Work and Travel

Pass und Landkarte beim work and Travel

Mit Work and Travel die Welt erkunden.

Ihr habt gerade Eure Schule, Uni oder Ausbildung beendet und wollt Euch zuerst noch ein bisschen austoben, bevor Ihr Euren Berufsalltag beginnt? Dann ist „Work and Travel“ wohl genau das Richtige für Euch! Ihr wisst nicht, was Work and Travel sein soll? Dann wird es aber Zeit, dass Ihr mehr darüber erfahrt!

Work and Travel ist eine Form des Reisens, bei der Ihr die nötigen finanziellen Mitteln, die ein Auslandsaufenthalt nun mal benötigt, durch kleine Gelegenheitsjobs vor Ort verdient. Der Vorteil eines Work and Travel Reisens ist, dass Ihr längere Zeit in Eurem gewünschten Land reisen könnt, weil Ihr immer wieder eine kleine Geldspritze durch die Jobs bekommt und Euch so finanziell ganz gut über Wasser halten könnt. Außerdem lernt Ihr bei einem längeren Auslandsaufenthalt natürlich auch ganz viele neue Leute kennen, mit denen Ihr weiterreisen könnt – je nachdem wo es Euch gerade hin verschlägt. Anders als bei einem Au-Pair-Job seid ihr mit dieser Option nämlich niemals an einen festen Ort gebunden. Das heißt, Ihr könnt beim Work and Travel soviel von Eurem Reiseziel erkunden, wie Ihr wollt. Klingt gut? Dann gibt es eigentlich nur einen wichtigen Schritt zu befolgen: Ein Visum anfordern!

Was muss ich beim Work and Travel beachten?

Keine Sorge: Es klingt zwar ziemlich bürokratisch, aber eigentlich ist es ganz einfach. Das für das Work and Travel benötigte Working-Holiday-Visum gilt für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten. Das heißt, Eure Reisezeit ist damit auf ein Jahr begrenzt. Voraussetzung für das Beantragen dieses Work and Travel Visums ist ein Alter zwischen 18 und 30 Jahren, deutsche Staatsangehörigkeit und entsprechende Sprachkenntnisse des besuchten Landes. Außerdem dürft Ihr nicht von Kindern begleitet werden bzw. müsst kinderlos sein. Lasst Euch von der Bedingung, dass man ein Grundkapital von 2000-3000 Euro auf dem Konto nachweisen muss nicht abschrecken. Ihr könnt Euch das Geld selbstverständlich auch leihen bzw. eine Person kann für Euch bürgen. Ansonsten ist natürlich wichtig, dass Ihr einen gültigen Reiseausweis habt, der nach Ende Eures Auslandsaufenthaltes noch drei Monate gültig ist.

Wichtig ist beim Work and Travel vor allem: Macht Euch genau Gedanken darüber, in welches Land Ihr am liebsten reisen möchtet: Das Working-Holiday-Visum darf nämlich nur einmal im Leben beantragt werden. Schade eigentlich … aber immerhin besser als nichts!

Bewerbung im Ausland fürs Work and Travel

Es lohnt sich beim Work and Travel auch einen kurzen Lebenslauf in Englisch für die in dem Land anstehende Bewerbung zu schreiben. So habt Ihr bei Eurer Stellensuche gleich etwas in der Hand, dass Ihr Eurem Arbeitgeber vorlegen könnt. In beliebten Ländern wie Australien und Neuseeland, die von Backpackern überflutet werden, ist es meist kein Problem, Arbeit zu finden. Die Erntearbeit trägt sich dort fast nur von jungen Reisenden, die sich spontan etwas Geld dazuverdienen wollen. Auch in der Gastronomie oder an einer Rezeption finden sich genügend Jobs beim Work and Travel. Viele haben sich auch schon als Animateur oder als Callcenter-Agent ein wenig Taschengeld verdient. Die Möglichkeiten sind da je Land ganz unterschiedlich.

Wenn Ihr in die USA, nach Kanada oder nach Japan wollt, gestaltet sich die Jobsuche als etwas zeitintensiver. Doch trotzdem stellt es niemals ein Problem dar, eine kleine Arbeitsbeschäftigung zu finden.


Wenn Ihr also gerne etwas von der großen, weiten Welt sehen wollt, ist „Work and Travel“ sicherlich eine gute Option. Ihr lernt fremde Länder und Kulturen nicht nur als Tourist kennen, sondern werdet auch mit den Dingen des täglichen Lebens konfrontiert. Zudem schließt Ihr tausende neue Bekanntschaften mit jungen Leuten, die das Gleiche machen wie Ihr. Und das Wichtigste: Ihr sammelt viele schöne, unvergessliche Erinnerungen!


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • Elementarteil am 23.11.2009 um 11:37 Uhr

    ich würde es mir persönlich nicht zutrauen, aber für diejenigen die gerne reisen und was neues entdecken wollen, ist das glaub ich was echt tolles

    Antworten
  • PinkGlam am 29.06.2009 um 17:00 Uhr

    hmmm ins ausland.... jaaah ich will auch =)

    Antworten