Ausbildung zur MTA

Frage: Hallo liebe Steffi, zurzeit mache ich meine Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin im Labor. Im Juli 2009 bin ich dann fertig. Der Beruf macht mir sehr viel Spaß, aber ich würde mich gerne noch weiterbilden. Vielleicht zur leitenden MTA. Welche Voraussetzungen muss ich denn dafür erfüllen und brauche ich dafür das Abitur? Ich würde eventuell noch mein Abitur an einem Abendgymnasium nachmachen. Ich komme aus Bayern/Baden Württemberg. Ich hoffe du kannst mir helfen! Ganz liebe Grüße, Vicky

Antwort: Hallo Vicky,

Weiterbildung ist heutzutage unheimlich wichtig, um beruflich am Ball zu bleiben und ist deshalb immer eine gute Idee. Um den Weiterbildungslehrgang zur leitenden MTA machen zu können, brauchst Du mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Mehr Informationen und auch ein Vielzahl andere Weiterbildungsmöglichkeiten findest Du auf der Seite des DIW-MTA (Deutschen Instituts zur Weiterbildung Technischer Assistentinnen und Assistenten in der Medizin).

Um sich dem europäischen Ausland anzupassen, heißt der Lehrgang übrigens jetzt nicht mehr leitende/r MTA, sondern Gesundheitsbetriebswirtschaft (Leitung/Managment). Dort beschäftigst Du Dich in einem zweijährigen, berufsbegleitenden Lehrgang mit eher allgemeinen Themen wie Krankenhausmanagement, Betriebswirtschaft und Personalführung. Die Kurse, die modularisiert angeboten werden, finden im gesamten Bundesgebiet statt.

Da Du die Weiterbildung zur Gesundheitsbetriebswirtin ja sowieso nicht gleich im Anschluss an Deine Ausbildung machen kannst, wäre es schon sinnvoll, das Abitur an einem Abendgymnasium nachholen. Das steigert die Berufsaussichten und für den Fall, dass Du später vielleicht noch ein Studium wie Medizin, Biologie oder Chemie anfangen möchtest, ist das Abitur Pflicht. Voraussetzung für die Weiterbildung zur Gesundheitsbetriebswirtin ist es allerdings nicht.

Falls Du Dich gleich nach der Ausbildung weiterbilden möchtest und nicht erst Berufserfahrungen sammeln willst, gibt es auch dafür Weiterbildungsmöglichkeiten. So zum Beispiel die Weiterbildung Biomedizinische Analytik.

Schau Dich doch einfach mal auf der Seite des DIW-MTA um. Dort findest Du auch Kontaktdaten, falls Du noch Fragen zu den Weiterbildungslehrgängen hast.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • sany3007 am 07.10.2009 um 11:40 Uhr

    hallo,mein name ist sandra... hatte über google MTA eingegeben und bin dann über eure unterhaltung gestolpert.um mich kurz zu fassen,ich bin gelernte chemielaborantin und möchte gern zur mta umschulen.leider kann ich über das arbeitsamt keine nützlichen informationen bekommen... ich bin zum 01.04.09 arbeitlos geworden,da unser betrieb dank der finanzkriese pleite gegangen ist.arbeitlosengeld bekommt man ja nur ein jahr lang und als chemielaborantin in kassel etwas zu finden ist sogut wie unmöglich.jedenfalls bekomme ich weder zu- noch absagen und mir läuft die zeit davon.ich habe einen 5jährigen sohn und bin somit an kassel gebunden.könnt ihr mir evtl ein paar fragen beantworten?wie teuer ist diese ausbildung,wo kann man sie machen und wird mir meine bisherige ausbildung evtl angerechnet?der beruf der bta würde mich auch interessieren,nur leider habe ich bis jetzt nur schulen gefunden die viel zu weit weg sind :O( ich war noch nie in meinem leben ohne beschäftigung und habe grad einen riesen tiefpunkt.ich hoffe ihr könnt mir evtl weiter helfen.schon mal danke und lg sany

    Antworten