenn Du lieber zur „normalen“ Polizei möchtest, musst Du Dich direkt dort für Dein Bundesland bewerben – hier beispielsweise bei der Polizei NRW. Auch der Zoll ist eine eigene Institutionen, die Ausbildungen im mittleren und gehobenen Dienst anbietet. Infos dazu findest Du hier.

Der Bundesgrenzschutz oder auch die Bundespolizei bietet ebenfalls eine Ausbildung an, ist aber auch von der Bundeswehr zu unterscheiden. Hier musst Du je nach angestrebter Laufbahn verschiedene Bedingungen erfüllen. Die genauen Daten dazu findest Du auf der Seite der Bundespolizei. Neben guten Schulnoten musst Du wie bei der Polizei hier ein Auswahlverfahren bestehen, dass oftmals auch einen Sporttest beinhaltet.

Für all diese Berufe ist nicht nur wichtig, dass Du ein Interesse an „Recht und Ordnung“ hast. Du solltest auch den Umgang mit Menschen mögen, flexibel und körperlich fit sein.

Wenn Du gerne eine Ausbildung bei der Bundeswehr machen möchtest, hast Du Dir damit einen zuverlässigen und stabilen „Ausbilder“ gesucht. Du solltest jedoch auch bedenken, dass Du Dich je nach Karriere für eine bestimmte Anzahl von Jahren verpflichtest (Feldwebel 12 Jahre).


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?